Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.06.2020 | 08:00 Uhr

Nicht zu bremsen: 1860 München zählt gegen Würzburg auch auf Stefan Lex

von Matthias Vogt

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 28 / 65
  • Pfeil
  • Pfeil




Drei Tore und drei Vorlagen gelangen 1860-Angreifer Stefan Lex (links) in den vergangenen vier Drittliga-Spielen. Am Mittwochabend erzielte er beim Unentschieden in Kaiserslautern um Hendrik Zuck den Führungstreffer. −Foto: Imago Images

Drei Tore und drei Vorlagen gelangen 1860-Angreifer Stefan Lex (links) in den vergangenen vier Drittliga-Spielen. Am Mittwochabend erzielte er beim Unentschieden in Kaiserslautern um Hendrik Zuck den Führungstreffer. −Foto: Imago Images

Drei Tore und drei Vorlagen gelangen 1860-Angreifer Stefan Lex (links) in den vergangenen vier Drittliga-Spielen. Am Mittwochabend erzielte er beim Unentschieden in Kaiserslautern um Hendrik Zuck den Führungstreffer. −Foto: Imago Images


Die Serie geht weiter, der Aufstiegstraum vor dem Drittliga-Heimspiel gegen die Würzburger Kickers an diesem Samstag (14 Uhr, Magenta Sport) ebenso. Geschadet hat die Corona-Pause dem TSV 1860 München jedenfalls nicht. Das zeigt sich besonders gut am Beispiel eines Spielers.

Ob er der beste Stefan Lex aller Zeiten sei, wurde der Erdinger im März nach einem 3:0 gegen den FC Carl Zeiss Jena gefragt. Der Offensivspieler, dem damals ein Tor und eine Vorlage gelungen waren, schmunzelte kurz und meinte dann: "Der beste bei Sechzig auf jeden Fall." Natürlich hatte der 30-Jährige im Hinterkopf, dass er auch beim Bundesliga-Aufstieg mit dem FC Ingolstadt in der Saison 2014/15 und in den Jahren danach keinen ganz schlechten Part beigesteuert hatte.

Doch auch knapp drei Monate später muss Lex wieder Fragen zu seiner Verfassung beantworten. Dem Rechtsfuß ist es nämlich wie den Sechzigern besonders gut gelungen, die Form trotz der Corona-Zwangspause zu konservieren. Spätestens nach dem Heimsieg gegen Tabellenführer MSV Duisburg (3:2) und dem Unentschieden beim 1. FC Kaiserslautern (1:1) sind die Löwen ein ernster Aufstiegskandidat – auch wenn in einer so engen Liga weiterhin so viele Dinge möglich sind.

"Ich zahle gerne drei Euro ins Phrasenschwein", sagt Lex, "aber abgerechnet wird zum Schluss." Und tatsächlich trifft diese Aussage wohl besonders gut auf die Konstellation in der 3. Liga zu. Trotz der Erfolgsserie von 16 Spielen ohne Niederlage und dem starken Auftritt auf dem Betzenberg sind die Löwen auf den sechsten Platz abgerutscht, zwischen Platz eins und Platz elf liegen vor dem 30. Spieltag gerade einmal sechs Punkte. "Wenn du zweimal hintereinander verlierst, bist du Zehnter, mit zwei Siegen bist du ganz vorn dabei", weiß auch Lex, der dennoch überzeugt ist: "Wenn wir so weiterspielen, werden wir noch sehr lange oben mitmischen."

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe Ihrer Heimatzeitung, Sport, oder nach kostenloser Registrierung HIER auf PNP Plus.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Er spielte gerade mit Florenz in Parma: Franck Ribery. Währenddessen brachen Unbekannte in sein Haus ein. −Foto: dpa/Screenshot: Augustin/Twitter: Franck Ribery

Diebe sind in die Villa des Ex-Bayern-München-Stars Franck Ribery in Florenz eingedrungen...



Von den Starbulls Rosenheim zum TSV Trostberg: Michael Fröhlich (Mitte) trägt kommende Saison das Trikot der Trostberg Chiefs in der Landesliga. Vor allem aber soll er als hauptamtlicher Nachwuchstrainer an der Seite von Abteilungsleiter Johannes Käsmaier (rechts) und Jugendleiter Walter Mathis die Basis für eine gesicherte Zukunft des Trostberger Eishockeys legen. −Foto: Thomas Thois

Die Nachwuchsarbeit muss oberste Priorität haben. Mit diesem Ziel war Johannes Käsmaier Anfang Juni...



Verlässt er 1860? Sascha Mölders (r.). −Foto: Frank Bietau

Eigentlich war die Sache klar: Sascha Mölders (35) beendet in diesem Sommer seine Profikarriere und...



In einer Videobotschaft erklärt Verbandsjugendleiter Florian Weißmann die Einführung der Meldeliga. −Foto: Screenshot: BFV

Das könnte heiter werden: Der Bayerische Fußball-Verband nutzt den Corona-bedingten Saisonabbruch im...



Verlässt seinen Heimatverein TSV Ringelai und schließt sich dem FC Tittling an: Torwart Julian Kapfenberger. −Foto: Alexander Escher

Der FC Tittling hat auf den frühzeitigen Abgang von Torwart Simon Boxleitner (23...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver