Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Flügelstürmer (21) will Einsatzzeiten sammeln | 03.06.2020 | 11:07 Uhr

Amtlich: Wacker-Toptalent Julien Richter wechselt nach Unterhaching

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 34 / 65
  • Pfeil
  • Pfeil




Wechselt von Burghausen nach Unterhaching: Julien Richter. −Foto: Buchholz

Wechselt von Burghausen nach Unterhaching: Julien Richter. −Foto: Buchholz

Wechselt von Burghausen nach Unterhaching: Julien Richter. −Foto: Buchholz


Die Spatzen haben es längst vom Dach gepfiffen: Julien Richter verlässt den SV Wacker Burghausen und spielt ab der kommenden Saison für den Drittligisten Spvgg Unterhaching. Club-Präsident Manfred Schwabl wollte den 21-jährigen Angreifer bereits im vergangenen Sommer verpflichten, doch wegen seiner Ausbildung zum Fachinformatiker kommt der Wechsel erst in diesem Sommer zustande.

Für den hoch veranlagten Flügelstürmer aus Burghausen könnte der Vereinswechsel zum Karrieresprung werden, haben die Hachinger, die trotz der 1:2-Niederlage gegen Ingolstadt noch voll im Aufstiegsrennen liegen, doch in der Vergangenheit immer wieder Talente aus der Regionalliga verpflichtet, die sich prächtig weiterentwickelt haben und nun noch höherklassiger spielen.

Von derartigen Träumen will Richter, der bereits am Mittwoch am Mannschaftstraining teilnimmt, erst mal nichts wissen, sondern will erst einmal beim Münchner Vorstadtclub Fuß fassen. "Mit allzu großen Erwartungen gehe ich die Sache bei der Spvgg nicht an. Ich werde mein Bestes geben und zunächst darauf hoffen, Einsatzzeit zu bekommen." Richter, der in Nürnberg und Burghausen ausgebildet wurde, hat bislang 84 Regionalligaspiele absolviert und dabei neun Treffer erzielt.

Für Burghausen ist der Abgang, der schon seit längerer Zeit feststand, zwar ein herber Verlust, allerdings untermauert er auch die Vereinsphilosophie vom Ausbildungsverein. Sportlicher Leiter Karl-Heinz Fenk sieht in dem Wechsel jedenfalls eine Bestätigung für die gute Nachwuchsarbeit, die in Burghausen geleistet wird: "Wir wollen uns weiter als Sprungbrett für junge Kicker in den Profibereich positionieren."

Auch Mathis Lange, der vor der Saison vom FC Bayern München II gekommen ist, verlässt nach nur sechs Spielen Burghausen mit sofortiger Wirkung. Beide Seiten haben sich im Einvernehmen auf eine Vertragsauflösung verständigt. Den 21-jährigen Linksfuß zieht es zurück in seine brandenburgische Heimat. "Wir möchten uns bei Mathis für seinen Einsatz bedanken und wünschen ihm für seine persönliche sowie sportliche Zukunft alles erdenklich Gute", so Geschäftsführer Andreas Huber zur Vertragsauflösung. − MB












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Er spielte gerade mit Florenz in Parma: Franck Ribery. Währenddessen brachen Unbekannte in sein Haus ein. −Foto: dpa/Screenshot: Augustin/Twitter: Franck Ribery

Diebe sind in die Villa des Ex-Bayern-München-Stars Franck Ribery in Florenz eingedrungen...



Verlässt er 1860? Sascha Mölders (r.). −Foto: Frank Bietau

Eigentlich war die Sache klar: Sascha Mölders (35) beendet in diesem Sommer seine Profikarriere und...



In einer Videobotschaft erklärt Verbandsjugendleiter Florian Weißmann die Einführung der Meldeliga. −Foto: Screenshot: BFV

Das könnte heiter werden: Der Bayerische Fußball-Verband nutzt den Corona-bedingten Saisonabbruch im...



Von den Starbulls Rosenheim zum TSV Trostberg: Michael Fröhlich (Mitte) trägt kommende Saison das Trikot der Trostberg Chiefs in der Landesliga. Vor allem aber soll er als hauptamtlicher Nachwuchstrainer an der Seite von Abteilungsleiter Johannes Käsmaier (rechts) und Jugendleiter Walter Mathis die Basis für eine gesicherte Zukunft des Trostberger Eishockeys legen. −Foto: Thomas Thois

Die Nachwuchsarbeit muss oberste Priorität haben. Mit diesem Ziel war Johannes Käsmaier Anfang Juni...



Verlässt seinen Heimatverein TSV Ringelai und schließt sich dem FC Tittling an: Torwart Julian Kapfenberger. −Foto: Alexander Escher

Der FC Tittling hat auf den frühzeitigen Abgang von Torwart Simon Boxleitner (23...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...



Ein Traum für jeden Fußballer: Wie ein grüner Teppich präsentiert sich das generalsanierte Rasenspielfeld des SV Schalding am Reuthinger Weg. −Foto: Lakota

Wer dieser Tage im Passauer Westen an der Spielstätte von Regionalligist SV Schalding vorbeikommt...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver