Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Dritte Liga | 07.01.2020 | 06:00 Uhr

Kommentar: Alles auf Risiko – wieso 1860 nach Weigl-Geldregen den Aufstieg anpeilen sollte

von Alexander Augustin

Lesenswert (60) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 35 / 46
  • Pfeil
  • Pfeil




Freuen sich über einen Geldregen: Trainer Michael Köllner (l.) und Sportchef Günther Gorenzel. −Foto: imago images

Freuen sich über einen Geldregen: Trainer Michael Köllner (l.) und Sportchef Günther Gorenzel. −Foto: imago images

Freuen sich über einen Geldregen: Trainer Michael Köllner (l.) und Sportchef Günther Gorenzel. −Foto: imago images


Das Weihnachtsgeschenk kam an Silvester. Weil Eigengewächs Julian Weigl (24) sein Glück fortan bei Benfica Lissabon versucht, kassiert der TSV 1860 München mächtig ab. Mit rund 1,5 Millionen Euro werden die Giesinger am Transfer des Ex-Dortmunders beteiligt. Viel Geld für den Klub, dessen Etat für die kommende Saison mit 2,4 Millionen Euro veranschlagt sein soll − unterer Liga-Durchschnitt. Nun stellt sich die Frage an der Grünwalder Straße: Stockt man den Etat für die Spielzeit 2020/2021 mächtig auf oder reinvestiert man die eineinhalb Millionen gleich in der Winter-Transferperiode? heimatsport.de-Redakteur Alexander Augustin fordert in seinem Kommentar Letzteres:

Wer hätte vor zwei Monaten gedacht, dass man sich bei 1860 München in der Winterpause ernsthaft mit dem Thema Aufstieg beschäftigen wird? Anfang November war Trainer Daniel Bierofka gerade zurückgetreten, die Abstiegszone in Liga 3 gefährlich nah. Doch die Mannschaft hat die Turbulenzen überragend weggesteckt und inzwischen Tuchfühlung zu Relegationsplatz 3. Das ist auch ein Verdienst von Michael Köllner, dem Anti-Bierofka, der als Gute-Laune-Bär dem Team Spielfreude eingeimpft hat.

Sechzig hat gezeigt, dass es mit dem aktuellen Kader durchaus mitspielen kann in der 3. Liga. Für ganz oben fehlen Kleinigkeiten. Die könnten mit dem unverhofften Geldsegen durch den Weigl-Transfer ausgemerzt werden. Wieso also nicht heuer gleich den Angriff auf die Rückkehr in die 2. Bundesliga wagen? Besser als gerade werden die Voraussetzungen – sportlich wie finanziell – nicht.

Holt Sportchef Günther Gorenzel noch einen Stürmer, der Oldie Sascha Mölders entlasten kann, und einen weiteren Kreativen für das eher dünn besetzte Mittelfeld, ist der Aufstieg 2020 mehr als ein feuchter Traum einiger Dauer-Optimisten. Es wäre eine weitere Wendung in einer an Wendungen reichen Geschichte des TSV 1860 München – dann ausnahmsweise zum Positiven.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





13 Gegentore an einem Wochenende sind einfach zu viel: Der Deggendorfer Goalie David Zabolotny kassierte gestern Abend sechs Treffer gegen Peiting. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat auch die zweite Partie des Wochenendes verloren. Gegen den EC Peiting...



Bewahrte die Löwen mit mehreren starken Paraden vor der Niederlage gegen Magdeburg: Marco Hiller. −Foto: Huebner/imago

Es ist nichts Halbes und nichts Ganzes dieses 1:1, das der TSV 1860 München am Sonntagmittag in der...



Fand sich plötzlich im Kasten der Gastmannschaft wieder: David Ayres (42). −Foto: Gunn/dpa

Diesen Abend wird Dave Ayres nie vergessen. Der 42-jährige Kanadier, der in Toronto normalerweise...



Ohne Chance in Miesbach: Goalie Clemens Ritschel (l.) und Marius Wiederer (r.). −Foto: Fischer

Nach sieben Siegen in Folge zum Auftakt in die Verzahnungsrunde der Eishockey-Bayernliga sind die...



Matchwinner in Krefeld: Stefan Loibl. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers kommen zum Ende der Eishockey-Saison richtig in Fahrt. Am Sonntagabend gewannen...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver