Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.07.2019 | 14:01 Uhr

Publikumsliebling ist zurück: 1860-Fans zahlen sechsstelligen Betrag für Berzel-Rückkehr

Lesenswert (7) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Für seine direkte Art bekannt und beliebt bei Löwen-Fans: Aaron Berzel. Nun ist er zurück – durch eine ungewöhnliche Art der Finanzierung. −Foto: Sven Leifer

Für seine direkte Art bekannt und beliebt bei Löwen-Fans: Aaron Berzel. Nun ist er zurück – durch eine ungewöhnliche Art der Finanzierung. −Foto: Sven Leifer

Für seine direkte Art bekannt und beliebt bei Löwen-Fans: Aaron Berzel. Nun ist er zurück – durch eine ungewöhnliche Art der Finanzierung. −Foto: Sven Leifer


Ein richtiger Neuzugang ist Aaron Berzel ja nicht. Bis zum Saisonende war der Defensiv-Allrounder bei Drittligist 1860 München angestellt, dann lief sein Vertrag aus. Der klamme TSV konnte sein Gehalt nicht mehr zahlen, Berzel packte seine Sachen. Nun, einige Wochen später, ist der 27-Jährige zurück an der Grünwalder Straße. Möglich gemacht haben das Fans des Traditionsvereins – weil 1860 nach der Verpflichtung von Verteidiger Dennis Erdmann (aus Magdeburg) kein Geld mehr für Neuzugänge hatte.

Rund 120000 Euro sind laut "Abendzeitung" durch anonyme Gönner zusammenkommen. So viel soll Berzel im Jahr inklusive Lohnnebenkosten bekommen. Im dünn besetzten Kader der Löwen soll Berzel (71 Drittligaspiele) eine defensive Allzweckwaffe sein. Offiziell bestätigte der Verein am Mittwochabend die Personalie, Berzel bewegte sich aber bereits vormittags auf dem Trainingsgelände und ist auch auf dem Teamfoto zu sehen. Schon am Montag hatte er seinen Medizincheck bestanden. "Ich gehe davon aus, dass bald etwas passiert", sagte er der "Abendzeitung". Bierofka sagte am Rande des Mannschaftsfoto-Shootings gegenüber "dieblaue24": "Er braucht keine Eingewöhungszeit. Für uns ist das momentan die beste Lösung, die wir finanziell stemmen können."

Der gebürtige Heidelberger gilt in Fan-Kreisen als besonders beliebt – spätestens seit einem Interview nach dem Drittliga-Aufstieg im vergangenen Jahr, als von Bier durchtränkt ins Mikrofon brüllte: "Sobald du mit diesem Virus infiziert bist, kannst du nicht mehr loslassen." Berzel muss noch nicht loslassen. − aug












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Magdeburg
36
83:39
78
2.
Braunschweig
36
61:36
64
3.
Kaiserslautern
36
56:27
63
4.
1860 München
36
67:50
61
5.
Mannheim
36
58:40
60
6.
Osnabrück
36
56:48
58
7.
Saarbrücken
36
50:44
53
8.
Wiesbaden
36
49:44
51
9.
Dortmund II
36
51:48
49
10.
Zwickau
36
46:44
47
11.
Freiburg II
36
34:42
47
12.
Meppen
36
47:60
47
13.
Viktoria Köln
36
39:52
45
14.
Halle
36
46:48
43
15.
Duisburg
36
46:71
42
16.
Verl
36
56:66
40
17.
Viktoria Berlin
36
44:62
37
18.
Würzburg
36
34:59
30
19.
Havelse
36
28:71
23





Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Florian Wiesholler aus Grabenstätt benötigte für die sieben Kilometer bis zum Triumph nur 22:48 Minuten. Am Ende bedeutete das einen Vorsprung von 26 Sekunden.

Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke blieben bei der 19. Auflage des Traunreuter Stadtlaufs...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver