Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.07.2019 | 14:00 Uhr

Berater-Kritik, Bierofka-Konter: Warum 1860 München Sascha Marinkovic nicht mehr will

Lesenswert (24) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wird kein Löwe: Sascha Marinkovic. −Foto: Ritzinger

Wird kein Löwe: Sascha Marinkovic. −Foto: Ritzinger

Wird kein Löwe: Sascha Marinkovic. −Foto: Ritzinger


Jetzt ist eine Entscheidung gefallen: Sascha Marinkovic (26) wird nicht zu 1860 München wechseln. Der Stürmer, der vor einem halben Jahr seinen Vertrag bei Wacker Burghausen aufgelöst hat, trainierte in den vergangenen Wochen beim Drittligisten mit. Doch zu einer Verpflichtung wird es nicht kommen. Das bestätigte Trainer Daniel Bierofka dem Portal "dieblaue24".

"Wir werden Sascha nicht verpflichten", wird der 1860- Coach zitiert. Bierofka widersprach auch Gerüchten, wonach er den Stürmer gerne haben hätte wollen, doch Geschäftsführer Günther Gorenzel nicht. "Ich habe nie gesagt, weder intern noch extern, dass ich ihn verpflichten will. Meine Aussage war immer: Er trainiert mit, bis er fit ist. Ich denke, er ist ein guter Spieler – und vielleicht, wenn er die Form hat, dann könne man darüber nachdenken", sagte Bierofka.

Etwas anders sehen dies Dylan Hughes, Berater von Sascha Marinkovic und Anwalt Markus Schollmeye. Diese sagten jüngst in der "tz": "Es wird Zeit für Klartext. Der Trainer will ihn und die Finanzierung für Sascha stand vom ersten Tag an. Und weiter: "Sie wurde seitens 1860 namens Günther Gorenzel von Anfang an bis heute mit widersprüchlichen Begründungen zurückgewiesen. Wir bezweifeln daher den Wahrheitsgehalt seiner öffentlichen Aussagen zu dem Thema stark." Bei anderen Clubs hätte ein solches Verhalten Konsequenzen, kritisieren die beiden: "Bei 1860 scheint aber momentan alles erlaubt."

Kritische Worte, die bei den Löwen gar nicht gut ankamen – und wohl auch zur Entscheidung gegen Marinkovic führten. "Dass wir momentan andere Wege gehen müssen als normal, ist auch klar, um an Spieler zu kommen. Dementsprechend haben wir das mit Marinkovic gemacht. Ende", erklärt Bierofka gegenüber "dieblaue24". Weiter sagt der Löwen-Coach: "Dass sich der Berater, egal gegen den Spieler oder Verein, so äußert – deswegen ist das Thema beendet. Fertig! Wenn sich einer öffentlich gegen unseren Sport-Geschäftsführer stellt, ist es vorbei." − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Mann des Abends: Marko Raguz schießt die Oberösterreicher mit zwei Toren ins Achtelfinale. −Foto: imago images

Der Linzer ASK schlägt AZ Alkmaar mit 2:0 und stürmt mit einem Gesamtergebnis von 3:1 ins...



Aufmerksamer Spielbeobachter: Fredrik Eriksson im Trikot der Straubing Tigers. Mit den Gäubodenstädtern hat der Schwede bisher Einmaliges vor. −Foto: Schindler

Er hat so gut wie alles gesehen im Eishockey, er ist schwedischer Meister gewesen...



Thomas Greilinger und der DSC haben vier Spiele lang Gelegenheit, ihre Playoff-Form zu finden. −Foto: Ritzinger

In der Eishockey-Oberliga Süd stehen die letzten vier Partien der Meisterrunde an...



Gut in Schuss nehmen Albert Krenn (schwarze Hose) und sein Team das erste Testspiel-Wochenende – gegen Vilshofen und Esternberg – in Angriff. −Foto: Alexander Escher

Die Vorgaben fürs Frühjahr sind deutlich umrissen beim SV Hutthurm, Klassenerhalt ist das Saisonziel...



Fühlt sich alleingelassen im Rheinland: Mit seinen Reformplänen stößt Lutz Pfannenstiel bei der Fortuna auf Widerstände. −F.: Kraft/imago images

Erstmals seit seiner Ankündigung Fortuna Düsseldorf im Sommer zu verlassen, hat Sportvorstand Lutz...





Plötzlich raus: Heinz Feilmeier bei den Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer

Die Passau Black Hawks haben Trainer Heinz Feilmeier (52) von seinen Aufgaben entbunden...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...



Ohne Chance in Miesbach: Goalie Clemens Ritschel (l.) und Marius Wiederer (r.). −Foto: Fischer

Nach sieben Siegen in Folge zum Auftakt in die Verzahnungsrunde der Eishockey-Bayernliga sind die...



Mit Affenlauten beleidigt wurde Jordan Torunarigha (r.) im Spiel seiner Berliner Hertha beim FC Schalke 04. Das müsse er ertragen, findet ein Wissenschaftler. −Foto: dpa

Ein Berliner Professor wirbt dafür, Rassismus in Stadien zu tolerieren. "Worte tun weh...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver