Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





26.06.2019 | 06:00 Uhr

Sponsoren-Geld da, Erdmann-Wechsel fix – doch die Löwen stehen erneut vor turbulenter Woche

von Alexander Augustin

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 10 / 24
  • Pfeil
  • Pfeil




Darf endlich einkaufen: 1860-Trainer Daniel Bierofka. −F.: Frank Bietau

Darf endlich einkaufen: 1860-Trainer Daniel Bierofka. −F.: Frank Bietau

Darf endlich einkaufen: 1860-Trainer Daniel Bierofka. −F.: Frank Bietau


Die Worte von Vizepräsident Hans Sitzberger (66) klangen nach Harmonie: "Es gibt nur einen Präsidenten und das ist unser bester Präsident, seit er im Amt ist: Robert Reisinger." Er sagte das am Sonntag beim Testspiel von 1860 München in Plattling trotzig (Video-Interview). Schließlich weiß auch der gebürtige Schönberger (Lkr. Freyung-Grafenau), dass Reisinger längst nicht unumstritten ist beim Traditionsverein.

Am Sonntag bei der Mitgliederversammlung wird er zwar wohl wiedergewählt werden, der von ihm verfolgte Sparkurs stößt aber auch auf Widerstand – vor allem bei der sportlichen Führung um Trainer Daniel Bierofka (40) und Sportdirektor Günther Gorenzel (47). Löwen-Urgestein Bierofka stand deswegen in der Sommerpause sogar kurz vor dem Absprung. Er blieb – und mahnte: Um nicht "von Tag eins an" gegen den Abstieg aus der 3. Liga zu spielen, brauche es Verstärkungen in der Innenverteidigung und im Sturm. Lange war dafür kein Geld vorhanden – bis jetzt.

800.000 Euro fließen – aber nur ein Bruchteil kann investiert werden

Hauptsponsor "die Bayerische" hat nach langem Hin und Her sein Engagement ausgeweitet – auf insgesamt 900.000 Euro jährlich. Zudem hat sich der Versicherer über zwei Jahre die Namensrechte am Nachwuchsleistungszentrum gesichert – für 500.000 Euro. Das Geld, insgesamt 800.000 Euro, fließt sofort. Nur: Mit einem Großteil der Summe müssen andere Löcher gestopft werden (unter anderem Strafen für Pyro-Vorfälle). Dem Vernehmen nach können nur 300.000 Euro in den Kader investiert werden. Heißt: Für Wunsch-Innenverteidiger Dennis Erdmann reicht's. Viel wird dann aber nicht mehr übrig bleiben. Einen Leih-Stürmer will sich Sechzig irgendwie noch leisten. Oder bekommt Test-Spieler Sascha Marinkovic einen Vertrag? Oder ist das Geld schon wieder aufgebraucht? Eine Aussage von Sportchef Gorenzel lässt tief blicken: "Wir können bis auf Dennis Erdmann nichts mehr machen. Stand jetzt können wir auch keinen Leihspieler oder Sascha Marinkovic verpflichten."

Immerhin Erdmann wurde am Dienstag offiziell vorgestellt: "Dennis hat in der vergangenen Spielzeit bewiesen, dass er zu den Leistungsträgern in der Zweiten Liga zählt (29 Spiele, Anm. d. Red.). Darüber hinaus verfügt er über umfangreiche Erfahrung in der 3. Liga", erklärte Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel. "Deshalb ist Dennis ein wichtiger Baustein, um unsere Defensive zu stabilisieren und passt gerade wegen seiner Emotionalität zu 100 Prozent zu unserem Klub."

Verein provoziert Ismaik – und verpasst Spielern einen Maulkorb

Kehrt damit nun Ruhe ein an der Grünwalder Straße? Eher nicht. Gerade Investor Hasan Ismaik dürfte sich vor den Kopf gestoßen fühlen. Er hatte vor einigen Tagen bei Facebook gegen das Engagement des Hauptsponsors und dessen Geschäftsführer Martin Gräfer gewettert: "Wir lassen uns von der Bayerischen nicht unter Druck setzen und schon gar nicht vorführen oder gegeneinander ausspielen." Der Versicherer habe nach dem Doppelabstieg 2017 für einen "überschaubaren finanziellen Einsatz sehr viel Leistung bekommen", so Ismaik weiter. Gräfer benutze "die Bühne 1860 als One-Man-Show". Dass ausgerechnet dieser nun den Löwen die nötigen Transfers ermöglicht – die maximale Provokation. Auch Ismaik hatte Hilfe angeboten, in Form von Darlehen. Der Klub lehnte ab und teilte am Montagabend mit, dass er bei der Mitgliederversammlung einen Antrag auf Kapitalerhöhung stellen wird. Dadurch soll ein weiterer Gesellschafter an Bord geholt werden. Details sollen am Sonntag folgen. Klar ist: Ismaiks Position würde damit weiter geschwächt.

Dabei hängt 1860 nach wie vor an Ismaiks Tropf. Wie das Portal "dieblaue24" berichtet, soll am 30. Juni die Rückzahlung von 18 Millionen Euro Schulden fällig sein. Fordert Ismaik diese ein, wäre Sechzig insolvent. Bisher hat er die Darlehen immer gestundet. Der Verein schweigt dazu. Den Spielern wurde ein Maulkorb verpasst – mindestens bis zur Mitgliederversammlung. Oder ist alles halb so wild? "Wir sind in keiner Sackgasse", sagte Vize Sitzberger am Sonntag gegenüber heimatsport.de. "Wir sind nach wie vor handlungsfähig. Wir sind auf dem richtigen Weg." Sportchef Gorenzel äußerte sich da am Dienstag ganz anders: "Wir brauchen auf vereinspolitischer Ebene eine Einigung. Ohne Unterschrift von Herrn Ismaik geht es nicht." Nach Harmonie klingt das nicht.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Zweikämpfe ja, harte Fouls nein: Schalding um Alex Kurz (hier gegen Dominik Weiß) und Türkgücü bekämpften sich meist fair. −Fotos: Lakota

Reiner Maurer grantelte. Aber nicht, weil er unzufrieden war mit der Leistung seiner Mannschaft...



Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...



Gefragt waren die Autogramme von Martin Demichelis. Der Vize-Weltmeister von 2014 aus Argentinien ist der neue Trainer der U19 des FC Bayern, Fragen wollte er allerdings nicht beantworten. −Foto: Becker

Überraschung beim 1. TTL-Cup der U19 am Samstag in Altötting: Bei dem hochkarätig besetzten...



Hoch das Bein: Hohenau siegte in Ruderting 4:1. −Foto: Escher

Einige lassen’s gehörig krachen, die anderen lassen sich vorführen – mit vogelwilden...



Traf auch in Langquaid: Ruhmannsfeldens Neuzugang Dennis Edenhofer netzte zum zwischenzeitlichen 2:3-Anschlusstreffer ein. −Foto: Bloch

Während die Landesligisten bereits ernst machten, stand für viele Bezirksligisten am Wochenende die...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Zwei ehemalige Löwen auf der Trainerbank bei Türkgücü: Reiner Maurer (r.) gibt als Chef-Trainer die Kommandos, Michael Hofmann kümmert sich als ehemaliger Bundesliga-Torwart um die Keeper. −Foto: Butzhammer

Löwen-Dompteur war er schon, in Thailand hat er zwei Jahre lang in einem Land...



Soll schon ab Montag wieder das Trikot des TSV 1860 München tragen: Timo Gebhart. −Foto: Andreas Lakota

Knapp eine Woche vor Saisonstart der 3. Liga wartet der TSV 1860 München mit einer echten...



Weitgehend unverändert bleibt in der neuen Saison die Mannschaft des TSV Regen, die in der Kreisliga Straubing einen neuen Angriff auf die vorderen Plätze unternehmen will.

Mit einem Paukenschlag hat sich der TSV Regen in die Sommerpause verabschiedet: Der 6:0-Kantersieg...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver