Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.08.2018 | 16:05 Uhr

Löwen im Pech: Alu-Doppelpack – und dann die kalte Dusche in Minute 93

Lesenswert (5) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 25
  • Pfeil
  • Pfeil




Trost vom ehemaligen Löwen-Kapitän: Uerdingens Stefan Aigner (l.) zeigt Mitgefühl mit dem enttäuschten Münchnern um Efkan Bekiroglu. − Foto: imago

Trost vom ehemaligen Löwen-Kapitän: Uerdingens Stefan Aigner (l.) zeigt Mitgefühl mit dem enttäuschten Münchnern um Efkan Bekiroglu. − Foto: imago

Trost vom ehemaligen Löwen-Kapitän: Uerdingens Stefan Aigner (l.) zeigt Mitgefühl mit dem enttäuschten Münchnern um Efkan Bekiroglu. − Foto: imago


Bitterer als an diesem sonnigen Sonntagmittag auf Giesings Höhen kann ein Fußballspiel für die Heimmannschaft kaum laufen: Der TSV 1860 München hat in der 3. Fußball-Liga eine Last-Minute-Niederlage gegen den KFC Uerdingen kassiert. Die Löwen unterlagen gestern vor 15 000 Fans im erneut ausverkauften Grünwalder Stadion trotz bester Chancen mit 0:1 (0:0), weil dem eingewechselten Gäste-Stürmer Ali Ibrahimaj in der dritten Minute der Nachspielzeit das Tor für den Aufsteiger gelang. Das Team von Trainer Daniel Bierofka – mit dem Passauer Marius Willsch in der Startelf – kassierte die zweite Niederlage in vier Spielen und steht mit vier Punkten auf Rang 12.

Dabei waren die Sechziger mit ihren enthusiastischen Fans im Rücken über weite Strecken das gefährlichere Team und hatten die besseren Torchancen – unter anderen durch Mölders, Grimaldi und Steinhart. Im Abschluss aber hatten die Gastgeber vor allem in der letzten Minute der ersten Halbzeit unheimliches Pech: Zunächst traf Daniel Wein mit einem 35-Meter-Weitschuss über den verdutzten Torhüter René Vollath hinweg nur die Latte, ehe Sekunden später Simon Lorenz den Abpraller aus sieben Metern volley ebenfalls ans Gebälk setzte.

Auch im zweiten Durchgang agierte der TSV aggressiver und offensiver als die Uerdinger, bei denen unter anderem mit dem Ex-Frankfurter und frühereen 1860-Kapitän Stefan Aigner sowie dem Ex-Dortmunder und 2014er-Weltmeister Kevin Großkreutz zwei frühere Bundesliga-Stars spielten. Doch in der Nachspielzeit bekam der erst in der 79. Minute eingewechselte Ibrahimaj den Ball von Kefkir durchgesteckt, umkurvte einen Gegenspieler und traf aus 16 Metern ins Tor. − dpa/red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Nach nur sieben Spielen im Trikot des 1.FC Passau verlässt Ondrej Bublik den Verein aus der Dreiflüssestadt schon wieder. −Foto: Michael Sigl

Nächster Paukenschlag rund um den 1.FC Passau: Wenige Tage nach der Verpflichtung von Patrick Rott...



Das Sportliche sollte nach Ansicht von Spielertrainer Alex Geiger (links) beim FC Sturm Hauzenberg nun endlich wieder in den Vordergrund rücken. Der 33-Jährige hat aufgrund der angespannten Personalsituation das Saisonziel bereits nach unten korrigiert. − Foto: Mike Sigl

Eine emotionale Lawine hat der Blitz-Wechsel von Hauzenbergs Stürmer Patrick Rott zum...



Die Ergebnistafel im Dreiflüssestadion am Ende des Tor-Festivals in der Landesliga zwischen dem 1. FC Passau und dem FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Kann das Zufall sein? Oder war doch die brütende Hitze auf den Fußballplätzen schuld daran...



Zum Stirnrunzeln war für FC-Passau-Coach Alex Schraml das 5:5-Gegentor-Festival gegen den von Peter Dobler (l.) trainierten FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Wenn ein sensationell gestarteter Aufsteiger nach sechs Spieltagen gerade mal ein Gegentor kassiert...



Viererpack beim Bezirksliga-Heimsieg gegen Perlesreut (5:1): Max Kreß von der Spvgg Mariaposching schraubte am Samstag sein Tor-Konto auf sechs Treffer hoch. − Foto: Stefan Ritzinger

Ein letzter Blick zurück auf ein spektakuläres Fußball-Wochenende: Mit fünf Einschüssen gegen Bad...





Einiges klarstellen wollen die Fußballer des FC Sturm Hauzenberg um Kapitän Jürgen Knödlseder (Mitte) zum "Fall Rott". − Foto: Mike Sigl

"Fehlenden Ehrgeiz und mangelnde Mentalität" hatte Patrick Rott seinen Hauzenberger Teamkollegen...



Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding...



Bei der Regionalligapartie zwischen dem FC Bayern II und dem SV Schalding am Reuthinger Weg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans und Polizeikräften. −Symbolfoto: Lakota

Zu Ausschreitungen ist es am Freitagabend beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Schalding und dem...



Erster Rückschlag: Nach einem famosen Saisonstart in der Landesliga Mitte gab es im Totopokal einen Dämpfer. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten zog der FCP gegen Bogen im Elfern den Kürzeren. − Foto: Sigl

Der formstarke 1. FC Passau ist gegen Südost-Landesligist TSV Bogen mit 5:6 n.E. in der 1...



Ringelai setzte sich im Schlager gegen Oberkreuzberg durch. − Foto: Escher

Mit einem furiosen 10:1-Feuerwerk gegen Schönberg II hat der SV St. Oswald in der A-Klasse Grafenau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver