Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.03.2018 | 08:44 Uhr

Geburtstagsfeier eines Mitglieds aus Passau: Darum waren die Dynamo-Hooligans in der Dreiflüssestadt

Lesenswert (81) Lesenswert 22 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bengalofeuer wurden am Samstagabend von Dynamo-Dresden-Hooligans in der Passauer Innstadt gezündet. −Foto: A. Heiß/Facebook

Bengalofeuer wurden am Samstagabend von Dynamo-Dresden-Hooligans in der Passauer Innstadt gezündet. −Foto: A. Heiß/Facebook

Bengalofeuer wurden am Samstagabend von Dynamo-Dresden-Hooligans in der Passauer Innstadt gezündet. −Foto: A. Heiß/Facebook


Hooligan-Gesänge und Bengalofeuer in Passau: Am Samstagabend ist eine Gruppe Dresdner Hooligans durch die Stadt gezogen. In der Innstadt wurden Bengalos gezündet, in einer Diskothek kam es dann in der Nacht zu einer Schlägerei mit der Hooligan-Gruppe. Warum sich die Gruppe in Passau aufhielt, ist noch unklar. Dynamo Dresden war in der 2. Fußball-Bundesliga bereits am Freitagabend im Einsatz, unterlag daheim gegen Darmstadt mit 0:2.

Die Frage, die sich viele stellten: Was bitte machen Dresden-Hooligans in Passau? Die Antwort: Es war eine Geburtstagsfeier, die später ausgeartet ist. Dies wurde am Montag offenbar zunächst von einem anonymen Anrufer bei dem Passauer Radiosender "unserRadio" angedeutet und danach auch auf PNP-Nachfrage von der Polizei bestätigt. Die Beamten konnte die Personalien der beteiligten Hooligans feststellen und ermittelt. Warum die Dresdner Gruppe ausgerechnet in Passau feierte, war der Polizei am Montag noch nicht bekannt. Wie der PNP mitgeteilt wurde, soll einer der Hooligans in Passau wohnen.

Der Vorfall

Gegen 00:30 Uhr wurde der Polizei Passau gemeldet, dass auf dem sozialen Netzwerk Facebook ein Video kursiert, auf dem zu sehen ist, wie eine größere Personengruppe Feuerwerkskörper und Bengalo-Feuer in der Innstadt zündet und dabei Hooligan-Gesänge skandiert.

Laut Polizeiangaben hatten die Hooligans aus Dresden zunächst in einer Bar gefeiert. Anschließend ging die zwischen 25 und 30 Personen große Gruppe geschlossen Richtung Lederergasse. Zeugenaussagen zufolge hatten sie eine Fahne mit der Aufschrift "Dynamo Dresden West" dabei.

Um die Hooligan-Gruppe zu kontrollieren, zog die Polizei mehrere Kräfte zusammen. Die Fahndung ergab, dass die Gruppe in eine Diskothek in der Kleinen Klingergasse gegangen ist. Da keine Sachbeschädigungen oder andere Straftaten gemeldet wurden, sah die Polizei von einer Kontrolle ab.

Ein 23-Jähriger wurde bei einer Schlägerei verletzt

Gegen 2:45 Uhr kam es dann in der Diskothek zu einem Streit zwischen einem 23-Jährigen und einer Gruppe aus 15 bis 20 Dresdner Hooligans. Nachdem der 23-Jährige aus der Disko verwiesen wurde, soll er von einem der Hooligans zu Boden geschlagen und getreten worden sein. Der Geschädigte wurde mit Verdacht auf Schädel- und Kieferbruch ins Klinikum Passau gebracht. Der Polizei gelang es schließlich die Gruppe Hooligans anzutreffen und die Personalien festzustellen. Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurden aufgenommen. Hinweise erbittet die Polizei Passau unter der Nummer 0851/9511-421. − pnp












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Das ist ein echter Paukenschlag: Stürmer Patrick Rott (24) wird nicht mehr für den Landesligisten FC...



Eine deutliche Heimniederlage musste der ASCK Simbach/Inn um Spielmacher Michael Spielbauer (l.)einstecken. − Foto: Walter Geiring

Keine Punkte, aber jede Menge Frust und Gegentore gab’s für die Rottal-Inn-−Vertreter...



Mit seinem fünften Treffer in Serie brachte Stefan Lux den FC-DJK Tiefenbach in Hartkirchen mit 1:0 in Führung. − Foto: Lakota

Mit seinem fünften Tor in Serie in den letzten drei Spielen hat Stürmer Stefan Lux am Freitagabend...



Sein Tor reichte nicht: Sascha Marinkovic brachte den SV Wacker in Führung. − Foto: Christian Butzhammer

Beim SV Wacker ist momentan der Wurm drin. Nach der ersten Saisonniederlage (1:3 in Garching) haben...



Zu Fall bringen möchten die Büchlberger um Valentin Gastinger (oben) nach dem 6:3-Sieg in Kirchberg v.W. nun auch den FC Obernzell-Erlau. − Foto: Sven Kaiser

Der Straßkirchener Alleingang wurde von der DJK Eberhardsberg jäh gebremst. Jetzt hat der Neuling um...





Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding...



Bei der Regionalligapartie zwischen dem FC Bayern II und dem SV Schalding am Reuthinger Weg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans und Polizeikräften. −Symbolfoto: Lakota

Zu Ausschreitungen ist es am Freitagabend beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Schalding und dem...



Erster Rückschlag: Nach einem famosen Saisonstart in der Landesliga Mitte gab es im Totopokal einen Dämpfer. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten zog der FCP gegen Bogen im Elfern den Kürzeren. − Foto: Sigl

Der formstarke 1. FC Passau ist gegen Südost-Landesligist TSV Bogen mit 5:6 n.E. in der 1...



Hinten dicht gemacht, vorne getroffen: Innenverteidiger Patrick Slodraz erzielte Per Elfmeter das 2:0 für Passau. − Foto: Sigl

Das ist ganz, ganz stark: Der 1.FC Passau hat auch sein fünftes Saisonspiel in der Landesliga Mitte...



Ringelai setzte sich im Schlager gegen Oberkreuzberg durch. − Foto: Escher

Mit einem furiosen 10:1-Feuerwerk gegen Schönberg II hat der SV St. Oswald in der A-Klasse Grafenau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver