Freund ist Fan der Münchner

FC-Bayern-Besieger Bauer aus Windorf: Sein bester Kumpel konnte es ihm verzeihen

20.09.2022 | Stand 21.09.2022, 15:34 Uhr

Jubel über den Bayern-Sieg: Maximilian Bauer. −Foto: imagoimages

Der Windorfer Maximilian Bauer hat mit dem FC Augsburg beim Sieg in der Fußball-Bundesliga gegen den FC Bayern München nicht nur für Freude in seinem Umfeld gesorgt.

„Da gibt es genügend Bayern-Fans, eigentlich ist jeder Bayern-Fan. Sogar mein bester Kumpel ist Bayern-Fan – er konnte es mir verzeihen“, sagte der Verteidiger aus Niederbayern (Windorf/Landkreis Passau) am Dienstag in einem Pressegespräch. Am Wochenende hatten die Schwaben mit 1:0 gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister gewonnen. „Ich darf nochmal heimfahren, da wird sich nichts verändern“, scherzte der 22-Jährige.

Bauer bereitet sich mit der deutschen U21 in Wolfsburg auf die Freundschaftsspiele am Freitag in Magdeburg gegen Frankreich und vier Tage später in Sheffield gegen England vor. „Das ist ein super Gefühl mit einem Sieg gegen Bayern hier anzureisen. Das gibt auf jeden Fall eine breite Brust“, sagte Bauer.

Seinen Wechsel von Fürth nach Augsburg hat er nicht bereut. Im Gegenteil: „Bisher hat er sich auf jeden Fall gelohnt. Ich habe bis auf ein Spiel alle Partien über 90 Minuten gemacht und habe meine Leistung gebracht. So kann es auf jeden Fall weitergehen.“ Zu den anstehenden Spielen gegen Frankreich und England meinte Bauer: „Es ist ein cooles Gefühl, sich mit den besten Teams in unserer Altersklasse zu messen. Wenn man gegen solche Gegner spielt, macht es doppelt so viel Spaß. Wir können da am besten schauen, wo wir selbst stehen.“ Für die U21 bestritt Bauer bisher fünf Länderspiele, alle fünf wurden gewonnen.

− la/dpa


Hier lesen Sie: „Das Größte überhaupt“: Bayerwald-Keeper Christian Früchtl für U21 nominiert.