Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





31.07.2021  |  19:12 Uhr

"Fühlt sich nicht gut an": FC Bayern verliert mit EM-Rückkehrern – Kahn plant keine weiteren Transfers

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 43 / 74
  • Pfeil
  • Pfeil




Keine Durchschlagskraft: Der FC Bayern um Weltfußballer Robert Lewandowski kassierte am Samstag eine empfindliche Heimspiel-Niederlage gegen Neapel. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Keine Durchschlagskraft: Der FC Bayern um Weltfußballer Robert Lewandowski kassierte am Samstag eine empfindliche Heimspiel-Niederlage gegen Neapel. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Keine Durchschlagskraft: Der FC Bayern um Weltfußballer Robert Lewandowski kassierte am Samstag eine empfindliche Heimspiel-Niederlage gegen Neapel. −Foto: Sven Hoppe/dpa


Vier Tests, kein Sieg, aber drei Niederlagen: Julian Nagelsmann hatte sich seinen Start als Bayern-Coach anders vorgestellt. Gegen Neapel kehren die meisten Topspieler zurück - dennoch gibt"s ein 0:3.

Auch bei der Rückkehr der meisten EM-Teilnehmer um Weltfußballer Robert Lewandowski ist Trainer Julian Nagelsmann seinen leidigen Sieglos-Status beim FC Bayern München nicht losgeworden. Der deutsche Meister verlor am Samstag vor erlaubten 10.000 Zuschauern in der Allianz Arena gegen den SSC Neapel mit 0:3 (0:0). "Das fühlt sich nicht gut an", kommentierte Nagelsmann anschließend bei RTL. Der wuchtige Mittelstürmer Victor Osimhen (69./71. Minute) und Zinedine Machach (86.) trafen in der zweiten Hälfte für die Gäste aus Italien, als Nagelsmann alle Bayern-Stars ausgewechselt hatte.

2:3 gegen den 1. FC Köln, 2:2 gegen Ajax Amsterdam, 0:2 gegen Gladbach - nach den Testspielen zuvor hatte Bayern-Chef Oliver Kahn einen Sieg vor dem Anpfiff eigentlich zur "Pflicht" erhoben. Hauptwunsch gegen Neapel, das ohne Europameister Lorenzo Insigne antrat, war jedoch: Keine weiteren Verletzten. Auch diese Hoffnung erfüllte sich nicht. Kingsley Coman musste nach einem schmerzhaften Zusammenprall mit Stanislav Labotka frühzeitig raus (9. Minute). Die erste Diagnose lautet Rippenprellung, wie Nagelsmann berichtete.

Nächsten Freitag erstes Pflichtspiel

Auch wenn der 34-Jährige bis auf Manuel Neuer, Thomas Müller, Joshua Kimmich und den angeschlagenen Niklas Süle (Rücken) erstmals eine namhafte Elf aufbieten konnte, stottert der Bayern-Motor weiterhin. Immerhin war zu erkennen, dass viele Automatismen existieren, etwa bei einer feinen Kombination von Jamal Musiala, Leroy Sané und Lewandowski, der aus der Distanz vorbeischoss (17.). Musiala scheiterte am Torwart (28.), Serge Gnabry traf den Pfosten (43.).

Zum Pflichtspielstart treten die Bayern am kommenden Freitag im DFB-Pokal bei den Amateuren des Bremer SV an. Gegen Neapel wechselte Nagelsmann nach 45 Minuten weitgehend durch. Nur Sané blieb von den EM-Teilnehmern auf dem Platz und sammelte ohne auffällige Aktion nochmals eine Viertelstunde Spielpraxis. Es gibt noch viel zu tun.

Der 52-jährige Kahn sieht trotz der schwierigen Vorbereitung, des schmalen Kaders und einiger verletzter Profis keinen Handlungsbedarf auf dem Transfermarkt. "Nee, ich denke, wir sind sehr gut aufgestellt in allen Mannschaftsteilen", sagte der Vorstandschef bei RTL. Der Kader sei "exzellent" und habe in den vergangenen zwei Spielzeiten immerhin sieben Titel gewonnen. Nagelsmann soll daran anschließen. − dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
5
20:4
13
2.
Dortmund
5
17:11
12
3.
Wolfsburg
4
6:1
12
4.
Leverkusen
5
15:7
10
5.
Mainz
5
6:2
10
6.
Freiburg
5
6:4
9
7.
Köln
5
9:7
8
8.
Union Berlin
5
7:8
6
9.
Hertha BSC Berlin
5
7:12
6
10.
Hoffenheim
5
8:7
5
11.
Augsburg
5
2:8
5
12.
RB Leipzig
5
6:7
4
13.
Bielefeld
5
3:5
4
14.
VfB Stuttgart
5
9:12
4
15.
Mönchengladbach
5
5:9
4
16.
Frankfurt
4
4:7
3
17.
Bochum
5
4:13
3
18.
Greuther Fürth
5
3:13
1





−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...



Ballverlust, Gegenstoß, Tor: Nach einem individuellen Fehler im Ruhmannsfeldener Spielaufbau ist Alexander Wittenzellner zur Stelle, trifft zum 2:1 – und dreht jubelnd ab. Spvgg-Keeper Niklas Tremmel ist frustriert. −Fotos: Helmut Müller

Der Bann ist gebrochen: Dreimal in Folge musste sich der FC Künzing gegen die Spvgg Ruhmannsfelden...



Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Sein Aufstieg ist vorerst gestoppt: Schwergewichts-Profi Roman Gorst aus Pocking. −Foto: Imago Images

Am Ende freute er sich einfach nur auf zu Hause. Ohne den erhofften Titel, dafür mit vermutlich...



Hier geblieben: Hinterebens Michael Mandl (links) lässt Christian Philipp nicht entwischen. Zwar gibt es in dieser Szene Freistoß für Perlesreut, aber die Gäste mussten die Heimreise nach der 0:2-Niederlage ohne Punkt antreten.m −Foto: Michael Duschl

Jetzt hat es auch den SV Perlesreut erwischt: Die Mannschaft um Kapitän Sebastian Kern kassierte...





Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Aus dem Spitzentrio ist ein Duo geworden. Der STV Ering hat das Topspiel der A-Klasse Pocking gegen...



Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau

Der TSV Lindberg bleibt in der Kreisklasse Regen das Maß aller Dinge. Der Spitzenreiter...



−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver