Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





DFL veröffentlicht Rahmenkalender  |  10.07.2020  |  14:02 Uhr

Bundesliga-Start am 18. September – Mini-Winterpause – DFB-Pokalfinale an einem Donnerstag

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 46 / 149
  • Pfeil
  • Pfeil




−Foto: Kaid Pfaffenbach/dpa

−Foto: Kaid Pfaffenbach/dpa

−Foto: Kaid Pfaffenbach/dpa


Nun ist es offiziell: Die Saison der Fußball-Bundesliga 2020/2021 startet am 18. September. Dies geht aus dem Rahmenterminkalender des Deutschen Fußball-Bundes hervor, der nun veröffentlicht wurde. Auch für die 2. Bundesliga und die 3. Liga wird an dem Wochenende Anpfiff zum ersten Spieltag sein.

"Alle vorgenommenen Planungen im DFB-Rahmenterminkalender der Saison 2020/2021 stehen unter dem Vorbehalt, dass die behördlichen Verfügungslagen vor Ort den Spielbetrieb ermöglichen. Anpassungen für einzelne Wettbewerbe aufgrund sich verschärfender Pandemielagen oder veränderter Verfügungslagen sind weiterhin möglich", hieß es in der DFB-Mitteilung.

Die Winterpause wird in der kommenden Spielzeit extrem kurz sein, denn schon am 2./3. Januar soll in der Bundesliga und 2. Bundesliga weitergespielt werden. Ebenfalls ungewöhnlich ist, dass das Pokalfinale diesmal nicht an einem Samstag nach der Saison, sondern am Feiertag Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 13. Mai) ausgespielt wird. Die Pokal-Halbfinals sollen am Wochenende rund um den 1. Mai steigen, wenn die Ligen noch einmal pausieren.

Berücksichtigt werden müssen bei der konkreten Spielplan-Konzeption die Europapokal-Turniere im August. Deshalb wäre denkbar, dass der Saisonstart ohne den deutschen Meister FC Bayern über die Bühne gehen wird, weil die Münchner in Portugal um den Titel in der Champions League spielen. Seit 2002 wird die neue Bundesligasaison im Stadion des Meisters eröffnet. Das Final-8 der Königsklasse wird vom 12. bis zum 23. August in Lissabon ausgetragen. Offen bleibt weiter, ob in der neuen Saison zeitnah wieder Zuschauer in die Stadien dürfen. Bis zum 31. Oktober sind in Deutschland noch Großveranstaltungen verboten, für die kein Hygienekonzept vorliegt und bei denen eine adressenseitige Nachverfolgung der Besucher nicht möglich ist.

Sachsen will ab 1. September Zuschauer erlauben

Bei der Debatte um die Rückkehr von Fans in der Fußball-Bundesliga hat die DFL auf die zuständigen Gesundheitsbehörden vor Ort verwiesen. Entscheidend für eine (Teil-) Zulassung von Zuschauern seien die lokalen Konzepte der Clubs, welche von den zuständigen Gesundheitsbehörden vor Ort freigegeben werden müssten, teilte die Deutsche Fußball Liga am Freitag über die Vorgaben des Bundesministeriums für Gesundheit mit. Die DFL steht nach eigenen Angaben derzeit im ständigen Austausch mit dem BMG.

"In diesen Gesprächen wurde seitens des BMG ausgeführt, dass die konsequente Einhaltung höchster Infektionsschutzstandards Grundvoraussetzung ist, um Fußballspiele mit Publikum wieder möglich zu machen", hieß es in der Mitteilung. Unabhängig von den lokalen Konzepten für eine mögliche Rückkehr von Besuchern werde die Dachorganisation der 36 Proficlubs der 1. und 2. Liga auf Grundlage des Geisterspiel-Konzepts der "Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb" für die neue Saison erneut Vorgaben für den Arbeitsschutz rund um den Spiel- und Trainingsbetrieb erstellen. Ob beispielsweise bei Ticket-Kontingenten für Gastvereine einheitlich vorgegangen wird, soll frühzeitig bei einer außerordentlichen DFL-Mitgliederversammlung besprochen werden.

Zuvor waren in Sachsen Überlegungen publik geworden, wonach vom 1. September an wieder Zuschauer in den Fußballstadien und Hallen zugelassen werden könnten. Demnach würden dann Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern möglich sein, allerdings unter Einhaltung von Hygieneregeln und der Kontaktverfolgung. − dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Bayern München
34
100:32
82
2.
Borussia Dortmund
34
84:41
69
3.
RB Leipzig
34
81:37
66
4.
Borussia Mönchengladbach
34
66:40
65
5.
Bayer 04 Leverkusen
34
61:44
63
6.
TSG 1899 Hoffenheim
34
53:53
52
7.
VfL Wolfsburg
34
48:46
49
8.
Sport-Club Freiburg
34
48:47
48
9.
Eintracht Frankfurt
34
59:60
45
10.
Hertha BSC
34
48:59
41
11.
1. FC Union Berlin
34
41:58
41
12.
FC Schalke 04
34
38:58
39
13.
1. FSV Mainz 05
34
45:66
37
14.
1. FC Köln
34
51:69
36
15.
FC Augsburg
34
45:63
36
16.
SV Werder Bremen
34
42:69
31
17.
Fortuna Düsseldorf
34
37:68
30
18.
SC Paderborn 07
34
37:74
20





−Symbolfoto: M. Duschl

Drei Wochen vor dem geplanten Re-Start hat das Coronavirus den niederbayerischen Amateurfußball...



Damit der Schädel bei hochsommerlichen Temperaturen nicht brummt, muss auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden. Und auch bei Gewittern gilt es einiges zu beachten. −Foto: M. Duschl

Die Sonne brennt auf den Kopf, der Mund ist trocken wie eine Wüste und auf dem Rasen herrschen...



−Symbolfoto: dpa

An diesem Wochenende startet im österreichischen Amateurfußball die neue Saison...



Christian Brückl (SV Schalding II) unterlag bei Ex-Klub FC Vilshofen mit 2:3. −Foto: Mike Sigl

Bereits am Freitagabend haben die Amateurfußballer fleißig Testspiele absolviert...



Seit 2018 meist an der Seitenlinie: Michael Hellauer coachte den FC Hauzenberg, war aber einige Male als Keeper und sogar Feldspieler im Einsatz. Ab sofort steht er im Kasten der DJK Eberhardsberg. −Foto: Sven Kaiser

Fußball-Kreisligist DJK Eberhardsberg hat seinen Kader noch einmal aufgewertet...





Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern"...



Leere Stadien auch zum Saisonstart? Dieses Szenario wird immer wahrscheinlicher, nachdem die Zweifel an der Fan-Rückkehr wachsen. −Foto: Hoppe, dpa

Die Fußball-Bundesliga hat bei ihren Bemühungen für eine Rückkehr der Fußball-Fans in die Stadien...





Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver