• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.11.2012 | 11:04 Uhr

"Servus Spezis" − Mario Gomez stutzt den Falken beim 6:0 die Flügel

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Du schon wieder!", scheint Sturmkollege Claudio Pizarro dem vierfachen Torschützen Mario Gomez (re.) zuzurufen.  − Foto: dpa

"Du schon wieder!", scheint Sturmkollege Claudio Pizarro dem vierfachen Torschützen Mario Gomez (re.) zuzurufen.  − Foto: dpa

"Du schon wieder!", scheint Sturmkollege Claudio Pizarro dem vierfachen Torschützen Mario Gomez (re.) zuzurufen.  − Foto: dpa


"Servus Spezis, war ein super Gefühl, heute erstmals wieder im Trikot auf dem Rasen zu stehen", ließ Bayern-Bomber Mario Gomez (27) seine Facebook-Freunde gestern Abend wissen. Kurz zuvor hatte er beim eigens für sein Comeback anberaumten Testspiel beim FC Falke Markt Schwaben viermal getroffen (7. Min., 28., 30., 48.) und den Falken die Flügel lahm gelegt. Mit 6:0 verdrosch der FC Bayern München die Kicker aus der Landesliga Südost.

Wie ernst der Nationalspieler die Partie nahm, zeigte sein Treffer zum 2:0. Nach einem Handspiel eines Falkener Spielers trat Gomez zum Elfmeter an und versenkte das Spielgerät mit solcher Wucht im rechten Eck, dass der Ball platzte und ausgetauscht werden musste. Die über 2000 Fans, die vor allem wegen dem Stürmer-Beau gekommmen waren, staunten nicht schlecht. Zweimal ließ Gomez es noch krachen, drei weitere Chancen vereitelte Falke-Keeper Michael Kaltenhauser (22).

Seine vier Buden waren Balsam auf die geschundene Seele des Angreifers. Nachdem er sich Anfang August im LIGA-Total-Cup gegen Werder Bremen (2:4 n.E.) verletzte und bei ihm daraufhin freie Gelenkteile im rechten Sprunggelenk diagnostiziert wurden, musste er über drei Monate pausieren. OP, Reha und Kraftraum beherrschten sein Programm.

Auch Trainer Jupp Heynckes (67) fand Gefallen am Spiel seiner Mannschaft: "60 Minuten lang war es ein sehr gutes Spiel, nicht nur von Mario, sondern von der gesamten Mannschaft." Dennoch war es "mehr ein Freizeitkick", wie Gomez die Partie beurteilte.

Ein Freizeitkick ganz nach dem Geschmack von Mario Gomez, der diese vier Tore mit in den Konkurrenzkampf mit Neuzugang Mario Mandzukic (26) nehmen wird. Dieser startete so gut wie kein anderer Bayern-Neuzugang und erzielte sechs Tore in seinen ersten fünf Spielen für die Münchner.

Heynckes sprach sich im Vorfeld der Saison für den Rückkehrer aus und ließ wissen: "Wenn Mario zurückkommt, muss er sich nicht hinten anstellen." Der 57-fache deutsche Nationalspieler denkt auch gar nicht daran: "Ich muss mich vor niemandem verstecken", stellte er unmissverständlich klar. − sli

FC Falke Markt Schwaben − FC Bayern München 0:6

Tore: 1:0 Gomez (7.), 2:0 Weiser (16.), 3:0 Gomez (28., Handelfmeter), 4:0 Gomez (30.), 5:0 Pizarro (45.), 6:0 Gomez (48.).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
31
84:22
78
2.
FC Schalke 04
31
49:35
56
3.
Borussia Dortmund
31
61:41
54
4.
Bayer 04 Leverkusen
31
55:41
51
5.
TSG Hoffenheim
31
60:44
49
6.
RB Leipzig
31
47:47
47
7.
Eintr. Frankfurt
31
41:40
46
8.
Bor. M'gladbach
31
43:49
43
9.
Hertha BSC
31
38:35
42
10.
VfB Stuttgart
31
29:35
42
11.
FC Augsburg
31
40:40
40
12.
SV Werder Bremen
31
34:38
37
13.
Hannover 96
31
38:47
36
14.
VfL Wolfsburg
31
30:40
30
15.
1. FSV Mainz 05
31
33:50
30
16.
SC Freiburg
31
26:51
30
17.
Hamburger SV
31
24:48
25
18.
1. FC Köln
31
31:60
22





Stürmt künftig für den Deggendorfer SC: Christoph Gawlik (links), hier noch im Outfit der Krefeld Pinguine. − Foto: Burghard Schreyer/imago

Der Deggendorfer SC bastelt weiter an der Zweitliga-Zukunft: Von den Krefeld Pinguinen wechselt...



Im Abstiegskampf strecken müssen sich unter anderem noch die Bad Kötztinger um Tormann Jakub Dvorak. − Foto: Frank Bietau

Es geht richtig rund beim Wettlauf um den Verbleib in der Landesliga Mitte. Am Mittwoch haben mit...



Salzwegs Spielertrainer Tobias Grabl weiß um die Auswärtsstärke der Perlesreuter, sagt aber auch: "Jede Serie endet irgendwann." − Foto: Michael Sigl

Vier Spieltage vor Schluss drängt sich in der Bezirksliga Ost vor allem eine Frage auf: Wer holt...



Müssen in Neudorf siegen: Die Kreisklassen-Fußballer des TSV Schönberg um (von rechts) Benjamin Klose, Matthias Biebl, Manuel Klose (verdeckt), Marcel Greil und Matthias Killinger. − Foto: Alexander Escher

Fünf Nachholspiele läuten am Freitagabend ein langes Fußball-Wochenende im Kreis Bayerwald ein...



"Ich sehe Lewandowski in diesen Spielen einfach zu wenig", sagte Fußball-Experte Oliver Kahn nach der 1:2-Pleite der Bayern gegen Real Madrid. − Foto: Maja Hitij/dpa

Harsche Worte vom Ex-Titan! Ex-Bayern-Keeper Oliver Kahn (48) hat nach der 1:2-Pleite der Bayern...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...



Am Tag danach: Viele Spielern feierten die Nacht durch und unterstützten am Sonntag die zweite Mannschaft der Passauer im KK-Heimspiel gegen die SG Neukirchen. − Foto: Lakota

Locker, lässig, leicht – oder: Frühlingsspaziergang zur Meisterschaft! Ja, es ist vollbracht...







Facebook










realisiert von Evolver