Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





"Bin überrascht und enttäuscht"  |  24.10.2021  |  17:29 Uhr

24 Stunden nach 0:2 gegen Freiburg: Wolfsburg feuert van Bommel

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 48 / 91
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp


Plötzlich ging’s ganz schnell: Einen Tag nach der Niederlage gegen den SC Freiburg hat sich der VfL Wolfsburg von Trainer Mark van Bommel getrennt. Wer die Mannschaft nun betreut, bleibt zunächst offen.

"Es gab unter dem Strich mehr trennende als verbindende Faktoren", sagte Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke laut Vereinsmitteilung Wolfsburg am Sonntagnachmittag. 24 Stunden nach der 0:2-Niederlage gegen den SC Freiburg, das achte sieglose Pflichtspiel in Serie, ist van Bommel seinen Job los.

"Die Überzeugung, in dieser Konstellation aus der sportlich schwierigen Situation herauszukommen und schnellstmöglich die Kehrtwende herbeizuführen, hat gefehlt und uns zu dem Entschluss kommen lassen, die Zusammenarbeit zu beenden", sagte Schmadtke. "Wir wünschen Mark sportlich wie privat alles Gute." Van Bommel hatte Champions-League-Teilnehmer Wolfsburg erst in diesem Sommer von Oliver Glasner übernommen. Der Österreicher war zu Eintracht Frankfurt gewechselt.

Der frühere Spitzenfußballer und Bayern-München-Spieler van Bommel war auf die Entscheidung zur Trennung offenbar nicht vorbereitet gewesen. "Ich bin überrascht und enttäuscht von der Entscheidung, weil ich überzeugt davon bin, dass wir es gemeinsam geschafft hätten, in die Erfolgsspur zurückzukehren", sagte er. "Ich wünsche der Mannschaft, dass sie es schnell schafft, das Ruder wieder herumzureißen."

Nach dem 0:2 gegen Freiburg hatte sich die angespannte Stimmung rund um den Volkswagen-Club weiter verschlechtert. Einige Fans im Stadion hatten am Samstag mit "Mark-van-Bommel-raus"-Rufen eine Ablösung des Niederländers gefordert. Wie das Wolfsburger Trainerteam für die kommenden Partien aussieht, steht noch nicht fest. Informationen darüber sollten "zeitnah" erfolgen, teilte der Verein mit.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Dortmund
13
33:19
30
2.
Bayern München
12
41:13
28
3.
Freiburg
13
19:13
22
4.
Leverkusen
12
25:17
21
5.
Hoffenheim
13
27:20
20
6.
Union Berlin
12
19:17
20
7.
Wolfsburg
13
15:17
20
8.
RB Leipzig
12
23:13
18
9.
Mainz
13
17:14
18
10.
Köln
13
22:22
18
11.
Mönchengladbach
13
18:18
18
12.
Bochum
13
12:20
16
13.
Frankfurt
12
14:16
15
14.
Hertha BSC Berlin
13
13:27
14
15.
VfB Stuttgart
13
18:23
13
16.
Augsburg
13
12:22
13
17.
Bielefeld
12
9:18
9
18.
Greuther Fürth
13
11:39
1





Ein packendes Duell lieferten sich die Passau Black Hawks um Doppeltorschütze Jeff Smith (2. von links) mit den Memmingen Indians und Linus Svendlund sowie Torwart Marco Eisenhut. Die Gäste aus dem Allgäu setzten sich nach Verlängerung mit 4:3 durch. −Foto: Michael Sigl

Der Deggendorfer SC hat in der Eishockey-Oberliga Süd den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter...



Remiskönige: Zehnmal spielte Plattling um Artem Schneider (v.r.) und Lukas und Moritz Obergrußberger Unentschieden. −Foto: Franz Nagl

Nach langem Zögern hat der Bayerische Fußball-Verband die niederbayerischen Bezirksligen vorzeitig...



Erling Haaland steht beim BVB vor einem überraschend schnellen Comeback. −Foto: dpa

Diese Nachricht zu Topstürmer Erling Haaland tut der zuletzt arg malträtierten BVB-Seele richtig gut...



Die Löwen durften in Havelse jubeln. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...



Erik Lesser beim Weltcup-Rennen im März 2021 im schwedischen Östersund. −Foto: Wiklund, dpa-Archiv

Corona bestimmt auch die neue Saison der Biathleten, Hochfilzen und Oberhof finden ohne Fans statt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver