Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Er spricht von einer "Katastrophe"  |  08.06.2021  |  10:08 Uhr

"Bin sehr froh, dass er weg ist": Wolfsburg-Kapitän Guilavogui rechnet mit Ex-Trainer Glasner ab

Lesenswert (2) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 44 / 124
  • Pfeil
  • Pfeil




Hatten kein gutes Verhältnis: Joshua Guilavogui und sein ehemaliger Trainer Oliver Glasner. −Foto: dpa

Hatten kein gutes Verhältnis: Joshua Guilavogui und sein ehemaliger Trainer Oliver Glasner. −Foto: dpa

Hatten kein gutes Verhältnis: Joshua Guilavogui und sein ehemaliger Trainer Oliver Glasner. −Foto: dpa


Kapitän Joshua Guilavogui (30) vom VfL Wolfsburg hat mit seinem ehemaligen Trainer Oliver Glasner (46) abgerechnet.

Zwar sei die Qualifikation für die Champions League ein "riesiger Erfolg", sagte der Franzose in einem Interview mit den Wolfsburger Nachrichten: "Aber ich persönlich habe noch nie so eine schlimme Saison erlebt". Das Jahr sei eine "Katastrophe" gewesen, "da meine Beziehung zu Oliver Glasner auch sehr schlecht war".

Guilavogui kam in der abgelaufenen Bundesliga-Saison auf 20 Einsätze, aber viele davon - auch verletzungsbedingt – absolvierte der Mittelfeldspieler als Joker. "Aber ich hatte nie das Gefühl, dass ich aus sportlichen Gründen draußen saß, sondern auch aus persönlichen", sagte Guilavogui, der seine Zukunft in Wolfsburg von einem Gespräch mit dem neuen Trainer Mark van Bommel abhängig machen will.

Glasner sei "fachlich sicherlich kein schlechter Trainer und hatte mit uns ja auch Erfolg", sagte Guilavogui: "Aber ich bin dennoch sehr froh, dass er weg ist, weil es für mich persönlich die schlimmste Beziehung war, die ich jemals zu einem Trainer in meiner Laufbahn hatte." Der Österreicher hat mittlerweile Eintracht Frankfurt übernommen. − sid












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Augsburg
0
0:0
0
2.
Bayern München
0
0:0
0
3.
Bielefeld
0
0:0
0
4.
Bochum
0
0:0
0
5.
Dortmund
0
0:0
0
6.
Frankfurt
0
0:0
0
7.
Freiburg
0
0:0
0
8.
Greuther Fürth
0
0:0
0
9.
Hertha BSC Berlin
0
0:0
0
10.
Hoffenheim
0
0:0
0
11.
Köln
0
0:0
0
12.
Leverkusen
0
0:0
0
13.
Mainz
0
0:0
0
14.
Mönchengladbach
0
0:0
0
15.
RB Leipzig
0
0:0
0
16.
Union Berlin
0
0:0
0
17.
VfB Stuttgart
0
0:0
0
18.
Wolfsburg
0
0:0
0





Sie kommen aus dem Jubeln nicht mehr raus: Christoph Maier (M., mit Noah Agbaje, l., und Felix Bachschmid, r.) brachte Wacker gegen Bayreuth in Führung. Am Ende stand der dritte Sieg in einer Woche. −F.: Archiv Butzhammer

Die Burghausen-Festspiele in der Regionalliga Bayern gehen weiter. Nach dem furiosen 8:0 gegen...



Müsste schon früh verletzt raus: Stefan Lohberger (l.). Trainer Martin Wimber erkundigte sich sofort bei ihm. −Foto: Mike Sigl

Frust bei der Spvgg Osterhofen: Bis zur 93. Minute haben die Herzogstädter am Freitagabend im...



Den Waldkirchner Führungstreffer gegen Pfarrkirchen erzielte Manuel Karl (am Ball). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Waldkirchen und Schaldings U23 marschieren in der Bezirksliga Ost weiter vorne weg: Beide...



Eine gute Schule fürs Leben sei die Rolle als Unparteiischer, sagt Roland Schrank. −Foto: Mike Sigl

Wie würdigt man am besten die Leistung, das Engagement und die Ausdauer eines Schiedsrichters...



Anführer und Torjäger in einem: Lukas Riglewski führt heute den SV Heimstetten in Schalding aufs Feld. −Foto: Imago Images

Zeit zum Durchschnaufen hat Stefan Köck nicht. Auch wenn der Realschullehrer gerade in die...





Hat den FC Bayern im Sommer in Richtung Madrid verlassen: David Alaba. −Foto: dpa

Dieser Wechsel hat sich mal richtig gelohnt für David Alaba – im wahrsten Sinne des Wortes:...



Sie kommen aus dem Jubeln nicht mehr raus: Christoph Maier (M., mit Noah Agbaje, l., und Felix Bachschmid, r.) brachte Wacker gegen Bayreuth in Führung. Am Ende stand der dritte Sieg in einer Woche. −F.: Archiv Butzhammer

Die Burghausen-Festspiele in der Regionalliga Bayern gehen weiter. Nach dem furiosen 8:0 gegen...



Knapp am Finale vorbei: Sprinterin Alexandra Burghardt (r.). −Foto: dpa

Tatjana Pinto und Alexandra Burghardt sind im olympischen Halbfinale über 100 Meter wie erwartet...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver