Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





"Er hat sehr viel Energie gelassen"  |  17.04.2021  |  19:07 Uhr

Der Flick-Hammer! So reagieren die Bayern-Profis, Trainer-Kollegen und TV-Experten

Lesenswert (17) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 54 / 206
  • Pfeil
  • Pfeil




David Alaba nach dem Wolfsburg-Spiel mit Hansi Flick. Beide werden den Verein im Sommer verlassen. −Foto: iamgoimages

David Alaba nach dem Wolfsburg-Spiel mit Hansi Flick. Beide werden den Verein im Sommer verlassen. −Foto: iamgoimages

David Alaba nach dem Wolfsburg-Spiel mit Hansi Flick. Beide werden den Verein im Sommer verlassen. −Foto: iamgoimages


Die Profis des FC Bayern München haben sich in ersten Reaktionen bewegt und verständnisvoll zum angekündigten Abschied von Coach Hansi Flick geäußert. Auch Trainer-Kollegen und TV-Experten sprachen über die Entscheidung. heimatsport.de hat die wichtigsten Reaktionen zusammengestellt.

Manuel Neuer (Bayern-Torwart, DFB-Kapitän, Weltmeister 2014): "Die Gründe sind für uns in erster Linie nicht so wichtig. Es ist eine emotionale Geschichte für uns alle, die wir als Mannschaft jetzt auch erstmal so aufnehmen und verarbeiten müssen, weil wir ja doch eine sehr schöne und erfolgreiche Zeit gemeinsam hatten. Für ihn war es auch wichtig, dass er es uns persönlich sagt. Das ist ein Zeichen dafür, dass wir ein sehr gutes Verhältnis haben."

Thomas Müller (Bayern-Profi, Weltmeister 2014): "Er hat uns das mitgeteilt, dass er gehen wird. Er hat es nicht begründet. Das muss er auch nicht. Er hat sehr viel Energie gelassen in den intensiven vergangenen eineinhalb Jahren. Als Trainer beim FC Bayern braucht man grundsätzlich ein dickes Fell."‚

David Alaba (Bayern-Profi), schrieb bei Instagram: "Große Schritte gemeinsam. Letzte Schritte gemeinsam. Kämpfen bis zum Ende, Coach!"

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Es ist beeindruckend, was Hansi bei Bayern München geleistet hat. Er hat ganz viele Leute überrascht, weil sie es ihm in dieser Form nicht zugetraut haben. Jeder Verein oder Verband, der Hansi bekommt, kann sich glücklich schätzen."

Didi Hamann (Sky-Experte): "Er will aus dem Vertrag raus. Der Verein muss also auch noch mitspielen. Darauf ist er jetzt nicht eingegangen. Es ist natürlich jetzt interessant, was der Verein sagt. Ob sie ihn rauslassen oder ob sie möglicherweise eine Entschädigung haben wollen für die Vertragsauflösung."

Lothar Matthäus (Sky-Experte): "Für mich ist es ganz klar gewesen, vor Wochen schon, dass Flick aufhört und ein Angebot vom DFB bekommen wird. Ich bin sicher, dass da ein Kontakt besteht. Alleine aus den gemeinsamen vergangenen Zeiten. Mir kann keiner erzählen, dass die in den letzten fünf, sechs, sieben Wochen nicht mehr telefoniert haben. Und auch wenn nach meiner Aussage von Dienstag Dementis gekommen sind: Ich bin sicher, dass Julian Nagelsmann in der nächsten Saison der Nachfolger von Hansi Flick wird."

Bastian Schweinsteiger (Ex-Bayern-Profi, Weltmeister von 2014, bei Twitter): "Der FC Bayern hat Dich als Back-Up verpflichtet. Du hast ihm alles beschert, was möglich ist. Wie immer das auch endet: Glückwunsch, Hansi Flick!"

Rudi Völler (Geschäftsführer Sport Bayer Leverkusen): "Also, wer jetzt nach so einer Aktion heute von Hansi Flick denkt, dass er nicht Bundestrainer wird, das wäre natürlich eine sehr mutige Entscheidung. Das sagt mir mein Bauchgefühl. Aber das ist seine persönliche Sache. Die Gründe für den Schritt kenne ich auch nicht. Deshalb halte ich mich da lieber ein bisschen raus. Das werden die schon bei den Bayern klären."

Reaktion vom Vorstand des FC Bayern: "Am gestrigen Samstag informierte Hansi Flick, der Cheftrainer des FC Bayern, die Öffentlichkeit über seinen Wunsch, seinen bis Juni 2023 laufenden Vertrag vorzeitig zum Ende der aktuellen Saison aufzulösen. Über diesen Wunsch hatte Hansi Flick den Vorstand der FC Bayern München AG im Verlauf der vergangenen Woche unterrichtet. Hansi Flick und der FC Bayern hatten daraufhin vereinbart, den Fokus auf die Spiele gegen den VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen (20.04.) und den 1. FSV Mainz 05 (24.04.) zu legen, um die volle Konzentration des gesamten Vereins auf diese drei wichtigen Spiele nicht zu stören. Der FC Bayern missbilligt die nun erfolgte einseitige Kommunikation durch Hansi Flick und wird die Gespräche wie vereinbart nach dem Spiel in Mainz fortsetzen."

Mehr zum Thema
- Bundestrainer statt Bayern-Ärger? Flick bittet Münchner Bosse um Vertragsauflösung
- Dann macht’s halt Musiala! Sieben Ausfälle – aber Bayern beeindruckt mit Mega-Wille
- Lothar Matthäus legt nach: Julian Nagelsmann wird Nachfolger von Flick












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
31
86:40
71
2.
Leipzig
31
55:25
64
3.
Wolfsburg
31
54:32
57
4.
Frankfurt
31
62:47
56
5.
Dortmund
31
66:42
55
6.
Leverkusen
31
51:35
50
7.
Mönchengladbach
31
59:46
46
8.
Union Berlin
31
47:38
46
9.
Stuttgart
32
54:52
42
10.
Freiburg
31
45:46
41
11.
Hoffenheim
31
45:50
36
12.
Mainz
31
34:50
35
13.
Augsburg
32
32:49
33
14.
Hertha BSC Berlin
30
38:49
30
15.
Bremen
31
34:51
30
16.
Bielefeld
31
23:51
30
17.
Köln
31
32:56
29
18.
Schalke 04
30
18:76
13





Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



Anders als in der Tanzshow mit Juroren zählt bei den Sechzigern nur das Ergebnis der "gnadenlosen Anzeigentafel", wie Löwen-Coach Michael Köllner sagt. In sieben der letzten neun Drittligaspiele stand dort allerdings mindestens ein 1860-Tor mehr als beim jeweiligen Gegner, manchmal noch mehr. −Foto: Imago Images

"Es geht nicht um einen Ästhetik-Preis, sondern um Erfolg", sagt Michael Köllner...



Schock im DFB-Pokal-Halbfinale: Dortmunds Rechtsverteidiger Mateu Morey erleidet eine schwere Knieverletzung. Hier wird er von medizinischen Betreuern erstversorgt. In Plattling erfolgte nun der operative Eingriff. −Foto: Imago Images

Die Schmerzensschreie von Mateu Morey gingen selbst den Fernsehzuschauern durch Mark und Bein...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...





Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver