Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





RB Leipzig bleibt der einzig echte Bayern-Jäger  |  20.01.2021  |  22:29 Uhr

Bayern duselt sich dank Lewandowski zum Dreier in Augsburg – Finnbogason schießt Elfer an den Pfosten

Lesenswert (5) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 84 / 183
  • Pfeil
  • Pfeil




Wieder einmal der Mann des Abends: Robert Lewandowski schoss den FC Bayern in Augsburg zum Sieg, der Weltfußballer verwandelte einen Elfmeter, in Minute 67 musste er leicht verletzt raus. −Foto: Andreas Gebert/AFP

Wieder einmal der Mann des Abends: Robert Lewandowski schoss den FC Bayern in Augsburg zum Sieg, der Weltfußballer verwandelte einen Elfmeter, in Minute 67 musste er leicht verletzt raus. −Foto: Andreas Gebert/AFP

Wieder einmal der Mann des Abends: Robert Lewandowski schoss den FC Bayern in Augsburg zum Sieg, der Weltfußballer verwandelte einen Elfmeter, in Minute 67 musste er leicht verletzt raus. −Foto: Andreas Gebert/AFP


Der FC Bayern gewinnt wieder mit dem berühmt berüchtigten Dusel – aber vor allem dank Torjäger Robert Lewandowski. Der Weltfußballer führte den Tabellenführer am Mittwochabend in der Bundesliga per Elfmeter (13. Minute) mit seinem 22. Saisontor zu einem am Ende zittrigen 1:0 (1:0) im Derby beim FC Augsburg. Die Gastgeber vergaben in der zweiten Hälfte per Elfmeter die Riesenchance zum Ausgleich.

Nach einer wackligen Hinserie geht Hansi Flicks Star-Ensemble mit 39 Punkten als Primus in die Rückrunde, Meistertitel Nummer neun in Serie winkt. Erstmals nach fast drei Monaten – oder elf Partien – spielte der Triple-Champion zu Null. Nationaltorhüter Manuel Neuer egalisierte mit seiner 196. weißen Weste den Zu-Null-Rekord des früheren Bayern-Titans Oliver Kahn.

Flick hatte unmittelbar vor dem Anstoß angekündigt: "Wir wollen jetzt nachlegen." Drei Tage nach dem 2:1 gegen den SC Freiburg und dem vorläufigen Ende der Ergebnis-Krise konnte der 55-Jährige auch wieder mit Serge Gnabry planen. Der Nationalspieler hatte die Partie gegen den Sportclub wegen muskulärer Probleme vorzeitig beenden müssen.

In Augsburg bildete er mit Kingsley Coman die kreative Flügelzange gegen kompakt und zu Beginn oft tief in der eigenen Hälfte stehende Augsburger – auf einen nominellen Stürmer hatte Trainer Heiko Herrlich verzichtet. Konter waren das Hoffnungsmittel.

Doch gegen den Angstgegner, der per Bus aus München angereist war, war erstmal nicht viel zu holen. Die Münchner ließen den Ball besser laufen als bei den Niederlagen in der Liga gegen Borussia Mönchengladbach und im DFB-Pokal gegen Zweitligist Holstein Kiel, machten Druck auf das Augsburger Tor und wurden mit einer frühen Führung belohnt.

Lucas Hernández, für Alphonso Davies in die Bayern-Abwehr gerückt, entwickelte sich schnell zum Aktivposten und wurde im Strafraum der Gastgeber von Rani Khedira am Fuß getroffen. Elfmeter! Lewandowski verlud den starken Rafael Gikiewicz im FCA-Kasten. Tor Nummer 22 für den 32 Jahre alten Polen im 17. Saisonspiel – der fast ein halbes Jahrhundert alte Rekord von Ex-Bayern-Profi Gerd Müller von 40 Toren aus der Spielzeit 1971/72 könnte in diesem Jahr fallen.

Eines aber mussten sich die Münchner – auch Lewandowski, der seinen Hinrunden-Rekord bis zur Auswechslung in der 67 . Minute – vorhalten lassen: Die Chancenverwertung. Gnabry (23.,38.), Thomas Müller (23.) und Lewandowski (24.,42.) scheiterten. Zum Teil an Gikiewicz. Zum Teil an der fehlenden Genauigkeit oder dem fehlenden Glück, wie bei Lewandowskis Außenpfostentreffer kurz vor der Pause.

Würde sich das rächen? Die Bayern waren auf einmal nicht wieder zu erkennen. Das passable Passspiel, die Torchancen, die Sicherheit – nichts war mehr davon zu sehen. Stattdessen gewährten sie den Augsburgern Räume zur Entfaltung, machten den Gegner selbst wieder stark.

Herrlich erkannte die Gelegenheit, brachte die Angreifer Alfred Finnbogason und Florian Niederlechner. Und dann sprang Frankreichs Weltmeister Benjamin Pavard der Ball den Arm – Elfmeter für Augsburg. Bayern wankte schon wieder, nachdem Freiburg in der Nachspielzeit fast noch der Ausgleich gelungen wäre. Und diesmal: Finnbogason traf nur den Pfosten. Der Bayern-Dusel ist wieder da. − dpa












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
23
67:32
52
2.
Leipzig
23
43:20
50
3.
Wolfsburg
23
37:19
45
4.
Frankfurt
23
46:32
42
5.
Leverkusen
23
42:25
40
6.
Dortmund
23
48:31
39
7.
Union Berlin
23
36:26
34
8.
Mönchengladbach
23
40:36
33
9.
Stuttgart
23
44:36
32
10.
Freiburg
23
36:36
31
11.
Hoffenheim
23
37:40
27
12.
Bremen
22
26:32
26
13.
Augsburg
23
23:35
26
14.
Köln
23
21:41
21
15.
Hertha BSC Berlin
23
26:42
18
16.
Bielefeld
22
18:41
18
17.
Mainz
23
23:44
17
18.
Schalke 04
23
16:61
9





Der deutsche Sport darf sich Hoffnungen auf mögliche weitere Lockerungen der bestehenden...



Kommt meistens von der Bank: Düsseldorfs Zweitliga-Profi Thomas Pledl wurde bereits 14-mal eingewechselt. −Foto: Imago Images

Thomas Pledl hat einen schweren Stand in Düsseldorf, nicht nur bei Trainer Uwe Rösler...



Wann darf der Tennisball wieder übers Netz fliegen? Wie andere Vereine hofft man auch beim TC Pfarrkirchen auf ein "Go" der Politik für die Freiluftsaison 2021. −Foto: Balan, unsplash.com

Seit 2. November 2020 steht der Breitensport still. Heute beraten die Länderchefs und Kanzlerin...



Halvor Egner Granerud. −Foto: dpa

Der norwegische Skisprungstar Halvor Egner Granerud ist bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf...



Seit 1. November sind die Fußballplätze gesperrt – nun hofft man auf schnelle Lockerungen, vor allem für den Nachwuchs. −Foto: Lakota

Seit Monaten bremst der Lockdown die Nachwuchssportler im Hobby- und Leistungsbereich...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver