Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Vertragsverhandlungen erneut gescheitert  |  30.10.2020  |  13:35 Uhr

Alaba und Bayern: Die Zeichen stehen auf Abschied – doch Flick hofft noch auf ein Umdenken

Lesenswert (3) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 47 / 123
  • Pfeil
  • Pfeil




"Ich hoffe immer noch, dass er unterschreibt", sagte Trainer Hansi Flick (l.) über seinen Abwehrspieler David Alaba noch vor wenigen Tagen. Vorerst hat sich diese Hoffnung zerschlagen. −Foto: dpa

"Ich hoffe immer noch, dass er unterschreibt", sagte Trainer Hansi Flick (l.) über seinen Abwehrspieler David Alaba noch vor wenigen Tagen. Vorerst hat sich diese Hoffnung zerschlagen. −Foto: dpa

"Ich hoffe immer noch, dass er unterschreibt", sagte Trainer Hansi Flick (l.) über seinen Abwehrspieler David Alaba noch vor wenigen Tagen. Vorerst hat sich diese Hoffnung zerschlagen. −Foto: dpa


Trainer Hansi Flick vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München setzt weiter auf eine Vertragsverlängerung mit Abwehrchef David Alaba. "Ich hoffe immer noch, dass er unterschreibt, weil er weiß, was er hier hat", sagte Flick am Freitag.

Medienberichten zufolge war in den vergangenen Tagen eine erneute Verhandlungsrunde zwischen den Bayern und dem österreichischen Nationalspieler gescheitert, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Flick betrieb nun erneut Werbung für die Münchner. In seiner Triple-Mannschaft mache es aktuell "sehr viel Spaß, wir haben eine gute Atmosphäre, spielen erfolgreich Fußball. Das ist ein Verein, der mit zu den besten auf der Welt gehört, die Voraussetzungen sind für jeden Spieler top, das wird er sich gut überlegen."

Die Meinung des ein oder anderen Kritikers, dass Alaba im Zuge des Vertragspokers zuletzt sportlich teilweise geschwächelt habe, teilt Flick nicht. "Ob in Bielefeld, gegen Atletico oder Frankfurt: Er macht seine Sache gut. Ich erlebe ihn wie in der letzten Saison auch sehr fokussiert auf dem Platz, lautstark und als jemanden, der die Abwehr führt - das brauchen wir." − sid












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
8
28:12
19
2.
Dortmund
8
20:7
18
3.
Leverkusen
8
16:9
18
4.
Leipzig
7
15:4
16
5.
Wolfsburg
8
9:5
14
6.
Union Berlin
7
16:7
12
7.
Mönchengladbach
8
13:13
12
8.
Stuttgart
8
16:12
11
9.
Bremen
8
10:10
11
10.
Augsburg
8
10:11
11
11.
Frankfurt
7
10:12
10
12.
Hoffenheim
8
14:15
8
13.
Hertha BSC Berlin
8
15:18
7
14.
Freiburg
7
8:16
6
15.
Bielefeld
8
5:17
4
16.
Köln
7
7:12
3
17.
Schalke 04
8
5:24
3
18.
Mainz
7
7:20
1





−Symbolfoto: Nicolas Armer/dpa

Fitnessstudios in Deutschland erleben schon den zweiten Shutdown in diesem Jahr...



Ebnete mal wieder der Weg: Robert Lewandowski trifft zum 1:0 – und steht jetzt auf Platz 3 in der ewigen Königsklassen-Torjägerliste. −Foto: dpa

Nach dem 6:2 im Hinspiel wollten die Bayern gegen RB Salzburg unbedingt die letzten Zweifel am...



Am Ende jubelten die Deggendorfer im Derby. −Foto: Mike Sigl

Der Deggendorfer SC kann doch noch gewinnen! Nach drei Niederlagen in Serie hat die Mannschaft von...



Löw-Kritiker Lahm: Schon nach dem WM-Debakel im Jahr 2018 hatte der ehemalige Kapitän deutliche Worte in Richtung des Bundestrainers gefunden. −Foto: Imago Images

Joachim Löw muss seine "Ansprache anpassen", mehr Feuer zeigen und sich quasi selbst neu erfinden...



Auf dem Höhepunkt: Maradona führt Argentinien 1986 in Mexiko zum WM-Titel. −Fotos: dpa

Die Fußball-Welt trauert um Diego Armando Maradona. Der argentinische Nationalheld...





Muss er jetzt gehen? Joachim Löw. −Foto: dpa

Es ist ein erneuter Tiefpunkt in der jüngeren Geschichte der deutschen Nationalmannschaft: 0:6...



FUNino ist Kleinfeldfußball im 3 gegen 3, das in einer bestimmten Organisationsform auf 4 Minitore gespielt wird. −Foto: Screenshot youtube / Lakota

Fußball-Deutschland, meint Oliver Bierhoff, ist in arger Not. "Wir machen uns große Sorgen"...



−Foto: afp

Joachim Löw darf bleiben - trotz Rekordpleite in Spanien und immer schärferer Kritik...



Kreis-Ost-Chef Christian Bernkopf (42). −Foto: Michael Sigl

Wenn es in diesem seltsamen Jahr eine Konstante gab, dann fortwährende, lautstarke Kritik am System...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...





Über eine gute Bilanz in seinem ersten Jahr beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen kann sich Trainer Leo Haas freuen. −Foto: Butzhammer

Wenn im Frühjahr die Fußball-Regionalliga Bayern hoffentlich wieder starten kann...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver