Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





FC Bayern bestätigt  |  03.07.2020  |  09:13 Uhr

Nach Bilder-Panne am Vortag: Jetzt ist der Sane-Deal offiziell – Angeblich 20 Millionen Euro Gehalt

Lesenswert (7) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 59 / 158
  • Pfeil
  • Pfeil




Trägt künftig Rot: Leroy Sane. −Foto: Screenshot / FC Bayern Homepage

Trägt künftig Rot: Leroy Sane. −Foto: Screenshot / FC Bayern Homepage

Trägt künftig Rot: Leroy Sane. −Foto: Screenshot / FC Bayern Homepage


Der lange ersehnte Wechsel von Fußball-Nationalspieler Leroy Sane von Manchester City zu Bayern München ist nach fast einjähriger Hängepartie perfekt. Der deutsche Rekordmeister bestätigte am Freitag den Millionen-Deal, der eigentlich schon für den vergangenen Sommer geplant gewesen war. Bereits am Donnerstagabend waren auf der offiziellen arabischen Internetseite des Rekordmeisters Bilder von Sane im Bayern-Trikot aufgetaucht – diese wurde wenig später wieder gelöscht, da der Wechsel erst am Freitag veröffentlicht werden sollte.

Der 24-Jährige, der am Mittwochabend in München zum obligatorischen Medizincheck gelandet war, erhält bei den Bayern einen Fünfjahresvertrag bis 2025. Die Ablösesumme soll 49 Millionen Euro plus elf Millionen Boni betragen. Sane verdient künftig bei den Münchnern angeblich 20 Millionen Euro brutto. Der dribbelstarke Außenstürmer war monatelang mit einem Kreuzbandriss ausgefallen und hatte erst vor kurzem sein Comeback für die Citizens gefeiert.

"Wir sind glücklich, dass wir Leroy Sane beim FC Bayern willkommen heißen können. Er ist ein hervorragender Spieler, der seine Qualitäten in den vergangenen Jahren nachhaltig unter Beweis gestellt hat, insbesondere in der Nationalmannschaft", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. "Der FC Bayern ist ein sehr großer Verein und hat große Ziele – und diese Ziele passen auch zu mir. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und kann es kaum erwarten, mit der Mannschaft zu trainieren", ergänzte Sane.

Sane, der 2016 für 50 Millionen Euro von Schalke 04 nach Manchester gewechselt war, ist bei den Bayern der dritte Zugang nach Torwart Alexander Nübel (Schalke 04) und Abwehrjuwel Tanguy Kouassi (Paris St. Germain/beide ablösefrei). Damit muss aber nicht Schluss sein. "Die Transferperiode geht bis zum 5. Oktober, wir werden immer die Augen offen halten", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic. − sid/la












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Bayern München
34
100:32
82
2.
Borussia Dortmund
34
84:41
69
3.
RB Leipzig
34
81:37
66
4.
Borussia Mönchengladbach
34
66:40
65
5.
Bayer 04 Leverkusen
34
61:44
63
6.
TSG 1899 Hoffenheim
34
53:53
52
7.
VfL Wolfsburg
34
48:46
49
8.
Sport-Club Freiburg
34
48:47
48
9.
Eintracht Frankfurt
34
59:60
45
10.
Hertha BSC
34
48:59
41
11.
1. FC Union Berlin
34
41:58
41
12.
FC Schalke 04
34
38:58
39
13.
1. FSV Mainz 05
34
45:66
37
14.
1. FC Köln
34
51:69
36
15.
FC Augsburg
34
45:63
36
16.
SV Werder Bremen
34
42:69
31
17.
Fortuna Düsseldorf
34
37:68
30
18.
SC Paderborn 07
34
37:74
20





Leere Stadien auch zum Saisonstart? Dieses Szenario wird immer wahrscheinlicher, nachdem die Zweifel an der Fan-Rückkehr wachsen. −Foto: Hoppe, dpa

Die Fußball-Bundesliga hat bei ihren Bemühungen für eine Rückkehr der Fußball-Fans in die Stadien...



Kreisspielleiter Wolfgang Heyne hat am Montagvormittag die Einteilung der Vorrundengruppen für den...



"Paar Angebote aus dem Herrenbereich ausgeschlagen" hat Helmut Lemberger, der nun Trainer der U11 in Osterhofen ist. −Foto: Franz Nagl

Helmut Lemberger (50) hat eine neue Aufgabe als Trainer übernommen. Wer jetzt denkt...



Der Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC kommt seinem Ziel, demnächst das Eistraining zur...



Seltenes Bild: Fadhel Morou im Trikot des SV Wacker, hier beim Testspiel im Winter gegen Wasserburg. Er machte nur ein Pflichtspiel für Burghausen, nun darf er sich beim TSV 1860 München beweisen. −Foto: Zucker

Seine Zeit beim SV Wacker war vorbei, bevor sie richtig begonnen hatte: Im Winter wechselte Fadhel...





Das Coronavirus legt den bayerischen Amateurfußball weiterhin nahezu lahm: Nur Training ist erlaubt. −Symbolfoto: Imago Images

Die Ampel steht weiter auf Orange: Fußball-Freundschaftsspiele auf bayerischem Boden bleiben...



Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Testspiele in Bayern sind ab sofort möglich, sofern beide Mannschaften aus Bayern stammen. −Foto: Lakota

Das dürfte für großen Jubel bei den bayerischen Amateurfußballern sorgen: Wie die Passauer Neue...



Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der...



Ohne Zuschauer: Vorerst dürfen Zuschauer die Sportanlage bei Testspielen nicht betreten. −Symbolfoto: Imago Images

So viel Aufwand für Testspiele hat es im bayerischen Amateurfußball noch nie gegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver