Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.07.2020  |  14:00 Uhr

Von der C-Lösung an die Spitze: "Bürschchen" Brazzo ist jetzt Sportvorstand Salihamidzic

Lesenswert (1) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 27 / 171
  • Pfeil
  • Pfeil




Steiler Aufstieg: Hasan Salihamidzic kam 1998 mit 21 Jahren vom Hamburger SV zum FC Bayern. Nun wird er Sportvorstand in München. Als Sportdirektor gewann er mit den Bayern bisher dreimal die Deutsche Meisterschaft und einmal den DFB-Pokal. −Foto: dpa

Steiler Aufstieg: Hasan Salihamidzic kam 1998 mit 21 Jahren vom Hamburger SV zum FC Bayern. Nun wird er Sportvorstand in München. Als Sportdirektor gewann er mit den Bayern bisher dreimal die Deutsche Meisterschaft und einmal den DFB-Pokal. −Foto: dpa

Steiler Aufstieg: Hasan Salihamidzic kam 1998 mit 21 Jahren vom Hamburger SV zum FC Bayern. Nun wird er Sportvorstand in München. Als Sportdirektor gewann er mit den Bayern bisher dreimal die Deutsche Meisterschaft und einmal den DFB-Pokal. −Foto: dpa


Oliver Kahn spricht von einem "großen Schritt", Herbert Hainer verweist auf die "größere Verantwortung", und Uli Hoeneß ist sicher: Als neuer Sportvorstand wird Hasan Salihamidzic ab Mittwoch beim FC Bayern München "ein anderes Standing" haben. Seine Vision jedoch, betont der bisherige Sportdirektor, bleibe dieselbe: "Ich will die Champions League gewinnen und Geschichte schreiben." Am liebsten schon diesen Sommer.

Die Beförderung hatte der Aufsichtsrat des deutschen Branchenführers im vergangenen Dezember beschlossen. Salihamidzic sei "der richtige Mann, um die sportliche Zukunft des FC Bayern zu gestalten und zu verantworten", begründete Aufsichtsratschef Hainer. Die Position des Sportvorstands war seit dem Abgang von Matthias Sammer 2016 unbesetzt. Seine Beförderung in den sechsköpfigen Vorstand empfindet Salihamidzic als "Ehre" und "große Sache", die ihn "ein bisschen stolz" mache. Doch wie bei seiner Ernennung zum Sportdirektor am 31. Juli 2017 wird die Personalie von der Frage begleitet: Kann er das? Salihamidzic habe seither "eine sehr gute und sehr nachhaltige Entwicklung" genommen, betonte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. "Er hat viel gelernt". Inzwischen sei er "in seinem Job etabliert und sehr wertvoll für den FC Bayern".

Früher: Hasan Salihamidzic, für den FC Bayern am Ball. −Foto: dpa

Früher: Hasan Salihamidzic, für den FC Bayern am Ball. −Foto: dpa

Früher: Hasan Salihamidzic, für den FC Bayern am Ball. −Foto: dpa


Dabei war Salihamidzic damals nur die C-Lösung. Seine zweite Karriere beim FC Bayern entstand eher zufällig weit entfernt von München in Asien. Hoeneß wollte Max Eberl aus Gladbach, Rummenigge präferierte den langjährigen Kapitän Philipp Lahm. Im Sommer 2017 waren die beiden Münchner Alphatiere auf einer PR-Tour des deutschen Rekordmeisters mit Spielen in China und Singapur viel zusammen unterwegs. Salihamidzic, damals Markenbotschafter, war schließlich der Kompromiss. Er hatte sich nach seiner Profizeit "in der Wirtschaft die Hörner abgestoßen", wie er sagte, und in Frankfurt ein mittelständisches Immobilienunternehmen aufgebaut.

"Notlösung? Ich fühle mich überhaupt nicht so", sagte Salihamidzic wenige Tages später zurück in München bei seiner Präsentation am letzten Julitag 2017. In München ging er zunächst durch ein "Stahlbad" (Hoeneß). "Brazzo", das "Bürschchen", überzeugte mit Fleiß, wirkte in der Außendarstellung aber zu fahrig. Hoeneß und Rummenigge mussten den Mann ihrer Wahl immer wieder gegen Kritik von außen verteidigen. "Er ist ein junger Mensch – und für die Ausbildung als Sportdirektor gibt es keine Uni, die dich darauf vorbereitet. Du musst ins Wasser springen – und vom ersten Tag an ohne Reifen schwimmen", sagte Rummenigge Ende vergangenen Jahres.

Die Bosse aber schätzen neben Ehrgeiz und Pfiffigkeit das gute Netzwerk des 43-Jährigen, mit Alphonso Davies erwies Salihamidzic ein goldenes Transferhändchen. Den Umbruch in der überalterten Mannschaft gestaltete er mit neuen Gesichtern wie Leon Goretzka, Serge Gnabry oder Benjamin Pavard erfolgreich mit, in der internen Diskussion um eine Verpflichtung von Timo Werner setzte er sich gegen Trainer Hansi Flick durch. Rekordtransfer Lucas Hernández dagegen ist sein Geld (80 Millionen Euro) bislang nicht wert. Die kontrovers diskutierte ablösefreie Verpflichtung von Schalke-Torwart Alexander Nübel war ebenfalls sein Werk. Ein Wechsel von Nationalspieler Leroy Sané von Manchester City zurück in die Bundesliga könnte sein Ansehen als Einkäufer mehren.

"Habe ich mich entwickelt? Ja", sagt Salihamidzic, auch ruhiger sei er geworden. Seinen stetig gewachsenen "Verantwortungsbereich" benennt er mit Stolz: "Profis, Nachwuchs, Kaderplanung, sämtliche Funktionsteams, Scouting, Transfermarkt, Entwicklung der Datenanalyse." Das alles betreut er weiter in der neuen Funktion. "An den Aufgaben verändert sich nicht viel", meint er selbst. Die Vorstandssitzungen kämen hinzu, "ein wenig mehr Verantwortung". Am ehesten könnte sich die Wahrnehmung seiner Person verändern.

Der 43-Jährige sieht sich mit dem designierten Vorstandsboss Kahn als die "Next Generation" im Management des Rekordmeisters. Gemeinsam wollen sie "der großen Ära, die Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge geprägt haben, eine neue Ära hinzufügen", sagte Salihamidzic. "Wir werden ein Team bilden, das unheimlich gut funktionieren muss, um das fortzuführen." Aber man ergänze sich "gut, weil wir einander vertrauen und uns unterstützen".

Neun Jahre liefen der Torwart Kahn und der Angreifer Salihamidzic zusammen im Bayern-Trikot auf. Die Krönung war der Gewinn der Champions League 2001 in Mailand. Daraus ergibt sich das neue Leitmotiv, das Salihamidzic am liebsten so formuliert: "Wir wollen die Champions League auch im Anzug zusammen gewinnen." Der Kreis könnte sich bereits mit dem Finale am 23. August in Lissabon schließen. − sid, dpa












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Bayern München
34
100:32
82
2.
Borussia Dortmund
34
84:41
69
3.
RB Leipzig
34
81:37
66
4.
Borussia Mönchengladbach
34
66:40
65
5.
Bayer 04 Leverkusen
34
61:44
63
6.
TSG 1899 Hoffenheim
34
53:53
52
7.
VfL Wolfsburg
34
48:46
49
8.
Sport-Club Freiburg
34
48:47
48
9.
Eintracht Frankfurt
34
59:60
45
10.
Hertha BSC
34
48:59
41
11.
1. FC Union Berlin
34
41:58
41
12.
FC Schalke 04
34
38:58
39
13.
1. FSV Mainz 05
34
45:66
37
14.
1. FC Köln
34
51:69
36
15.
FC Augsburg
34
45:63
36
16.
SV Werder Bremen
34
42:69
31
17.
Fortuna Düsseldorf
34
37:68
30
18.
SC Paderborn 07
34
37:74
20





Im Fokus von Manchester City: David Alaba. −Foto: dpa

Alaba oder nix? Nach dem CAS-Freispruch ist bei Manchester City vor der großen Transferoffensive...



Kritisiert Verband und Schiedsrichter: Michael Henke. −Foto: dpa

Sportdirektor Michael Henke vom FC Ingolstadt erhebt nach dem Scheitern in der Relegation zur 2...



Macht er den Abflug oder bleibt er bei den Bayern? Christian Früchtl. −Foto: dpa

Wie geht es weiter mit Christian Früchtl (20)? Der Nachwuchskeeper des FC Bayern steht vor...



Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das wäre eine echte Überraschung! Sebastian Hoeneß (38), Trainer des FC Bayern II...



Verlässt Salzweg in Richtung Obernzell-Erlau: Alexander Breu (Mitte). −Foto: Mike Sigl

Beim FC Salzweg rührt sich was – auf der Personalebene und auf dem Trainingsplatz...





Exemplarisch der Rahmenterminkalender für die Kreisligen im Modell 1: In Blöcken soll bis Mai 2021 in Meisterschaft, Ligapokal und Totopokal auf Kreisebene gespielt werden. Weitere Beispiele für Planspiele des BFV finden Sie unter www.heimatsport.de. −Screenshot: PNP

Jetzt wissen alle Bescheid. In den vergangenen Tagen haben die niederbayerischen Spielleiter die...



Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Das Spielfeld und der Innenraum mit den Auswechselbänken sollen Zone 1 bilden, darin dürfen sich nur Personen befinden, die für den Trainings- und Spielbetrieb notwendig sind. −Foto: Lakota

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat mit seinen Regional- und Landesverbänden einen Leitfaden für die...



In einer Videobotschaft erklärt Verbandsjugendleiter Florian Weißmann die Einführung der Meldeliga. −Foto: Screenshot: BFV

Das könnte heiter werden: Der Bayerische Fußball-Verband nutzt den Corona-bedingten Saisonabbruch im...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver