Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.02.2020  |  06:00 Uhr

Wie viel Emotion darf’s denn bitte sein? Nach Plea-Rot streitet die Liga über die Grenze zur Unsportlichkeit

Lesenswert (10) Lesenswert 12 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 36 / 119
  • Pfeil
  • Pfeil




Erst gelb, dann rot: Schiri Tobias Stieler schickt den Gladbacher Alassane Plea im Topspiel gegen Leipzig mit Gelb-Rot runter. Der Franzose hatte zunächst wegen eines ausbleibenden Freistoß-Pfiffs reklamiert und dann die Verwarnung abfällig quittiert. −Foto: Sven Sonntag/ imago

Erst gelb, dann rot: Schiri Tobias Stieler schickt den Gladbacher Alassane Plea im Topspiel gegen Leipzig mit Gelb-Rot runter. Der Franzose hatte zunächst wegen eines ausbleibenden Freistoß-Pfiffs reklamiert und dann die Verwarnung abfällig quittiert. −Foto: Sven Sonntag/ imago

Erst gelb, dann rot: Schiri Tobias Stieler schickt den Gladbacher Alassane Plea im Topspiel gegen Leipzig mit Gelb-Rot runter. Der Franzose hatte zunächst wegen eines ausbleibenden Freistoß-Pfiffs reklamiert und dann die Verwarnung abfällig quittiert. −Foto: Sven Sonntag/ imago


Es war der Aufreger des Bundesliga-Wochenendes: Die gelb-rote Karte gegen Gladbachs Torjäger Alassane Plea, der beim Spiel in Leipzig (2:2) zunächst wegen eines ausbleibenden Freistoß-Pfiffs heftig reklamierte – und Gelb sah. Über die Verwarnung ärgerte sich der 26-Jährige weiter, reagierte mit einer abfälligen Geste, Schiri Tobias Stieler (38) schickte ihn mit Gelb-Rot vom Feld.

"So eine Sch… wie mit diesem Schiedsrichter habe ich noch nie gesehen", wetterte erst mal Gladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof nach dem Spiel . Und Sky-Experte Lothar Matthäus ging ins Detail und redete sich in Rage: "Die gelb-rote Karte ist komplett überzogen. Außerdem hat der Schiedsrichter auch einen Spieler weggeschubst, Elvedi, da müsste er sich ja auch Gelb geben." Und weiter: "Wo soll man die Emotionen verstecken? Wir wollen doch Emotionen auf dem Platz sehen. Dann sollen alle an der Konsole spielen, dann lassen wir die Emotionen."

Aber wie viele Emotionen dürfen Spieler, Trainer und Verantwortliche in den Stadien noch zeigen? "Ich erwarte schon, dass wir bei allem Vorbild, das wir sein müssen, uns auch ein bisschen regen dürfen und keine Zinnsoldaten werden, die nur auf dem Platz zu funktionieren haben", schimpfte Gladbach-Sportdirektor Max Eberl. Mittelfeldspieler Jonas Hofmann, Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0 (35.), monierte fehlendes "Fingerspitzengefühl" bei Stieler, und selbst RB-Trainer Julian Nagelsmann teilte die Sicht des Gegners: "Die gelb-rote Karte hätte ich nicht zwingend gegeben."

Der Referee sprach hinterher von einer "Unsportlichkeit" und "Respektlosigkeit" Pleas, die "so nicht mehr akzeptabel" sei. Vor allem mit Blick auf die Vorbildfunktion für die Amateure wurde zur Rückrunde ein strengeres Vorgehen der Schiedsrichter beschlossen, unter anderem beim Reklamieren werden schneller Karten gezückt. "Auf Amateurfußballplätzen werden Schiedsrichter körperlich attackiert. Die Hemmschwelle sinkt. Wir müssen ein Zeichen setzen", sagte Stieler. Den Akteuren attestierte er generell ein "erlerntes Verhalten", es sei ein bisschen wie bei schlechten Gewohnheiten: "Ich hoffe sehr, dass schnellstmöglich ein Umdenken stattfinden wird."

Unterstützung erhielt Stieler von Peter Sippel, bei den Unparteiischen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Leiter Training und Qualifizierung: "Emotionen der Spieler sind natürlich immer erlaubt, die Grenze zur Unsportlichkeit muss dabei aber eingehalten werden."

Wie Eberl zeigte auch Gladbachs Trainer Marco Rose, der später selbst die Gelbe Karte sah, grundsätzlich Verständnis, allerdings ebenfalls garniert mit einem großen Aber. Es dürfe nicht passieren, mit dem eigenen Verhalten dafür verantwortlich gemacht zu werden, "dass in unteren Ligen Leute geschlagen werden. Wir schlagen niemanden. Wir sind einfach emotional. Manchmal ist das zu viel, dafür werden wir auch bestraft." Allerdings warnte der 43-Jährige, das Thema Vorbilder zu hoch zu kochen. "Wir sind uns unserer Rolle bewusst. Schwierig wird es aber, wenn das Thema in eine Richtung gelenkt wird, in der wir mit unserem Verhalten dafür zuständig sein sollen, dass in unteren Ligen Schiedsrichter geschlagen werden", mahnte Rose. − red/sid












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Bayern München
23
65:26
49
2.
RB Leipzig
23
61:25
48
3.
Borussia Dortmund
23
65:32
45
4.
Borussia Mönchengladbach
22
43:25
43
5.
Bayer 04 Leverkusen
23
40:29
43
6.
FC Schalke 04
23
32:32
36
7.
VfL Wolfsburg
23
32:28
34
8.
TSG 1899 Hoffenheim
23
34:36
34
9.
Sport-Club Freiburg
23
31:33
33
10.
1. FC Union Berlin
23
29:36
29
11.
Eintracht Frankfurt
23
38:37
28
12.
FC Augsburg
23
34:47
27
13.
1. FC Köln
22
33:42
26
14.
Hertha BSC
23
27:43
26
15.
1. FSV Mainz 05
23
31:52
22
16.
Fortuna Düsseldorf
23
23:46
20
17.
SV Werder Bremen
23
25:53
17
18.
SC Paderborn 07
23
29:50
16





Es war eng im Tabellenkeller der Bezirksliga Ost: Der SV Schöfweg (rote Trikots) und der SV Perlesreut sind nur zwei Mannschaften, die gegen den Abstieg kämpfen. −Foto: M. Duschl

Mit einer 0:6-Testspiel-Niederlage ist Bezirksligist SV Schöfweg denkbar ungünstig ins neue...



Hansi Flick bekam auf dem Mitternachts-Bankett einen Stift geschenkt, was in diesem Fall bemerkenswert ist.  - dpa

Frohe Botschaft für Hansi Flick: Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München...



Der Führungstreffer: Serge Gnabry (rechts) verwandelt unbedrängt zum 1:0 für den FC Bayern. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Die Steine auf dem Weg ins Viertelfinale der Champions League dürfte der FC Bayern München bereits...



Mit Affenlauten beleidigt wurde Jordan Torunarigha (r.) im Spiel seiner Berliner Hertha beim FC Schalke 04. Das müsse er ertragen, findet ein Wissenschaftler. −Foto: dpa

Ein Berliner Professor wirbt dafür, Rassismus in Stadien zu tolerieren. "Worte tun weh...



Fehlt dem SV Schalding-Heining über das Saisonende 2020/2021 hinaus: Patrick Rott. −Foto: A. Lakota

Die Bestätigung kam am Dienstag: Es ist ein Kreuzbandriss. Patrick Rott (25) wird dem...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Plötzlich raus: Heinz Feilmeier bei den Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer

Die Passau Black Hawks haben Trainer Heinz Feilmeier (52) von seinen Aufgaben entbunden...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver