Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.01.2020  |  17:23 Uhr

1:3, doch dann kommt Haaland! Irres Debüt – Neuzugang rettet BVB mit Blitz-Hattrick

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 50 / 113
  • Pfeil
  • Pfeil




Drei Tore in seinem ersten Spiel: Erling Haaland. −Foto: dpa

Drei Tore in seinem ersten Spiel: Erling Haaland. −Foto: dpa

Drei Tore in seinem ersten Spiel: Erling Haaland. −Foto: dpa


Mit einem Dreierpack hat Erling Haaland ein grandioses Bundesliga-Debüt für Borussia Dortmund gefeiert.

In einem in der zweiten Halbzeit furiosen Gastspiel beim FC Augsburg rettete das Fußball-Juwel dem Vizemeister am Samstag beim 5:3 (0:1) einen erfolgreichen Rückrundenstart. Vor 30 660 Zuschauern in der heimischen Arena ließen Florian Niederlechner (34. Minute, 55.) und Marco Richter (46.) die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt lange auf die Überraschung hoffen.

Der erst nach der Halbzeit eingewechselte Super-Joker Haaland (59., 72., 79.), Julian Brandt (49.) und Jadon Sancho (61.) bescherten den Dortmundern dann noch einen gelungenen Start in die Aufholjagd auf Spitzenreiter RB Leipzig.

Auf ihr erst 19 Jahre altes neues Sturmjuwel Haaland verzichteten die Dortmunder zunächst. "Er ist ein Rohdiamant, natürlich muss er sich noch in einigen Bereichen verbessern", hatte Sportdirektor Michael Zorc vor dem Anpfiff über den rund 20 Millionen Euro teuren Neuzugang von RB Salzburg gesagt. Für das Glanzlicht in der ersten Hälfte sorgte bei den Augsburgern, für die Hertha-Ausleihe Eduard Löwen erstmal auch nur auf der Bank Platz nahm, Ruben Vargas.

Der Tempodribbler lief der BVB-Defensive davon und legte umsichtig quer auf Niederlechner, der nur noch zur verdienten Führung einschieben musste. Die Dortmunder – angereist ohne den mit einer Rückkehr nach Spanien in Verbindung gebrachten Paco Alcácer - waren immer dann stark, wenn sie schnell und direkt spielten.

Dass es auch hätte rasch gehen können mit einem Treffer, deuteten sie durch Sancho (28.) und Marco Reus (29.) an. BVB-Kapitän Reus war immer wieder Mitinitiator der Borussia-Angriffe, gab im Abschluss aber zugleich eine unglückliche Figur ab.

Die Augsburger agierten mutig. Von Zurückhaltung war bei der Mannschaft von Trainer Schmidt keine Spur. Die Gäste aus dem Ruhrpott zeigten sich vor allem nach dem Rückstand ideenlos.

Die zweiten 45 Minuten hatten es dann in sich - und wie! Der FCA legte gegen schläfrige Dortmunder sogar nach. Mit einem Kracher aus 22 Metern düpierte Richter 19 Sekunden nach dem Wiederanpfiff Keeper Roman Bürki. Der BVB schlug umgehend zurück. Die Augsburger verteidigten zu passiv, Brandt nutzte das aus. Mit schnörkellosem und schnellem Spiel stellte der perfekt auf den Rivalen eingestellte FCA die Zwei-Tore-Führung durch Niederlechner aber wieder her.

Dortmunds Coach Lucien Favre reagierte – und brachte in der 56. Minute Haaland. Mit einem strammen Linksschuss brachte er den BVB gleich mal heran. Sancho glich anschließend aus, Augsburgs Keeper Tomas Koubek rettete kurz danach gegen Reus. In der 69. Minute ließ der Nationalspieler eine weitere Chance ungenutzt.

Doch das hatte am Ende keinen Einfluss, denn Dortmund drehte dank Haaland noch einmal mächtig auf. Referee Manuel Gräfe revidierte nach Einsatz des Videoassistenten eine Abseitsentscheidung - Haalands zweiter Treffer nach perfekter Vorlage von Thorgan Hazard zählte. Und der Norweger legte sogar nochmal nach. Was für ein Debüt!












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Bayern München
22
62:24
46
2.
RB Leipzig
22
56:25
45
3.
Borussia Dortmund
22
63:32
42
4.
Borussia Mönchengladbach
21
42:24
42
5.
Bayer 04 Leverkusen
22
38:29
40
6.
FC Schalke 04
21
32:27
35
7.
Sport-Club Freiburg
22
31:31
33
8.
TSG 1899 Hoffenheim
22
33:35
33
9.
VfL Wolfsburg
22
28:28
31
10.
Eintracht Frankfurt
22
37:35
28
11.
FC Augsburg
22
34:45
27
12.
1. FC Union Berlin
22
27:35
26
13.
Hertha BSC
22
27:38
26
14.
1. FC Köln
21
28:42
23
15.
1. FSV Mainz 05
21
31:48
21
16.
Fortuna Düsseldorf
22
21:46
17
17.
SV Werder Bremen
22
25:51
17
18.
SC Paderborn 07
22
27:47
16





−Foto: Symbolbild Lakota

Eine handfeste Auseinandersetzung zwischen Juniorenfußballern im Kabinengang der...



Durchgesetzt hat sich im Test Landesligist gegen Bezirksligist der Außenseiter TSV Grafenau um Kevin Nowak (rechts) beim FC Sturm Hauzenberg mit Dominik Manzenberger. −Foto: Mike Duschl

Gleich mehrere interessante Testspiele standen am Samstag auf dem Programm – und dabei gab es...



Sie können den Einschlag nicht mehr verhindern: Johannes Pex und Rene Huber (r.) kommen beim 0:2 einen Schritt zu spät. −Foto: Lakota

Zweiter Test gegen einen österreichischen Gegner, zweite Pleite: Wie schon gegen die SV Ried II...



 - HARRY SCHINDLER

Was für ein irrsinniges Eishockey-Spiel in Straubing: 7:6 siegen die Tigers gegen den ERC Ingolstadt...



Hände hoch zum Jubel: Die Waldkirchner Gewichtheber feiern ihre vorzeitige Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga. −Foto: Verein

Einen meisterlichen Auftritt hingelegt haben am Samstagabend die Gewichtheber des TSV Waldkirchen...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Erst gelb, dann rot: Schiri Tobias Stieler schickt den Gladbacher Alassane Plea im Topspiel gegen Leipzig mit Gelb-Rot runter. Der Franzose hatte zunächst wegen eines ausbleibenden Freistoß-Pfiffs reklamiert und dann die Verwarnung abfällig quittiert. −Foto: Sven Sonntag/ imago

Es war der Aufreger des Bundesliga-Wochenendes: Die gelb-rote Karte gegen Gladbachs Torjäger...



Mitternachts-Transfer geplatzt: Daniel Kruzik stand eigentlich schon im Kader des DSC – doch der Deutsche Eishockey-Bund stellte dem Tschechen wegen eines Formfehlers keinen Pass aus. −Foto: imago images

Schuss vor den Bug vom DEB: Der Deggendorfer SC wird ohne 3. Kontingentspieler in die Endphase der...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...





Trostlos sieht es aus im Start-Ziel-Bereich des Hohenzollern-Skistadions. Regen und hohe Temperaturen haben der Strecke zugesetzt – Biathlon ist nich möglich. −Foto: Webcam Hohenzollern-Skistadion

Es hätte der Höhepunkt des Winters im Hohenzollern-Skistadion am Fuße des Großen Arbers (Lkr...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver