Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.01.2020  |  10:55 Uhr

"Muss abgleichen, was alle Parteien wollen": Müller lässt Zukunft beim FC Bayern offen

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 156 / 159
  • Pfeil
  • Pfeil




Jubelt Thomas Müller (Mitte) auch in der Saison 2021/22 im roten Trikot des FC Bayern? Dieser Frage will sich der Angreifer erst im Sommer stellen. −Foto: afp

Jubelt Thomas Müller (Mitte) auch in der Saison 2021/22 im roten Trikot des FC Bayern? Dieser Frage will sich der Angreifer erst im Sommer stellen. −Foto: afp

Jubelt Thomas Müller (Mitte) auch in der Saison 2021/22 im roten Trikot des FC Bayern? Dieser Frage will sich der Angreifer erst im Sommer stellen. −Foto: afp


Thomas Müller hat seine Zukunft bei Bayern München über den Sommer hinaus offengelassen. "Mein Fokus liegt ausschließlich darauf, die Saison erfolgreich zu bestreiten. Was dann im Sommer passiert, da werde ich mit dem Verein sprechen und mit mir selbst. Dann schauen wir mal, in welche Richtung das geht", sagte der 30-Jährige bei Sport1. Der Vertrag des Rio-Weltmeisters beim Fußball-Rekordmeister läuft noch bis 2021.

Für den Ex-Nationalspieler stellt sich vor allem die Frage, ob seine und die Interessen des FC Bayern deckungsgleich sind. "Bei so einer Sache werfen alle Parteien ihre Argumente in den Topf. Schauen wir mal, ob man da ein Menü zusammenbekommt. Man muss halt abgleichen, was alle Parteien wollen", sagte Müller, der in der Hinrunde unter Bayerns Ex-Coach Niko Kovac ins Abseits geriet, dann aber von Nachfolger Hansi Flick wieder gestärkt wurde.

Müller zur Kader-Frage: "Sind absolut von uns überzeugt"

Angesichts der Personalsituation bei den Münchnern würde auch der Offensivspieler Winterzugänge begrüßen. "Da ist alles möglich. Wir haben höchste Ziele, also müssen wir uns der Situation auch stellen. Da ist aber der Verein der richtige Ansprechpartner", sagte Müller, der dem Kader aber auch so zumindest die Fähigkeit zur achten Meisterschaft in Folge attestiert: "Wir sind absolut von uns überzeugt. Wir haben die höchste Qualität in der Bundesliga." Zweifel daran weckte das jüngste Testspiel gegen den 1.FC Nürnberg, das die Bayern gehörig in den Sand setzten (2:5).

Auf Müller könnte im Sommer eine ganz besondere Herausforderung warten. Angeblich steht der Routinier bei U21-Trainer Stefan Kuntz auf der Wunschliste für das olympische Fußball-Turnier in Tokio. Dies berichtete der kicker. Kuntz darf drei ältere Spieler nominieren. Noch habe es aber keine Gespräche mit Müller oder dem FC Bayern gegeben. − sid












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Bayern München
25
73:26
55
2.
Borussia Dortmund
25
68:33
51
3.
RB Leipzig
25
62:26
50
4.
Borussia Mönchengladbach
25
49:30
49
5.
Bayer 04 Leverkusen
25
45:30
47
6.
FC Schalke 04
25
33:36
37
7.
VfL Wolfsburg
25
34:30
36
8.
Sport-Club Freiburg
25
34:35
36
9.
TSG 1899 Hoffenheim
25
35:43
35
10.
1. FC Köln
25
39:45
32
11.
1. FC Union Berlin
25
32:41
30
12.
Eintracht Frankfurt
24
38:41
28
13.
Hertha BSC
25
32:48
28
14.
FC Augsburg
25
36:52
27
15.
1. FSV Mainz 05
25
35:54
26
16.
Fortuna Düsseldorf
25
28:51
22
17.
SV Werder Bremen
24
27:55
18
18.
SC Paderborn 07
25
30:54
16





Stammplatz: Julian Kornreder spielt in der U15 des VfL Wolfsburg regelmäßig.

Es ist erstaunlich, welchen Unterschied ein Jahr machen kann. Als der Reporter der Heimatzeitung im...



Rainer Koch, der Präsident des Bayrischen Fußball-Verbandes (BFV). - Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Botschaft ist eindeutig: Die Vereine und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sind sich einig...



Beim Derby gegen 1860 München im November 2017 besuchten Tobias Schröck (l.) und Maxi Thiel ihren Jugendverein und verteilten fleißig Autogramme. −Foto: Butzhammer

Man vergisst halt doch nicht, wo man herkommt. Das haben sich jetzt auch drei ehemalige Jugendkicker...



Würden am Ostermontag aufeinander treffen: SV Schalding und der VfR Garching. Daraus wird nichts. −Foto: Andreas Lakota

Gesundheit geht vor – der Sport muss in den Zeiten der Virus-Krise zurückstehen...



Initiierte das Video mit mittlerweile mehr als 50.000 Aufrufen: Marco Öttl, der stellvertretende Obmann der Schiedsrichtergruppe Bayerwald. −Screenshot: Augustin

Die Klopapierchallenge geht in der Corona-Krise um die Welt. Fußballer zeigen in den sozialen...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver