Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.11.2019  |  09:14 Uhr

Uli und die "Pomperlhaum": Wie Hoeneß einen Fanklub aus der Region berühmt machte

von Alexander Augustin

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 82 / 105
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit "Pomperlmütze": Uli Hoeneß im Dezember 2004. −F.: imago images

Mit "Pomperlmütze": Uli Hoeneß im Dezember 2004. −F.: imago images

Mit "Pomperlmütze": Uli Hoeneß im Dezember 2004. −F.: imago images


Uli Hoeneß ist nicht als Mützenträger bekannt. Umso erstaunter klangen die Reporter-Nachfragen nach der Strickhaube mit dem Bommel, die er an diesem Dezembertag 2004 trug. Er antwortete – und verschaffte dem Bad Griesbacher Fanclub "Pomperlbuam" bundesweite Aufmerksamkeit.

"Wir haben ihm die Mütze bei unserer Weihnachtsfeier geschenkt", erinnert sich Hans Fischer, 2. Vorsitzender des Vereins. Die Mütze mit dem "Pomperl", Markenzeichen der Rottaler, sollte Hoeneß als Glücksbringer beim nächsten Bundesliga-Spiel aufsetzen. Dieser willigte ein – unter einer Bedingung: Er verschenkte 350 Karten für das anstehende Champions-League-Spiel gegen Anderlecht. Würden die Fans aus Bad Griesbach da Glück bringen und die Bayern ins Achtelfinale einziehen, werde er die Mütze beim darauffolgenden Liga-Spiel tragen. Bayern gewann – und Hoeneß hielt Wort: "Was er sagt, hat Hand und Fuß", sagt Fischer über den scheidenden FCB-Präsidenten.

So auch einige Jahre später, als Hoeneß als Ehrengast zur Passauer Leukämiegala geladen war. "Wir wollten auch hin", erzählt Fischer. "Vorher war aber noch ein Bundesliga-Spiel, bei dem wir natürlich auch waren. Wären wir mit dem Bus zurückgefahren, hätten wir es nicht rechtzeitig geschafft. Also haben wir Uli Hoeneß gefragt, ob er uns im Auto mitnimmt. Kurz darauf waren wir mit ihm auf der Autobahn." Noch heute grüße Hoeneß die "Pomperlbuam" auf der Jahreshauptversammlung persönlich.

Ein Glücksbringer war die Mütze 2004 übrigens nicht. Der FC Bayern spielte 2:2 gegen den VfB Stuttgart – nicht gerade historisch. Im Gegensatz zur "Pomperlmütze". Sie ist heute in der FC-Bayern-Erlebniswelt ausgestellt.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
RB Leipzig
19
51:23
40
2.
Borussia Mönchengladbach
19
36:21
38
3.
FC Bayern München
18
50:22
36
4.
Borussia Dortmund
19
51:28
36
5.
FC Schalke 04
18
31:21
33
6.
Bayer 04 Leverkusen
18
27:22
31
7.
Sport-Club Freiburg
19
29:26
29
8.
TSG 1899 Hoffenheim
18
26:30
27
9.
Eintracht Frankfurt
19
31:30
24
10.
VfL Wolfsburg
19
20:23
24
11.
1. FC Union Berlin
19
23:27
23
12.
FC Augsburg
19
31:38
23
13.
Hertha BSC
19
24:34
22
14.
1. FC Köln
19
23:38
20
15.
1. FSV Mainz 05
19
27:44
18
16.
SV Werder Bremen
18
24:41
17
17.
SC Paderborn 07
19
23:40
15
18.
Fortuna Düsseldorf
18
18:37
15





Siegtorschütze: Christoph Gawlik (rechts). −Foto: Stock4Press/Daniel Fischer

Schöner hätte sich Christoph Gawlik seinen Auftakt bei den EHF Passau Black Hawks wohl nicht...



Zwei Neuzugänge aus Tschechien: Petr Mezera (Mitte) und Daniel Morav (rechts) freuen sich mit SVR-Abteilungsleiter Christian Sterr über ihren "Frühling" im Riedlhütter Waldstadion. −Foto: Verein

Das sind die erhofften Verstärkungen für den Abstiegskampf in der Kreisliga Passau: Der SV...



Pfostentreffer: DSC-Stürmer René Röthe schaut dem Puck hinterher. −Foto: Roland Rappel

Vorm Meisterrunden-Spieltag am Freitagabend waren der Deggendorfer SC und die Gäste aus Rosenheim in...



Bei perfekten Bedingungen bereiteten sich die Löwen um Quirin Moll in La Manga/Spanien auf die Restrunde der 3. Liga vor. −Foto: Imago Images

Wohin führt die Entwicklung beim TSV 1860 München? Diese Frage gilt vor dem Drittliga-Start gegen...



Nach nur einem Sieg aus den vergangenen acht Partien stehen Trainer Friedhelm Funkel (rechts) und Sportvorstand Lutz Pfannenstiel bei Fortuna Düsseldorf unter Beobachtung. −Foto: Becker, dpa

Das Düsseldorfer Schauspielhaus sucht Laiendarsteller für großes Theater. "O Fortuna"...





"Es ist mir brutal schwer gefallen", sagt Christoph Gawlik über seine Entscheidung, den Deggendorfer SC zu verlassen und sich den EHF Passau Black Hawks anzuschließen. Allerdings habe sich sein Abschied abgezeichnet. −Foto: Stefan Ritzinger

Am Abend des 26. April 2018 stellt der Deggendorfer SC einen Neuzugang vor. Der Vorsitzende...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Königstransfer: Sportchef Christian Zessack (l.) mit Christoph Gawlik. −Foto: Verein

Ex-National- und DEL Spieler Christoph Gawlik schließt sich mit sofortiger Wirkung den Passau Black...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...



Verlässt den DSC mit sofortiger Wirkung: Christoph Gawlik. - Roland Rappel

Christoph Gawlik (32), dreifacher DEL-Meister und gebürtiger Deggendorfer, spielt nicht länger für...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver