Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.08.2019  |  18:19 Uhr

Global Player oder global gar nix? Ein Kommentar zum Perisic-Transfer

Lesenswert (21) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hoch das Bein: Ivan Perisic wechselt voraussichtlich zum FC Bayern. −Foto: dpa

Hoch das Bein: Ivan Perisic wechselt voraussichtlich zum FC Bayern. −Foto: dpa

Hoch das Bein: Ivan Perisic wechselt voraussichtlich zum FC Bayern. −Foto: dpa


Jetzt also Ivan Perišic. Guter Kicker, keine Frage. Aber eben auch ein 30-Jähriger, der seinen Zenit überschritten hat, dem bei Inter Mailand die Bank drohte und der in seiner gesamten Karriere genau ein Champions League-Tor erzielt hat. Eins! Für Dortmund! Vor acht Jahren. Ja Himmelherrgott, wo hilft so ein Transfer einem deutschen Rekordmeister denn bitte weiter?

Groß wollten sie angreifen, die Bayern, vom Umbruch war die Rede. Präsident Uli Hoeneß, früher mal das Ein-Mann-Machtzentrum des FCB, tönte: "Wenn Sie wüssten, wen wir schon alles sicher haben". Stand jetzt, 13. August, hat der FC Bayern gefühlt gar nix, außer international an Ansehen verloren. Sportdirektor Hasan Salihamidžic irrlichtert über den Transfermarkt und dort, wo er anhält, weist man ihm die Tür: Hudson-Odoi? Verlängerte beim FC Chelsea. Rodri? Zog ManCity vor. Pepé? Ging zu Arsenal. Sané? Kein Fortschritt, nur Ärger: Manchester City sei irritiert vom Vorgehen der Münchner in der Causa Sané, berichtet die SZ.

So entstand über zwei Monate ein Bild, das kein gutes ist: München wirkt zweitklassig. Nicht im deutschen Vergleich, da mag die gute aber eben alte Achse aus Neuer, Thiago und Lewandowski noch reichen, sich die achte oder weiß der Teufel wievielte Meisterschaft in Folge zu krallen. Aber ab März, wenn’s ernst wird, also um viel Geld aus großen europäischen Töpfen und auch ein bisschen Ehre geht, da ist mit einem FC Bayern München mit diesem Kader nicht zu rechnen: Wenn die Gegenspieler van Dijk, Piqué oder Ramos heißen, kann Ivan Perišic noch so oft zum Kopfball hochsteigen.
Sportredakteur Sebastian Lippert kommentiert den Transfer von Ivan Perisic zum FC Bayern München.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Borussia Mönchengladbach
14
30:16
31
2.
RB Leipzig
14
39:16
30
3.
Borussia Dortmund
14
33:19
26
4.
FC Schalke 04
14
25:18
25
5.
Sport-Club Freiburg
14
24:17
25
6.
Bayer 04 Leverkusen
14
22:18
25
7.
FC Bayern München
14
35:20
24
8.
TSG 1899 Hoffenheim
15
21:27
21
9.
VfL Wolfsburg
14
15:14
20
10.
FC Augsburg
15
24:28
20
11.
1. FC Union Berlin
14
18:19
19
12.
Eintracht Frankfurt
14
24:22
18
13.
1. FSV Mainz 05
14
20:34
15
14.
SV Werder Bremen
14
22:29
14
15.
Hertha BSC
14
20:29
12
16.
Fortuna Düsseldorf
14
16:29
12
17.
SC Paderborn 07
14
17:32
8
18.
1. FC Köln
14
12:30
8





Die Stadt und Bürgermeister Hans Steindl stehen hinter dem Verein – auch finanziell. Gerade wurde die Kunstrasenplatz-Anlage für eine Million renoviert, die Förderung der 1. Mannschaft durch das Stadtmarketing besteht ohnehin. Und dann ist da ja noch das Stadion, das dem Klub für ein geringes Entgelt überlassen wird. "Wir sind der größte Sponsor der Fußball-Abteilung." −Foto: Butzhammer

Fußballfan, Sponsor und Bürgermeister – Hans Steindl (70) zieht in Burghausen immer noch die...



Fünf Treffer steuerte Simon Euler (am Ball) 2018 zum Gewinn der Landkreismeisterschaft des TSV Grafenau bei. Heuer kann der lange verletzte 25-Jährige nur zuschauen, wie sich seine Stodbärn gegen die Konkurrenz, darunter Vorjahresfinalist SV Grainet um (von links) Johannes Schmid, Christoph Seidl, Rudi Brandl und Hannes Gumminger, schlägt. −Foto: Sven Kaiser

Vier weitere Endrundenteilnehmer werden am Sonntag in der Dreifachturnhalle am Freyunger Oberfeld...



Spielt lieber in der Futsal-Liga: Die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf um Co-Spielertrainer Johannes Sammer (rechts) hat die Chance, sich als Sieger erneut für die Niederbayerische Hallenmeisterschaft zu qualifizieren. Im Vorjahr war dort im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger FC Dingolfing Schluss (0:1). −Foto: Sven Kaiser

Ein Kracher läutet das neue Fußball-Jahr ein. Oder? In Bogen spielen die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf...



Hakt den Aufstieg in die 3. Liga noch nicht ab: Schweinfurt neuer Trainer Tobias Strobl will in der Rückrunde einen Angriff auf Primus Türkgücü München starten – trotz acht Punkten Rückstands. −Foto: Horling

Der Adventskalender der Schweinfurter Schnüdel wurde schon eher produziert. Wer konnte schon ahnen...



Keine Champions League mehr: Sky verliert ab 2021 die Übertragungsrechte. −Foto: dpa

Am Donnerstagmorgen wurde bekannt, dass Sky ab der Saison 2021/22 keinen Champions League mehr...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Jetzt könnte es für den ein oder anderen Coach oder Funktionär brenzlig werden: Bei unsportlichem...



Macht Jagd auf Robert Lewandowski: Timo Werner steht bei 15 Saisontreffern. −Foto: Jan Woitas/dpa

Im Sommer sagten die Bayern Timo Werner (23) ab, weil sie ihn angeblich für deutlich schwächer als...



Keine Champions League mehr: Sky verliert ab 2021 die Übertragungsrechte. −Foto: dpa

Am Donnerstagmorgen wurde bekannt, dass Sky ab der Saison 2021/22 keinen Champions League mehr...



Premiere: Slaven Bilic, Trainer des englischen Zweitligisten West Bromwich Albion, flog als erster Profitrainer weltweit mit einer gelb-roten Karte vom Platz. −Foto: Wilson/PA Wire/dpa

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Weichen für die Bestrafung von Trainern und...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver