Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.08.2019  |  13:48 Uhr

Ein Traumtrikot fürs Traumspiel: FC Vilshofen entwirft neues Dress für Spiel gegen die Bayern

von Helmut Rücker

Lesenswert (1) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 98
  • Pfeil
  • Pfeil




Das Traumtrikot wurde bei Sport Pongratz am Stadtplatz Vilshofen präsentiert. Fred Arbinger (r.) hatte dazu seinen alten Fußballer-Kumpel Klaus Augenthaler eingeladen, der aber in letzter Minute absagen musste. Das Trikot angezogen haben (Rückenansicht) Josef Sterner und Simone Aulinger, entworfen hat es Jessica Stefani von der Werbeagentur Blattgold. Auf das Spiel freut sich Edi Kurz, Vorstand des FC Vilshofen. Das Team der 1. Mannschaft hatte die Idee dazu. −Foto: Rücker

Das Traumtrikot wurde bei Sport Pongratz am Stadtplatz Vilshofen präsentiert. Fred Arbinger (r.) hatte dazu seinen alten Fußballer-Kumpel Klaus Augenthaler eingeladen, der aber in letzter Minute absagen musste. Das Trikot angezogen haben (Rückenansicht) Josef Sterner und Simone Aulinger, entworfen hat es Jessica Stefani von der Werbeagentur Blattgold. Auf das Spiel freut sich Edi Kurz, Vorstand des FC Vilshofen. Das Team der 1. Mannschaft hatte die Idee dazu. −Foto: Rücker

Das Traumtrikot wurde bei Sport Pongratz am Stadtplatz Vilshofen präsentiert. Fred Arbinger (r.) hatte dazu seinen alten Fußballer-Kumpel Klaus Augenthaler eingeladen, der aber in letzter Minute absagen musste. Das Trikot angezogen haben (Rückenansicht) Josef Sterner und Simone Aulinger, entworfen hat es Jessica Stefani von der Werbeagentur Blattgold. Auf das Spiel freut sich Edi Kurz, Vorstand des FC Vilshofen. Das Team der 1. Mannschaft hatte die Idee dazu. −Foto: Rücker


Sie nennen es das Traumspiel. Weil es für einen Verein wie den FC Vilshofen und den Fanclub Rot-Weiß Vilshofen ein Traum ist, dass der FC Bayern mit seiner 1. Mannschaft (so ist es jedenfalls versprochen worden) am 25. August im heimischen Stadion gegen die 1. Mannschaft des FCV spielen wird. Keine Frage, sagte sich das Team des FCV, "dafür brauchen wir ein eigenes Trikot".

Fußballfans kennen das: Bei den Finalspielen in der Champions League oder beim DFB-Pokal tragen die Spieler Trikots mit speziellem Aufdruck am Ärmel. Das soll signalisieren: "Ich war dabei." Es unterstreicht die Einmaligkeit des Ereignisses. Die Mannschaft des FC Vilshofen war sich einig: Das wollen wir auch haben.

Josef Sterner, Inhaber des Geschäfts Sport Pongratz am Stadtplatz, hat als Adidas-Teamspezialist die Möglichkeit, mit einem Computer-Programm Trikots zu entwerfen. Torwart Dominique Dippl hat mehrere Vorschläge ausgearbeitet und per Whats-App abstimmen lassen, welcher Entwurf am besten gefällt.

Herausgekommen ist ein grün-weißes Trikot, das auf der Vorderseite ein Gitternetz andeutet. Da es ein Tormann entworfen hat, liegt es nahe, ein Tornetz als Grundlage zu vermuten. In der Mitte ist das Logo zu sehen, das Jessica Stefani von der Werbeagentur "Blattgold" anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des FC Vilshofen entworfen hat. Auf einem Ärmel gibt es das Logo des FCV-Sponsors Fliesen Lang, auf der anderen Seite steht: "FC Vilshofen: FC Bayern, Sonntag, 25.8.2019".

Mit dem Spiel wird das Klaus-Augenthaler-Stadion in Funktion genommen. Deswegen hatte Josef Sterner gehofft, Augenthaler würde zur Präsentation des Traumtrikots kommen. "Die Zusage war da, er wollte ohnehin seine Mutter besuchen", sagte Sterner gestern. Doch dann sagte der Weltmeister ab: Als Repräsentant des FC Bayern war er auf die Schnelle nach Shanghai beordert worden. Augenthaler betreut vorwiegend im chinesischen Raum Jugendprojekte und hält unter anderem Ausschau nach Talenten.

Zurück zum Trikot: Sterner hat hundert davon bestellt, quasi ein Exklusiv-Trikot zum Hundertjährigen des FCV. Die Lieferzeit betrug drei Monate, da die Shirts in China hergestellt werden. Fans können das Traumtrikot für 50 Euro erwerben, wer will, kann sich zusätzlich die Rückseite mit seinem Namen beflocken lassen. "Zehn Euro davon gehen an einen gemeinnützigen Zweck", versprach FC-Vorstand Edi Kurz bei der Präsentation. Erster Kunde war Christian Anthuber, Vorstand von "Pro Vilshofen". Zum Vergleich: Ein Original-Trikot des FC Bayern kostet 90 Euro.

Wer letztendlich am 25. August um 16 Uhr auflaufen wird, steht jetzt noch nicht fest. Um 13 Uhr wird es ein Vorspiel geben zwischen der Mannschaft "Fischerpeterl" (Vilshofener Promi-Auswahl) und den Passauer Wölfen (Edi Kirschner). Der FC Bayern spielt am Tag zuvor auf Schalke (18.30 Uhr). Augenthaler hatte sich bei Karl-Heinz Rummenigge dafür eingesetzt, dass die 1. Mannschaft nach Vilshofen reist.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Borussia Dortmund
1
5:1
3
2.
Sport-Club Freiburg
1
3:0
3
3.
Fortuna Düsseldorf
1
3:1
3
4.
Bayer 04 Leverkusen
1
3:2
3
5.
VfL Wolfsburg
1
2:1
3
6.
FC Bayern München
1
2:2
1
6.
Hertha BSC
1
2:2
1
8.
Borussia Mönchengladbach
1
0:0
1
8.
FC Schalke 04
1
0:0
1
10.
Eintracht Frankfurt
0
0:0
0
10.
TSG 1899 Hoffenheim
0
0:0
0
10.
1. FC Union Berlin
0
0:0
0
10.
RB Leipzig
0
0:0
0
14.
SC Paderborn 07
1
2:3
0
15.
1. FC Köln
1
1:2
0
16.
SV Werder Bremen
1
1:3
0
17.
1. FSV Mainz 05
1
0:3
0
18.
FC Augsburg
1
1:5
0





Verabschiedete sich standesgemäß: Stefan Lohberger (Osterhofen) verlässt die Spvgg wegen eines Auslandssemesters in den USA, gegen Künzing traf er gleich viermal. −Foto: Mike Sigl

In Torlaune präsentiert haben sich die Spitzenmannschaften der Bezirksliga Ost am 7. Spieltag...



Das frühe 2:0 für den SV Hohenau gelang Goalgetter Jakob Moosbauer (rechts). −Foto: Escher

Mit seinem 3. Saisonsieg hat sich der TSV Karpfham in der Kreisliga Passau beim 2:0 gegen Garham auf...



Man of the match: Benedikt Buchinger verhalf dem 1. FC Passau mit seinem Treffer zum 1:0-Sieg gegen Holzkirchen. −Foto: Mike Sigl

Nichts wurde es mit dem erhofften Dreier für den FC Sturm Hauzenberg. Das Team von Spielertrainer...



Den zweiten Saisonsieg verdiente sich der TSV Frauenau (grüne Trikots) im Derby gegen den SV Geiersthal. −Foto: Frank Bietau

Es bleibt alles beim Alten in der Kreisliga Straubing. Der TSV Regen nahm in Motzing (1:0) den...



Brachte den ASV Ortenburg in Führung: Georgios Dimou. −Foto: Mike Sigl

Mit einem 1:1 musste der ASV Ortenburg in der Kreisklasse Pocking gegen den FC Künzing II zufrieden...





Belmond Nsumbu Dituabanza (2.v.l.) brachte Oberdiendorf in Front. −Foto: Escher

Drei Spiele, drei Siege: Die SG Thyrnau/Kellberg (4:1 gegen Patriching), der FC Ruderting (2:1 bei...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Frust pur herrschte nach der Derbypleite gegen Burghausen bei Stefan Rockinger und Fabian Schnabel. (Foto: Lakota)

Ausreden? Schönfärben? Nein, Markus Clemens sprach einen Tag nach dem 0:3 gegen Burghausen das aus...



Platzverweis: Schiedsrichter Florian Raml zeigt Türk Gücü Straubings Keeper Dumitru Jorz im Spiel gegen Hutthurm (1:0) die rote Karte. −Foto: Sven Kaiser

Der SV Türk Gücü Straubing hat seinen ersten Saisonsieg eingefahren: Beim SV Hutthurm gewann die Elf...



Von der Sonne geblendet, greift Natternbergs Keeper Marcus Fuchs daneben. Es bleibt allerdings ohne (Tor-)Konsequenz. −Foto: Stefan Ritzinger

In einem hitzigen Topspiel gegen den FC Handlab hat der TSV Grafling Platz 1 der Kreisklasse...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver