Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.06.2019  |  16:29 Uhr

"Unter diesen Voraussetzungen macht es keinen Sinn": Bayern gibt James schweren Herzens frei

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wird den FC Bayern München verlassen: James Rodríguez. −Foto: Matthias Balk/dpa

Wird den FC Bayern München verlassen: James Rodríguez. −Foto: Matthias Balk/dpa

Wird den FC Bayern München verlassen: James Rodríguez. −Foto: Matthias Balk/dpa


Der Umbruch beim FC Bayern geht weiter. Nach Ribéry, Robben und Rafinha geht auch James Rodríguez. Der Rekordmeister verpflichtet den Spieler mit dem "besten linken Fuß" nicht fest von Real Madrid.

Die Fußball-Bundesliga verliert eine weitere Attraktion. Bayern München wird die Kaufoption beim kolumbianischen Nationalspieler James Rodríguez nicht ziehen, wie Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der "Sport Bild" (Mittwoch) bestätigte.

"Die Entscheidung bei James ist im Prinzip gefallen. Er war bei mir und hat mir in einem persönlichen Gespräch gesagt, dass er den Verein bittet, die Option nicht zu ziehen", sagte Rummenigge der Zeitung. "Unter diesen Voraussetzungen macht es keinen Sinn. Er möchte spielen, Stammspieler sein. Das ist hier nicht gewährleistet." Er "bedauere das persönlich", fügte der Vorstandsvorsitzende hinzu.

Der deutsche Meister hätte den 27 Jahre alten Mittelfeldspieler nach einer zweijährigen Leihe bis Mitte Juni für eine Ablösesumme von 42 Millionen Euro fest von Real Madrid verpflichten können.

Bei den Bayern ist James zum Saisonende der vierte prominente Abgang nach Franck Ribéry (36), Arjen Robben (35) und Rafinha (33). James absolvierte in der abgelaufenen Saison 28 Pflichtspiele für die Münchner. Er erzielte sieben Tore, alle in der Bundesliga. James konnte das Bayern-Spiel zuletzt nur noch selten prägen. Einige Verletzungen warfen ihn zurück. Dazu kam ein angeblich schwieriges Verhältnis zu Trainer Niko Kovac. Eine gemeinsame weitere Zukunft in München erschien darum schon seit längerer Zeit unwahrscheinlich.

James kehrt nach zwei deutschen Meistertiteln und dem Gewinn des DFB-Pokals in dieser Saison zu Real Madrid zurück. Beim spanischen Spitzenclub läuft sein Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Eine Zukunft bei den Königlichen dürfte er aber kaum haben, nachdem Zinedine Zidane bei Real wieder das Traineramt übernommen hat. Der Franzose war ein Grund für seinen Wechsel zum FC Bayern im Sommer 2017.

Spekuliert wird, dass James nach Italien wechseln könnte. Etwa zum Dauerchampion Juventus Turin mit dem ehemaligen Real-Teamkollegen Cristiano Rinaldo oder zum SSC Neapel. Dort ist Carlo Ancelotti Trainer, unter dem James einst erfolgreich in Madrid spielte.

In der Führung des FC Bayern war Rummenigge stets der größte Fürsprecher von James. "Das ist ein super Spieler mit dem vielleicht besten linken Fuß der gesamten Bundesliga", äußerte der Vorstandsboss einmal: "Ich oute mich als großer Fan von ihm." Der Torschützenkönig der WM 2014 eröffnete dem deutschen Rekordmeister als Kolumbianer auch neue wirtschaftliche Möglichkeiten in Südamerika.

Aktuell bereitet sich James mit seinem Nationalteam auf die Copa América (14. Juni bis 7. Juli) vor. In der Nacht zum Dienstag besiegten die Kolumbianer in einem Testspiel Panama in Bogota mit 3:0. James wurde nach der Pause eingewechselt.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Borussia Mönchengladbach
7
15:6
16
2.
VfL Wolfsburg
7
10:4
15
3.
FC Bayern München
7
20:8
14
4.
Sport-Club Freiburg
7
15:7
14
4.
RB Leipzig
7
15:7
14
6.
FC Schalke 04
7
14:7
14
7.
Bayer 04 Leverkusen
7
12:8
14
8.
Borussia Dortmund
7
19:11
12
9.
Eintracht Frankfurt
7
11:10
11
10.
Hertha BSC
7
12:12
10
11.
SV Werder Bremen
7
12:16
8
12.
TSG 1899 Hoffenheim
7
6:11
8
13.
1. FSV Mainz 05
7
7:17
6
14.
FC Augsburg
7
8:19
5
15.
Fortuna Düsseldorf
7
9:14
4
16.
1. FC Union Berlin
7
6:13
4
17.
1. FC Köln
7
5:16
4
18.
SC Paderborn 07
7
9:19
1





Ein Abend voller Jubel: Die Straubing Tigers besiegen den DEL-Tabellenführer München. −Foto: Harald Schindler

Das war eine Macht-Demonstration des DEL-Standortes Straubing: Die Tigers haben am Donnerstagabend...



Haushoher Favorit im Heimspiel sind die Grafenauer um (von links) Co-Trainer Daniel Reitberger und Florian Garhammer. Die Stodbärn treffen auf einen personell arg geschwächten SV Oberpolling. −Foto: Sven Kaiser

Vor dem Winter wird ausgesiebt in der Bezirksliga Ost: An der Spitze wird gedrängelt...



Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser

Beim Programm des kommenden Spieltags in der Landesliga Südost fällt das Derby zwischen dem 1...



Die Topscorer des Deggendorfer SC: Kyle Osterberg (links) harmoniert prächtig mit Rückkehrer Thomas Greilinger. −Fotos: Roland Rappel

In Rosenheim die Starbulls, in Regensburg die Eisbären: große Namen, große Ambitionen...



500 Auftritte im Eberhardsberger AH-Dress: Jetzt macht Sepp Eibl (80) Schluss. −Foto: privat

Den Werdegang des aktuellen Fußball-Kreisligisten DJK Eberhardsberg hat Sepp Eibl ganz maßgeblich...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver