Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.11.2018  |  13:11 Uhr

Bayerwald-Clubberer Lukas Mühl: Premierentor, Zufälle und ein gelungener WG-Ausstand

von Alexander Augustin

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 19 / 90
  • Pfeil
  • Pfeil




Jubelte am Samstagnachmittag über sein erstes Bundesliga-Tor, das dem 1. FC Nürnberg zugleich spät einen Punkt in Augsburg bescherte: Lukas Mühl (Mitte) aus Regen. −Foto: dpa

Jubelte am Samstagnachmittag über sein erstes Bundesliga-Tor, das dem 1. FC Nürnberg zugleich spät einen Punkt in Augsburg bescherte: Lukas Mühl (Mitte) aus Regen. −Foto: dpa

Jubelte am Samstagnachmittag über sein erstes Bundesliga-Tor, das dem 1. FC Nürnberg zugleich spät einen Punkt in Augsburg bescherte: Lukas Mühl (Mitte) aus Regen. −Foto: dpa


Lange sieht es so aus, als würde der 1.FC Nürnberg auch nach dem Bayern-Duell beim FC Augsburg mit leeren Händen nach Hause fahren. Doch dann schlägt die Stunde von Lukas Mühl. Der Innenverteidiger aus Regen im Bayerischen Wald steigt nach einem Eckball in der 88. Minute höher als sein Gegenspieler Caiuby und nickt zum 2:2 ein - das erste Bundesliga-Tor des 21-Jährigen.

Und hinterher erstmal große Freude? Von wegen. "Die ganze Mannschaft hat die erste Halbzeit verschlafen", gibt sich Mühl am Mikrofon von "Sky" kritisch. Und er hat Recht, der Bayerwäldler im Club-Dress.

Schon in der 11. Minute schiebt der Augsburger Torjäger Alfred Finnbogason zur Führung der Fuggerstädter ein. Nach zwei deftigen Klatschen auf fremder Wiese (0:7 in Dortmund, 0:6 in Leipzig) droht die nächste Abreibung. Mühl und Co. finden in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel, während der FC Augsburg Angriff um Angriff in Richtung Club-Torhüter Christian Mathenia rollen lässt.

Doch in der Halbzeit legen die Nürnberger den Schalter um. "Der Trainer hat gesagt, wir müssen mutig sein und haben nichts zu verlieren." In der 54. Minute geht es dann ganz schnell. Finnbogason trifft für die Augsburger nur die Latte - und die leitet quasi den Ausgleich der Nürnberger ein. Alexander Fuchs, ausgebildet beim TSV 1860 München, veredelt ein 50-Meter-Dribbling von Virgil Misidjan. Doch die Führung hält nur fünf Minuten: Jonathan Schmid verwandelt einen Freistoß direkt (59.). Vieles deutet auf eine erneute Nürnberger Auswärts-Niederlage hin - bis Lukas Mühl kommt und den einen Eckball von Tim Leibold zwei Minuten vor Schluss einnickt.

Das Unentschieden fühlte sich hinteher nur für die Franken gut an. Trainer Michael Köllner bescheinigte seiner Mannschaft eine "Riesenmoral" und amüsierte sich über eine kuriose Geschichte: Die Torschützen Fuchs und Mühl erinnerten ihn an seinen Heimatort: Fuchsmühl, die 1700-Einwohner-Gemeinde im Landkreis Tirschenreuth. "Des san G´schichten, die kann ma sich eigentlich gar ned zusammenreimen", sagte er in gepflegtem Oberpfälzisch auf der Pressekonferenz. Und das war noch nicht die letzte nette Anekdote dieses Duells, das eigentlich klar hätte regeln sollen, wer die fußballerische Nummer zwei in Bayern ist.

Bayerwäldler Mühl und Ex-Löwe Fuchs, beide 21, haben sich bis zum Sommer eine Wohnung geteilt. "Lukas und ich haben uns super verstanden", erzählte Fuchs, der ebenfalls erstmals im Oberhaus getroffen hatte. Mühl sah diesen Tag als würdigen "WG-Abschluss". Und vielleicht, meinte der Regener, könne man darauf später ja auch noch einen trinken gehen.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Diskutieren am Sonntag auf dem Podium und stehen für Fragen bereit: Harald Haase (l.), BFV-Bezirksvorsitzender, und Mario Tanzer, Sportdirektor beim 1.FC Passau. −Foto: Sigl

Tausende Zuschauer stehen Wochenende für Wochenende auf den Plätzen, Spiele und Ergebnisse sorgen...



Der SV Schalding siegte beim letzten Turnier − Chris Brückl (hinten 3.v.l.) ist auch in diesem Jahr wieder dabei, allerdings als Spielertrainer des Gastgebers FC Vilshofen. −Foto: Sigl

Eines der traditionsreichsten Hallenfußballturniere Niederbayerns, der "unser-Radio-Cup"...



Bayern gegen 1860 – dieses Duell war eines der absoluten Highlights beim letzten Turnier. −Foto: Lakota

Stolzes Jubiläum für den Sonnenland-Cup: Das Traditions-Nachwuchsturnier, das die Spvgg Hacklberg...



Ein filmreifes Tor: Stefan Rockinger war am Samstag mit einem direkt verwandelten Eckball erfolgreich. −Foto: Lakota

Die Gefühlslage war etwas undurchsichtig. Freude? Nein. Frust? Auch nicht. Irgendwie wussten sie...



Nicht mehr Teil der Nationalmannschaft: "Schwarz und Weiß", der Song von Comedian Oliver Pocher, ist nicht mehr Tormusik der DFB-Elf. −Foto: Eisenhuth/dpa

Die Stimmung beim Nations-League-Spiel gegen die Niederlande (2:2) auf Schalke war, gelinde gesagt...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Sein Einsatz kostet Hauzenberg II voraussichtlich mindestens einen Punkt: Johannes Schäffner beim Bezirksliga-Spiel am Reuthinger Weg neben Schiedsrichterin Verena Hafner (Bogen). −Foto: Sven Kaiser

Die Tabelle der Bezirksliga Ost wird wahrscheinlich "korrigiert": Der FC Sturm Hauzenberg II hat im...



Postmünster und Johannes Ertl (links), einer der Torschützen im nicht gewerteten Spiel, müssen am Sonntag nochmals gegen Reichenberg ran. −Foto: Walter Geiring

Das Kreissportgericht Niederbayern West hat entschieden: Die am Sonntag, 2. September...



Schlechte Sicht kennt man in der Passauer Eisarena, hier eine vernebelte Szene vom abgesagten Spiel am 7. Oktober. Durch Schließung der Halle bzw. Einbau einer Belüftung könnte das Problem behoben werden. Die CSU hat das beantragt. −Foto: Archiv/Fischer/stock4press

Nebel gehört zum Herbst. Allerdings ist er in einer Eisarena nur wenig erfreulich...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver