Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.11.2018  |  13:11 Uhr

Bayerwald-Clubberer Lukas Mühl: Premierentor, Zufälle und ein gelungener WG-Ausstand

von Alexander Augustin

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Jubelte am Samstagnachmittag über sein erstes Bundesliga-Tor, das dem 1. FC Nürnberg zugleich spät einen Punkt in Augsburg bescherte: Lukas Mühl (Mitte) aus Regen. −Foto: dpa

Jubelte am Samstagnachmittag über sein erstes Bundesliga-Tor, das dem 1. FC Nürnberg zugleich spät einen Punkt in Augsburg bescherte: Lukas Mühl (Mitte) aus Regen. −Foto: dpa

Jubelte am Samstagnachmittag über sein erstes Bundesliga-Tor, das dem 1. FC Nürnberg zugleich spät einen Punkt in Augsburg bescherte: Lukas Mühl (Mitte) aus Regen. −Foto: dpa


Lange sieht es so aus, als würde der 1.FC Nürnberg auch nach dem Bayern-Duell beim FC Augsburg mit leeren Händen nach Hause fahren. Doch dann schlägt die Stunde von Lukas Mühl. Der Innenverteidiger aus Regen im Bayerischen Wald steigt nach einem Eckball in der 88. Minute höher als sein Gegenspieler Caiuby und nickt zum 2:2 ein - das erste Bundesliga-Tor des 21-Jährigen.

Und hinterher erstmal große Freude? Von wegen. "Die ganze Mannschaft hat die erste Halbzeit verschlafen", gibt sich Mühl am Mikrofon von "Sky" kritisch. Und er hat Recht, der Bayerwäldler im Club-Dress.

Schon in der 11. Minute schiebt der Augsburger Torjäger Alfred Finnbogason zur Führung der Fuggerstädter ein. Nach zwei deftigen Klatschen auf fremder Wiese (0:7 in Dortmund, 0:6 in Leipzig) droht die nächste Abreibung. Mühl und Co. finden in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel, während der FC Augsburg Angriff um Angriff in Richtung Club-Torhüter Christian Mathenia rollen lässt.

Doch in der Halbzeit legen die Nürnberger den Schalter um. "Der Trainer hat gesagt, wir müssen mutig sein und haben nichts zu verlieren." In der 54. Minute geht es dann ganz schnell. Finnbogason trifft für die Augsburger nur die Latte - und die leitet quasi den Ausgleich der Nürnberger ein. Alexander Fuchs, ausgebildet beim TSV 1860 München, veredelt ein 50-Meter-Dribbling von Virgil Misidjan. Doch die Führung hält nur fünf Minuten: Jonathan Schmid verwandelt einen Freistoß direkt (59.). Vieles deutet auf eine erneute Nürnberger Auswärts-Niederlage hin - bis Lukas Mühl kommt und den einen Eckball von Tim Leibold zwei Minuten vor Schluss einnickt.

Das Unentschieden fühlte sich hinteher nur für die Franken gut an. Trainer Michael Köllner bescheinigte seiner Mannschaft eine "Riesenmoral" und amüsierte sich über eine kuriose Geschichte: Die Torschützen Fuchs und Mühl erinnerten ihn an seinen Heimatort: Fuchsmühl, die 1700-Einwohner-Gemeinde im Landkreis Tirschenreuth. "Des san G´schichten, die kann ma sich eigentlich gar ned zusammenreimen", sagte er in gepflegtem Oberpfälzisch auf der Pressekonferenz. Und das war noch nicht die letzte nette Anekdote dieses Duells, das eigentlich klar hätte regeln sollen, wer die fußballerische Nummer zwei in Bayern ist.

Bayerwäldler Mühl und Ex-Löwe Fuchs, beide 21, haben sich bis zum Sommer eine Wohnung geteilt. "Lukas und ich haben uns super verstanden", erzählte Fuchs, der ebenfalls erstmals im Oberhaus getroffen hatte. Mühl sah diesen Tag als würdigen "WG-Abschluss". Und vielleicht, meinte der Regener, könne man darauf später ja auch noch einen trinken gehen.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Bayern München
26
68:27
60
2.
Borussia Dortmund
26
64:30
60
3.
RB Leipzig
26
44:20
49
4.
Bor. Mönchengladbach
26
45:31
47
5.
Eintracht Frankfurt
26
51:30
46
6.
Bayer Leverkusen
26
47:40
42
7.
VfL Wolfsburg
26
44:39
42
8.
SV Werder Bremen
26
46:38
39
9.
TSG 1899 Hoffenheim
26
50:38
38
10.
Hertha BSC
26
40:39
35
11.
SC Freiburg
26
37:42
31
12.
Fortuna Düsseldorf
26
33:50
31
13.
1.FSV Mainz 05
26
27:45
30
14.
FC Augsburg
26
37:47
25
15.
FC Schalke 04
26
27:44
23
16.
VfB Stuttgart
26
26:56
20
17.
Hannover 96
26
24:61
14
18.
1.FC Nürnberg
26
19:52
13





Künzings Trainer Thomas Prebeck war mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft recht zufrieden. −Foto: Bloch

Etappenziel erreicht: Der FC Künzing hat über den Winter einen Schritt nach vorn gemacht...



−Foto: Lakota

Die geplante Reform der Fußball-Regionalliga sorgt seit Monaten für Unmut. Am Dienstag beschäftigen...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...



Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann sieht seinen Nachfolger Joachim Löw vor dem Beginn der EM-Qualifikation unter großem Druck. −Foto: dpa

Der frühere Bundestrainer und heutige TV-Experte Jürgen Klinsmann sieht seinen Nachfolger Joachim...



Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...





Nicht mehr Teil der Nationalelf: Jerome Boateng (l.) und Mats Hummels. Auch Thomas Müller werde nicht mehr nominiert, sagte Bundestrainer Joachim Löw. Den Bayern stößt vor allem der Zeitpunkt der Entscheidung sauer auf. −Foto: Marius Becker/dpa

Der FC Bayern München hat Bundestrainer Joachim Löw für den Zeitpunkt der Ausmusterung von Thomas...



Freuen sich auf die Zusammenarbeit beim FC Büchlberg ab Sommer: (von links) Co-Trainer Florian Endl, A-Juniorencoach Daniel Scholz, 2. Vorstand Udo Summer, Abteilungsleiter Martin Bauer und der künftige Trainer der 1. Mannschaft, Mario Hager. −Foto: Verein

Nach dreieinhalb Jahren mit Josef Wagner (46) wird der FC Büchlberg auf der Trainer-Position einen...



Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Am Freitagabend stehen die Straubing Tigers in Spiel zwei der Pre-Playoffs in Berlin mit dem Rücken...



Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



SVS-Torschütze Andreas Jünger (l.) jubelt mit Stürmer Fabian Schnabel über sei n Tor zum 1:1. (Foto: Lakota)

Dank "Joker" Tobias Stockinger als Vorbereiter und Andreas Jünger als Vollstrecker zum 1:1 −...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver