Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.10.2018  |  11:34 Uhr

Weinzierl brennt auf den VfB: Mit Mut und Offensivpower aus der Krise – Auch Niederbayer Beller im Boot

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bei einer Pressekonferenz wurde Markus Weinzierl am Mittwoch beim VfB Stuttgart vorgestellt. −Foto: dpa

Bei einer Pressekonferenz wurde Markus Weinzierl am Mittwoch beim VfB Stuttgart vorgestellt. −Foto: dpa

Bei einer Pressekonferenz wurde Markus Weinzierl am Mittwoch beim VfB Stuttgart vorgestellt. −Foto: dpa


Markus Weinzierl will seine Aufgabe beim VfB Stuttgart "mit Mut und Leidenschaft angehen". Das sagte der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten am Mittwoch auf seiner ersten Pressekonferenz. "Ich freue mich auf den VfB Stuttgart. Die Vorfreude ist groß, hier gibt es eine spannende Aufgabe zu bewältigen", meinte der 43-Jährige. Und weiter meinte der Niederbayer: "Wenn man so einen großen Verein übernimmt wie den VfB, dann musst du brennen, jeden Tag 110 Prozent geben."

Der Nachfolger von Tayfun Korkut kündigte an: "Wir wollen mit Mut in allen Bereichen raus aus der Tabellensituation kommen." Der Tabellenletzte trifft nach der Länderspielpause am 20. Oktober zu Hause auf Spitzenreiter Borussia Dortmund. Natürlich ist die Konstellation so, dass der VfB 18. ist und der Tabellenführer kommt. Aber man kann als Tabellenletzter den Tabellenführer auch schlagen. Ich sehe mehr die Chance als alles andere", sagte Weinzierl. Er sei "begeistert vom Stadion und der Stimmung bei den Heimspielen", sagte Weinzierl. "Wir werden alles für den VfB Stuttgart geben, um erfolgreich zu sein."

Der frühere Coach des FC Schalke 04 und des FC Augsburg sollte am Mittwochnachmittag erstmals das VfB-Training leiten. Weinzierl hatte am Dienstag beim VfB einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Von Korkut hatte sich der Verein am Sonntag und damit am Tag nach dem 1:3 bei Hannover 96 getrennt.

"Der Kader ist gut und sicher nicht so wie der aktuelle Tabellenstand", meinte Weinzierl. "Es wird wieder unser Ziel sein ins gesicherte Mittelfeld zu kommen. Das war zu Beginn der Saison unser Ziel und ist auch jetzt wieder unser Ziel", betonte Michael Reschke. Der VfB-Sportvorstand kündigte zudem an, dem neuen Coach in Wolfgang Beller – der Niederbayer (Straubing) war schon bei Augsburg und Schalke Weinzierls Assistent – als zusätzlichem Co-Trainer und Thomas Barth als Athletiktrainer zwei neue Männer zur Seite zu stellen. "Es kann sein, dass wir noch einen zusätzlichen Co-Trainer verpflichten werden. Da laufen derzeit Gespräche", sagte Reschke.

Über konkrete Maßnahmen und Umstellungen im Vergleich zu den vergangenen, enttäuschenden Partien des VfB wollte Weinzierl vor seiner ersten Trainingseinheit am Nachmittag nicht im Detail reden. Seine Herangehensweise aber ist nach 15 Monaten ohne Job klar: "Wir wollen mit Mut in allen Bereichen raus aus der Tabellensituation kommen." In seinen Überlegungen spielt besonders ein Stürmer dabei eine zentrale Rolle. "Wenn ich Mario Gomez da vorne drin habe, dann muss ich ihn auch in Szene setzen", betonte Weinzierl und verwies auf ein Flügelspiel und gute Pässe aus der Mitte. "Umso mehr Bälle da kommen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er triff












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Bayern München
26
68:27
60
2.
Borussia Dortmund
26
64:30
60
3.
RB Leipzig
26
44:20
49
4.
Bor. Mönchengladbach
26
45:31
47
5.
Eintracht Frankfurt
26
51:30
46
6.
Bayer Leverkusen
26
47:40
42
7.
VfL Wolfsburg
26
44:39
42
8.
SV Werder Bremen
26
46:38
39
9.
TSG 1899 Hoffenheim
26
50:38
38
10.
Hertha BSC
26
40:39
35
11.
SC Freiburg
26
37:42
31
12.
Fortuna Düsseldorf
26
33:50
31
13.
1.FSV Mainz 05
26
27:45
30
14.
FC Augsburg
26
37:47
25
15.
FC Schalke 04
26
27:44
23
16.
VfB Stuttgart
26
26:56
20
17.
Hannover 96
26
24:61
14
18.
1.FC Nürnberg
26
19:52
13





Künzings Trainer Thomas Prebeck war mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft recht zufrieden. −Foto: Bloch

Etappenziel erreicht: Der FC Künzing hat über den Winter einen Schritt nach vorn gemacht...



−Foto: Lakota

Die geplante Reform der Fußball-Regionalliga sorgt seit Monaten für Unmut. Am Dienstag beschäftigen...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...



Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann sieht seinen Nachfolger Joachim Löw vor dem Beginn der EM-Qualifikation unter großem Druck. −Foto: dpa

Der frühere Bundestrainer und heutige TV-Experte Jürgen Klinsmann sieht seinen Nachfolger Joachim...



Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...





Nicht mehr Teil der Nationalelf: Jerome Boateng (l.) und Mats Hummels. Auch Thomas Müller werde nicht mehr nominiert, sagte Bundestrainer Joachim Löw. Den Bayern stößt vor allem der Zeitpunkt der Entscheidung sauer auf. −Foto: Marius Becker/dpa

Der FC Bayern München hat Bundestrainer Joachim Löw für den Zeitpunkt der Ausmusterung von Thomas...



Freuen sich auf die Zusammenarbeit beim FC Büchlberg ab Sommer: (von links) Co-Trainer Florian Endl, A-Juniorencoach Daniel Scholz, 2. Vorstand Udo Summer, Abteilungsleiter Martin Bauer und der künftige Trainer der 1. Mannschaft, Mario Hager. −Foto: Verein

Nach dreieinhalb Jahren mit Josef Wagner (46) wird der FC Büchlberg auf der Trainer-Position einen...



Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Am Freitagabend stehen die Straubing Tigers in Spiel zwei der Pre-Playoffs in Berlin mit dem Rücken...



Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver