Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.09.2018  |  10:32 Uhr

Ziele, Perspektiven und warum ein Mega-Transfer möglich ist: Bayern-Boss Rummenigge redet Klartext

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 9 / 73
  • Pfeil
  • Pfeil




Karl-Heinz Rummenigge: "Ordentliches Geld in die Kasse gekriegt." −Foto: Sven Hoppe/dpa

Karl-Heinz Rummenigge: "Ordentliches Geld in die Kasse gekriegt." −Foto: Sven Hoppe/dpa

Karl-Heinz Rummenigge: "Ordentliches Geld in die Kasse gekriegt." −Foto: Sven Hoppe/dpa


20 Minuten dauert der "1:1 Talk" mit Karl-Heinz Rummenigge auf FC Bayern.tv. In dem Interview a äußert sich der Vorstandschef des deutschen Fußball-Rekordmeisters unter anderem zum neuen Trainer Niko Kovac, über die geplante Strukturreform der DFL und Mega-Transfers. Rummenigge über...

NIKO KOVAC
"Er kommt aus einer anderen Generation als zum Beispiel Carlo Ancelotti oder insbesondere Jupp Heynckes, die auch ein gehöriges Stück älter waren als er. Er vertritt eine andere Generation. Ich finde das sehr gut, wie er bisher den Job interpretiert. Er macht es mit großer Sympathie. Seine Ansprache kommt bei der Mannschaft sehr gut an. Er hat eine ziemlich klare, ehrliche Ansprache der Mannschaft gegenüber und ich denke, das ist der Beweis, dass wir mit Niko den richtigen Trainer hierhergeholt haben."

DIE AMBITIONEN
"Wir waren sechsmal in Folge deutscher Meister. Wir wollen den Titel verteidigen, wir wollen ihn zum siebten Mal nach München holen. Das wird kein Selbstläufer, aber ich glaube, die Voraussetzungen sind gut... Ich mache keinen Hehl daraus, wir wollen in diesem Jahr auch in der Champions League Großes erreichen. Wir haben im letzten Jahr mit viel Pech das Finale verpasst."

DEN KADER
"Ich glaube, man muss ein bisschen eine andere Philosophie fahren, als es vielleicht der ein oder andere Kollege bei den europäischen Topklubs bewerkstelligt. Wir haben eine tolle Mannschaft. Nur kaufen, um damit irgendwie die Öffentlichkeit glücklich zu machen, das bringt nichts. Das Ganze kostet erstmal horrendes Geld in der heutigen Zeit von der Transfersumme, aber auch von den Gehältern her."

ROBBEN UND RIBÉRY
"Ich bin da ein bisschen bei Arjen. Es gibt keine jungen oder alten Spieler, es gibt nur gute und schlechte Spieler. Beide haben speziell am Anfang der Saison bewiesen, dass mit ihnen zu rechnen ist. Die Jungen müssen angreifen."

EINEN MEGATRANSFER
"Grundsätzlich haben wir in dieser Transferperiode Geld eingenommen. Wir haben Douglas Costa verkauft, wir haben Sebastian Rudy abgegeben, wir haben Juan Bernat abgegeben. Dadurch haben wir ordentliches Geld in die Kasse gekriegt. Wir haben die finanziellen Mittel, um einen großen Transfer zu machen. Ob der notwendig ist, kann ich heute nicht seriös voraussagen. Wichtig ist, wenn wir die Notwendigkeit sehen, ist es möglich. Das lässt uns alle in Ruhe und mit Optimismus in die Zukunft schauen."

DIE LIGA
"Was ich hier bei der DFL ein bisschen vermisse, ist das Thema Visionen und Pläne. Wir sind in vielen Bereichen gut, aber man muss offen und ehrlich sein, mir fehlt ein bisschen die Vision: Wo will die Liga hin? Und wie am Ende des Tages kommt sie dahin?... Ich habe gestern gelesen, dass sich die DFL einer Strukturreform unterziehen will. Ich glaube, das ist ein guter Ansatz, um ganz einfach innovativ und modern den Voraussetzungen entgegenzugehen, die man ohne Frage auch machen muss. Am Ende des Tages wird es wichtig sein, dass wir diesen Worten auch Taten folgen lassen."

VIDEOSCHIEDSRICHTER
"Ich halte es nach wie vor für sehr positiv, weil es das Spiel seriöser und auch fairer macht... Wichtig ist, dass das Zusammenspiel gut ist. Vielleicht könnte man dem Videoschiedsrichter ein Stück mehr Kompetenz zugestehen, weil er sieht es auf seinem großen Bildschirm in Slowmotion und zum Beispiel auch mit den Abseitslinien zumindest ein Stück besser als der Schiedsrichter auf dem Platz. Dieses Zusammenspiel muss optimiert werden. Und wenn das optimiert ist, dann bin ich überzeugt, wird der Videoschiedsrichter auch einen positiven Beitrag zum Wohle des Fußballs leisten."

DIE CHAMPIONS LEAGUE
"Die Champions League, so habe ich den Eindruck, wird von Jahr zu Jahr, was die Qualität betrifft, immer besser. Es gibt kaum noch Mannschaften, die man so im Nebengalopp spielen kann. Man muss alles von Anfang an, auch in der Gruppenphase, hochkonzentriert spielen, damit man sich qualifiziert... Unser Ziel in der Gruppe muss es sein, dass wir Erster werden. Trotzdem darf man keinen unterschätzen." − dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Hitziges Duell in Karpfham: Am Ende gewannen die Hausherren gegen Spitzenreiter Grainet mit 1:0. −Foto: Georg Gerleigner

Der SV Grainet musste in Karpfham seine zweite Saison-Niederlage hinnehmen und verlor damit die...



Sie schenkten sich nichts: Das Duell zwischen Zwieselau (blaue Trikots) und Rabenstein hat die Heimelf mit 4:2 für sich entschieden. −F.: Göstl

Das gibt’s zwar auch nicht alle Tage, kommt aber leider immer wieder vor: Weil sich...



Mann des Tages in Burglengenfeld: Passaus David Svalina (Mitte). −F: Sigl/Archiv

Der 1. FC Passau hat seinen kleinen Durchhänger in der Landesliga Mitte scheinbar überwunden...



Hart umkämpft war das Spiel in Eggenfelden, wo die Heimelf (weiße Trikots) am Ende Perlesreut mit 4:2 besiegt. −Foto: Walter Geiring

Im einzigen Sonntagsspiel des 11. Spieltags begann Perlesreut in Eggenfelden stürmisch und ging früh...



Der Matchwinner: Dominik Bielmeier hat seinen SV Geiersthal fast im Alleingang zum Derbysieg gegen die SG Teisnach geschossen. Hier feiert er gerade seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0. −Foto: Thomas Gierl

Mit einem furiosen 5:0 hat der SV Geiersthal in der Kreisliga Straubing den Gemeindenachbarn aus...





Mit Pfützen übersät: So sah der Straßkirchener Sandplatz am Samstagvormittag aus, der Verein sagte das Spiel gegen den SV Röhrnbach ab. −Foto: Verein

Diese Meldung sorgte am Wochenende bei vielen Vereinen im Umkreis für Erstaunen: Während auf den...



Mit einem Doppelpack entschied Eberhardsbergs Spielertrainer Manuel Grillhösl (l.) das Gemeinde-Derby gegen Büchlberg. −F: Andreas Lakota

Der FC Obernzell-Erlau hat seine Tabellenführung in der KK Passau ausgebaut...



Ihren vierten Auswärtssieg feierten die Spieler des SV Schalding-Heining zusammen mit den Fans. −Fotos: Michael Sonndorfer/Andreas Lakota

Das ist beeindruckend: Trotz 45-minütiger Verzögerung des Anpfiffs und einem 0:1-Rückstand hat der...



Regensburgs Richard Divis (l) kämpft mit Passaus Arthur Plaonow (M) um den Puck. Mit im Bild Passaus Goalie Clemens Ritschel. −Foto: stock4press

Es war nur ein Testspiel, dennoch kamen über 600 Eishockeyfans am Sonntagabend in die Passauer...



Tiefe Spuren im Rasen hinterlassen die Stollenschuhe der Spieler regelmäßig auf dem Hauptplatz in Schalding r. d. D., so auch hier beim jüngsten Spiel gegen die Spvgg Bayreuth. −Foto: Franz Danninger

Grün beruhigt normalerweise, der Rasen des Regionalligisten SV Schalding-Heining folgt derzeit...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver