• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.07.2018  |  10:50 Uhr

Zidane und Ronaldo weg: Leihspieler James Rodríguez will offenbar nach Madrid zurück

Lesenswert (3) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 63
  • Pfeil
  • Pfeil




Möchte er zurück nach Madrid: Laut spanischen Medien hat James Rodríguez signalisiert, dass er den FC Bayern wieder verlassen möchte. − Foto: Torsten Silz/dpa

Möchte er zurück nach Madrid: Laut spanischen Medien hat James Rodríguez signalisiert, dass er den FC Bayern wieder verlassen möchte. − Foto: Torsten Silz/dpa

Möchte er zurück nach Madrid: Laut spanischen Medien hat James Rodríguez signalisiert, dass er den FC Bayern wieder verlassen möchte. − Foto: Torsten Silz/dpa


Fußball-Star James Rodríguez will nach spanischen Medienberichten den deutschen Rekordmeister FC Bayern München verlassen und wieder das Trikot von Champions-League-Sieger Real Madrid tragen. "James will zurück", titelte groß auf Seite eins die Madrider Sportzeitung "Marca".

Entscheidend für den Wunsch des Kolumbianers sei der Weggang von Trainer Zinédine Zidane, unter dem James in Madrid kaum zum Zuge gekommen war, schreibt das Blatt unter Berufung auf das Umfeld des 27 Jahre alten Offensivspielers. Und nach dem Wechsel von Weltfußballer Cristiano Ronaldo zu Juventus Turin müssten die Königlichen die Offensivabteilung ja dringend verstärken, hieß es.

Zidane, der Real nach dem dritten Königsklassen-Triumph in Serie verließ, hatte den Kolumbianer in Madrid in den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 eher selten als Stammspieler eingesetzt. Der 66-fache Nationalspieler (21 Tore), der die Entdeckung der WM 2014 gewesen war, wechselte deshalb im Sommer 2017 nach München, wo er sehr gut einschlug und in 23 Pflichtspielen sieben Tore erzielte.

"Marca" versichert, sowohl die Clubführung von Real Madrid als auch der neue Trainer Julen Lopetegui würden eine Rückkehr von James begrüßen. Allerdings ist der Offensivstar durch einen bis Juni 2019 laufenden Vertrag noch fest an die Bayern gebunden.

Die Münchner hatten den heute 27-Jährigen für zwei Jahre ausgeliehen. Es gilt als sicher, dass sie die Kaufoption auf ihn ziehen werden. "Er hat sich wunderbar entwickelt, speziell seitdem Jupp Heynckes Trainer ist. Das war ein sehr sehr guter Transfer, dazu muss ich Carlo Ancelotti nochmal beglückwünschen", hatte Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge Anfang April gesagt.

Heynckes" beurlaubter Vorgänger hatte sich für die Verpflichtung von James im vergangenen Sommer von Real Madrid eingesetzt. "Wir haben ja klare Verhältnisse, was die Vertragsgestaltung betrifft. Er hat einen Zweijahresleihvertrag, und dann haben wir eine Kaufoption für 42 Millionen, die wir ziehen müssen", erklärte Rummenigge weiter. "Es gibt keine Eile." Zum Vergleich: Als James aus Monaco zu Real wechselte, überwiesen die Spanier 75 Millionen Euro ins Fürstentum. − dpaMehr zum Thema lesen Sie am Samstag, 14. Juli, in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
34
92:28
84
2.
FC Schalke 04
34
53:37
63
3.
TSG Hoffenheim
34
66:48
55
4.
Borussia Dortmund
34
64:47
55
5.
Bayer 04 Leverkusen
34
58:44
55
6.
RB Leipzig
34
57:53
53
7.
VfB Stuttgart
34
36:36
51
8.
Eintr. Frankfurt
34
45:45
49
9.
Bor. M'gladbach
34
48:53
47
10.
Hertha BSC
34
43:46
43
11.
SV Werder Bremen
34
37:40
42
12.
FC Augsburg
34
43:46
41
13.
Hannover 96
34
44:54
39
14.
1. FSV Mainz 05
34
39:53
36
15.
SC Freiburg
34
32:56
36
16.
VfL Wolfsburg
34
36:48
33
17.
Hamburger SV
34
29:53
31
18.
1. FC Köln
34
35:70
22





Der tragische Tod von SV-Schalding-Neuzugang Edvin Hodzic (23) hat eine internationale Welle der Anteilnahme ausgelöst. − Foto: Andreas Lakota

Der viel zu frühe, tragische Tod von SV-Schalding-Neuzugang Edvin Hodzic (23) wenige Tage vor dem...



Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...



Edvin Hodzic wurde nur 23 Jahre alt. − Foto: Lakota

Diese Nachricht ist ein Schock – und macht einfach nur sprachlos und ganz, ganz traurig...



Glücklich: Elias Edbauer präsentiert nach seinem Sprint-Sieg die Goldmedaille. − Foto: Michael Deines/Promediafoto

Großartiger Erfolg für den Nachwuchs-Bahnrad-Fahrer Elias Edbauer aus Haselbach (Lkr...



Zwei von sieben Schöfwegrer Treffern beim 7:1-Sieg über Kreisligist Regen erzielte Kapitän Christian Schwankl. − Foto: Alex Escher

Es sind die letzten Testspiele und sie entscheiden darüber, ob die Teams im Fußballkreis Ost mit...





Bleibt wohl Bundestrainer: Jogi Löw. − Foto: dpa

Joachim Löw bleibt Fußball-Bundestrainer. Sechs Tage nach dem historischen Vorrunden-Aus der...



Wie plant Jogi Löw seine neue

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat Fehler im Umgang mit Fußball-Nationalspieler Mesut...



Kick auf künstlichem Grün: Der SV Schalding und der 1.FC Passau haben bereits Kunstrasenplätze – und in der Stadt werden weitere entstehen. − Foto: Lakota

Die Struktur an Kunstrasen-Sportplätzen im Passauer Stadtgebiet wird dichter und dichter...



Mesut Özil. − Foto: dpa

Nach der viel diskutierten Äußerung von Oliver Bierhoff zu Mesut Özil hat dessen Vater Mustafa Özil...



Vorgeprescht, dann zurückgerudert: Oliver Bierhoff, Teammanager der National-Elf. − Fotos: Charisius/Thissen/Fassbender/dpa

Die Aufarbeitung des WM-Desasters wird zum nächsten Debakel: Während der angeschlagene Joachim Löw...





Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver