Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





17.05.2018  |  06:00 Uhr

Unser "Mister WM": Thomas Müller kann in Russland Klinsi, Pelé und Bomber-Gerd toppen

Lesenswert (4) Lesenswert 12 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Zehn Tore bei zwei Weltmeisterschaften – damit rangiert Thomas Müller in der Liste der besten WM-Torschützen aller Zeiten aktuell auf dem geteilten achten Rang. − Foto: dpa

Zehn Tore bei zwei Weltmeisterschaften – damit rangiert Thomas Müller in der Liste der besten WM-Torschützen aller Zeiten aktuell auf dem geteilten achten Rang. − Foto: dpa

Zehn Tore bei zwei Weltmeisterschaften – damit rangiert Thomas Müller in der Liste der besten WM-Torschützen aller Zeiten aktuell auf dem geteilten achten Rang. − Foto: dpa


In vier Wochen soll es wieder richtig "müllern". Auf der Weltbühne des Fußballs ist er "dahoam", bei Weltmeisterschaften ist kein aktiver Kicker erfolgreicher als Thomas Müller (28) – und der Bayern-Star will seine imponierende WM-Bilanz von zehn Toren in 13 Partien bei bislang zwei WM-Turnieren (2010, 2014) ab 15. Juni in Russland weiter verbessern.

Die Gier auf Titel und Tore, die den Strafraum-Irrwisch aus Pähl am Ammersee antreibt, dürfte nach dem verpassten Finaleinzug in der Champions League größer denn je sein – in seinem sechsten Pokal-Finale am Samstag kann sich der 28-Jährige mit dem möglichen fünften Bayern-Double schon einstimmen auf seine dritte Weltmeisterschaft. "Die Gier ist in jedem Fall vorhanden", bestätigt der Ober-Bayer auf der DFB-Homepage.

Aktuell auf dem geteilten 8. Platz der "ewigen" WM-Torjägerliste – u.a. neben Gary Lineker (England), WM‘54-Finaltorschütze Helmut Rahn oder Gabriel Batistuta (Argentinien) – könnte Müller diesen Sommer mit seiner gewohnten Turnier-Treffsicherheit nicht nur seinen Ex-Trainer Jürgen Klinsmann (11 WM-Treffer) oder Brasilien-Legende Pelé (12) überholen, sondern sogar schon das "Stockerl" der Top-Torjäger angreifen. Dort "thront" seit der letzten WM in Brasilien Miroslav Klose als Rekord-Torjäger mit 16 WM-"Buden" vor dem Brasilianer Ronaldo (15) und Deutschlands "Bomber der Nation", Gerd Müller der in nur 13 WM-Partien 14 Mal einnetzte. Noch effektiver war da nur in den 30-er Jahren des vorigen Jahrhunderts der Franzose Just Fontaine auf Rang 4, der bei der WM 1958 für seine 13 Tore ganze sechs Spiele benötigte.

Viel wichtiger als das persönliche Tore-Ranking ist Bayerns-Interimskapitän aber die Effizienz fürs Team: In den bisher 28 Länderspielen, in denen Müller insgesamt 38 Mal traf, verlor Deutschland nie. Wenn es müllert, greift scheinbar seine "Anti-Niederlagen-Versicherung". Schöne Aussichten für die Nationalmannschaft, wenn es am 17. Juni in Moskau gegen Mexiko losgeht. Dann ist WM, dann ist hoffentlich wieder Müller-Time. − ws












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Borussia Dortmund
18
45:18
45
2.
FC Bayern München
18
39:19
39
3.
Bor. Mönchengladbach
18
37:18
36
4.
RB Leipzig
18
31:18
31
5.
Eintracht Frankfurt
18
37:24
30
6.
VfL Wolfsburg
18
28:24
28
7.
Hertha BSC
18
29:28
27
8.
TSG 1899 Hoffenheim
18
33:26
25
9.
SV Werder Bremen
18
29:29
25
10.
Bayer Leverkusen
18
26:30
24
11.
1.FSV Mainz 05
18
20:24
24
12.
FC Schalke 04
18
22:25
21
13.
SC Freiburg
18
22:28
21
14.
Fortuna Düsseldorf
18
21:34
21
15.
FC Augsburg
18
26:31
15
16.
VfB Stuttgart
18
14:38
14
17.
Hannover 96
18
17:36
11
18.
1.FC Nürnberg
18
15:41
11





Trainer Stefan Köck will sein Team spielerisch weiterentwickeln. −Foto: Lakota

Es wird hart. Ziemlich hart sogar. Training, Training und nochmals Training − das sind die...



Es läuft bei den Westlern um Spielertrainer Benni Neunteufel (r.) und Abteilungsleiter Manuel Frisch. −Foto: Sigl

Dieses "Problem" hätten die meisten Vereinsverantwortlichen wohl gerne. Während viele Trainer in den...



Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...



James Rodriguez und Adrien Rabiot (rechts) kämpfen um den Ball. Möglicherweise tragen die beiden Spieler kommende Saison dasselbe Trikot. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Vor ein paar Tagen warb Thomas Tuchel noch in aller Öffentlichkeit darum, Adrien Rabiot wieder ins...



Der FC Dingolfing ist neuer niederbayerischer Hallenfußballmeister. Foto: Sven Kaiser.

Die Sensation war fast perfekt: Der Sieger der 29. Niederbayerischen Hallenfußballmeisterschaft um...





Dieses Bild postete Lothar Matthäus auf Facebook, dazu schrieb er: "Familien Dinner – aber nur mit Golden Toast." −Foto: Screenhsot Facebook

In der Affäre um Franck Ribéry haben sich auch frühere Bayern-Spieler zu Wort gemeldet...



Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver