Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.03.2018  |  13:30 Uhr

Hollerbach am Telefon gefeuert! Jetzt schlägt die Stunde für Ex-Passau-Coach Christian Titz beim HSV

Lesenswert (7) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Christian Titz wird neuer HSV-Trainer. − Foto: HSV

Christian Titz wird neuer HSV-Trainer. − Foto: HSV

Christian Titz wird neuer HSV-Trainer. − Foto: HSV


Was sich am Sonntag schon angedeutet hat, ist nun offenbar beschlossene Sache: Nach der 0:6-Demütigung in München feuert der Hamburger SV Trainer Bernd Hollerbach – am Telefon! Der Ex-Würzburg-Coach war gerade einmal sieben Spiel und 49 Tage im Amt. Jetzt soll den taumelnden Liga-Dino ein Mann namens Christian Titz (46) retten. Das gab der Verein am Montag bekannt. Bei Trainer Titz klingelt es bei vielen Fußball-Fans in der Region, denn: Dieser coachte einst den 1.FC Passau.

Es war im November 2005, als der damalige Bayernligist den jungen Fußballlehrer als Coach aus dem Hut zauberte. Titz übernahm – mit 34 Jahren von seiner ersten Trainerstation Alemannia Aachen (U19) kommend – von Rudi Damberger. Doch der Inhaber der Fußballlehrer-Lizenz konnte den – u.a. erheblichen Personalproblemen und -querelen geschuldeten – Abstieg des Traditionsvereins in die Landesliga nicht verhindern. Nach fünf Partien in der Saison 2006/07 war für den gebürtigen Mannheimer dann Schluss in der Dreiflüssestadt.

Nun also taucht er auf der ganz großen Bühne Bundesliga wieder auf. "Wird dieser Nobody heute der neue Hollerbach?", fragte die Bild-Zeitung am Montagmorgen und stellte damit indirekt die Frage: Wer ist eigentlich dieser Christian Titz?

Der heute 46-Jährige arbeitet seit drei Jahren beim HSV-Nachwuchs. Er gilt u.a. als Entdecker und Förderer von HSV-Juwel Jann-Fiete Arp (18). Nach zwei Spielzeiten bei der U17 ist er seit Sommer Chef der U21 – mit großem Erfolg. Mit seiner Mannschaft steht Titz derzeit an der Tabellenspitze der Regionalliga Nord. Er gilt als akribischer Arbeiter und extrem detailversessener Taktikfuchs – Trainings-Einheiten sollen bei ihm bisweilen auch mal 150 Minuten dauern. Titz betreibt außerdem das Portal "Coaching Zone", das sich mit Trainingslehre beschäftigt. Vor seiner Zeit beim HSV-Nachwuchs arbeitete Titz auch als Individualtrainer, betreute dabei u.a. Lewis Holtby.

Titz soll in Hamburg bis zum Saisonende übernehmen. Am Dienstag wird er das erste Mal mit der Profi-Mannschaft auf dem Platz stehen und seine erste Einheit leiten. "Wir haben die sportliche Gesamtlage nach der 0:6-Niederlage in München intensiv analysiert und diskutiert. Am Ende sind wir zur Überzeugung gelangt, dass wir im Hinblick auf unsere Chancen im Kampf um den Klassenerhalt handeln mussten", sagte Finanzvorstand Frank Wettstein zur Begründung des Trainerwechsels. Hollerbach wurde sein Rauswurf am Telefon mitgeteilt. Der Trainer muss sich den Vorwurf gefallen lassen, dass seine Verpflichtung als Nachfolger von Markus Gisdol wirkungslos verpufft ist. "Er hat nie gejammert und sich tadellos verhalten. Unter dem Strich war aber keine wesentliche Verbesserung erkennbar, zudem haben ihm positive Ergebnisse gefehlt", sagte Wettstein.

Zudem wurde am Montag bekannt: Thomas von Heesen wird seinen ehemaligen in den nächsten Wochen als Kurzzeit-Manager unterstützen. Bei dem früheren Mittelfeldspieler sollen "die tagesoperativen Managementfäden für die Bundesliga zusammenlaufen", sagte der amtierende HSV-Vorstandschef Wettstein und ergänzte: "Thomas wird dem Trainerteam als Sparringspartner dienen, er wird die Mannschaft tagtäglich begleiten, Gespräche mit Beratern haben, das Teammanagement führen und als Bindeglied zu Direktor Sport Bernhard Peters und auch zu mir im Vorstand fungieren." − laHier lesen Sie: Kreuze am Trainingsgelände, Chaos im Club: Soll jetzt Ex-FC-Passau-Coach Christian Titz den HSV retten?

Das ist Christian Titz

geboren am: 1. April 1971 in Mannheim

Position: Bundesliga-Trainer des Hamburger SV bis zum Saisonende; Vertrag als U21-Trainer beim HSV bis 2019

Vereine als Spieler: SV Sandhausen (Junioren), SG Egelsbach, SC Idar-Oberstein, SV Waldhof Mannheim

Vereine als Trainer: Alemannia Aachen U 19, U-15-Auswahl der USA, 1. FC Passau, Viktoria Köln, FC 08 Homburg, Hamburger SV

Sportlicher Werdegang: Als Spieler war er eher unauffällig, immerhin stehen aber sechs Regionalliga-Partien für Titz zu Buche. Als Coach begann er im Nachwuchsbereich von Alemannia Aachen. 2002 gründete er in den USA mit dem früheren Bundesliga-Profi und US-Auswahlkicker Thomas Dooley die Dooley Soccer University. Danach trainierte der heute 46-Jährige den 1. FC Passau (2005/06), Viktoria Köln (2009) und den FC Homburg (2011-2014). Dann wechselte Titz als U17-Chefcoach nach Hamburg. 2017 übernahm er den HSV II und führte das Team in dieser Saison an die Spitze der Regionalliga Nord.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Das ist ein echter Paukenschlag: Stürmer Patrick Rott (24) wird nicht mehr für den Landesligisten FC...



Eine deutliche Heimniederlage musste der ASCK Simbach/Inn um Spielmacher Michael Spielbauer (l.)einstecken. − Foto: Walter Geiring

Keine Punkte, aber jede Menge Frust und Gegentore gab’s für die Rottal-Inn-−Vertreter...



Mit seinem fünften Treffer in Serie brachte Stefan Lux den FC-DJK Tiefenbach in Hartkirchen mit 1:0 in Führung. − Foto: Lakota

Mit seinem fünften Tor in Serie in den letzten drei Spielen hat Stürmer Stefan Lux am Freitagabend...



Sein Tor reichte nicht: Sascha Marinkovic brachte den SV Wacker in Führung. − Foto: Christian Butzhammer

Beim SV Wacker ist momentan der Wurm drin. Nach der ersten Saisonniederlage (1:3 in Garching) haben...



Zu Fall bringen möchten die Büchlberger um Valentin Gastinger (oben) nach dem 6:3-Sieg in Kirchberg v.W. nun auch den FC Obernzell-Erlau. − Foto: Sven Kaiser

Der Straßkirchener Alleingang wurde von der DJK Eberhardsberg jäh gebremst. Jetzt hat der Neuling um...





Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding...



Bei der Regionalligapartie zwischen dem FC Bayern II und dem SV Schalding am Reuthinger Weg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans und Polizeikräften. −Symbolfoto: Lakota

Zu Ausschreitungen ist es am Freitagabend beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Schalding und dem...



Erster Rückschlag: Nach einem famosen Saisonstart in der Landesliga Mitte gab es im Totopokal einen Dämpfer. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten zog der FCP gegen Bogen im Elfern den Kürzeren. − Foto: Sigl

Der formstarke 1. FC Passau ist gegen Südost-Landesligist TSV Bogen mit 5:6 n.E. in der 1...



Hinten dicht gemacht, vorne getroffen: Innenverteidiger Patrick Slodraz erzielte Per Elfmeter das 2:0 für Passau. − Foto: Sigl

Das ist ganz, ganz stark: Der 1.FC Passau hat auch sein fünftes Saisonspiel in der Landesliga Mitte...



Ringelai setzte sich im Schlager gegen Oberkreuzberg durch. − Foto: Escher

Mit einem furiosen 10:1-Feuerwerk gegen Schönberg II hat der SV St. Oswald in der A-Klasse Grafenau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver