• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.12.2017  |  14:33 Uhr

Jupps Tricolore weckt Triple-Träume – und Tolisso gesteht: Ich verstehe den Trainer gar nicht

Lesenswert (15) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Den Vulkanier-Gruß zeigt Corentin Tolisso gerne, wenn er trifft – kein Zeichen für überirdische Kräfte, sondern für ein paar Fußball-Kumpel in der alten Heimat. − Foto: dpa

Den Vulkanier-Gruß zeigt Corentin Tolisso gerne, wenn er trifft – kein Zeichen für überirdische Kräfte, sondern für ein paar Fußball-Kumpel in der alten Heimat. − Foto: dpa

Den Vulkanier-Gruß zeigt Corentin Tolisso gerne, wenn er trifft – kein Zeichen für überirdische Kräfte, sondern für ein paar Fußball-Kumpel in der alten Heimat. − Foto: dpa


Die kleine bayerische "Équipe Tricolore" war ganz nach dem Geschmack von Jupp Heynckes: Rekordeinkauf Corentin Tolisso (23) trumpfte mit zwei Toren groß auf – als Mittelfeldspieler. Tempodribbler Kingsley Coman (21) bereitete zwei Treffer vor. Und Überraschungs-Kapitän Franck Ribéry (34) durfte sich bei seinem Startelf-Comeback nach längerer Verletzungspause endlich wieder in einer Hauptrolle feiern lassen.

"Das war erfreulich für die Mannschaft, besonders unsere Franzosen waren gut", sagte Heynckes und hatte das sehr spezielle Kräftemessen des Trios mit den Landsleuten bei seiner Aufstellung "sicher im Hinterkopf". Die besseren Franzosen trugen beim 3:1 des FC Bayern im Gruppenfinale der Champions League gegen Paris Saint-Germain rote Trikots. "Wenn es gegen eine Mannschaft aus dem Heimatland geht, ist man immer zwei, drei Prozent motivierter", sagte Torhüter Sven Ulreich.

Besonders der vor der Saison für 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon verpflichtete Tolisso drehte in der Allianz Arena auf. "Wir haben ein schönes Gesicht von Bayern München gezeigt", beschrieb es der Mittelfeldakteur. "Wir wollten das 0:3 aus dem Hinspiel gutmachen, das lag uns sehr am Herzen." Am Abend der Bayern-Franzosen freute sich Heynckes, dass sein Plan aufgegangen war. "Coco Tolisso hat schon in den letzten Wochen immer wieder angedeutet, dass er ein großartiger Fußballer ist und Torgefahr ausstrahlt. Psychologisch war es sicher auch wichtig, gegen seine Landsleute und Paris zu spielen", erklärte der Fußballlehrer.

Schon seit einiger Zeit hebt der 72-Jährige den Formanstieg von Coman hervor. "Er hat mehr Selbstvertrauen und Anerkennung in der Mannschaft und von den Fans." Der 21-jährige Coman fasste sich nach dem Spiel allerdings angeschlagen an den Oberschenkel, weitere Untersuchungen standen an.

Ein Ausfall von Coman wäre bitter, aber angesichts der Rückkehr von Ribéry könnte dieser aufgefangen werden. Der Publikumsliebling, der mit "Jupp" 2013 schon das Triple gewann, durfte sich nach seinem Kurzcomeback gegen Hannover nun auf seiner Lieblingsbühne über mehr als eine Stunde beweisen. Mit "Ribéry, Ribéry"-Sprechchören feierten die Fans den 34-Jährigen, der wegen einer Knieverletzung gefehlt hatte. "Nach zwei Monaten mein erstes Spiel, darüber freue ich mich", sagte Ribéry, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft. Heynckes traut ihm noch ein, zwei Jahre bis zum Karriereende zu.

Coman (2020) und Tolisso (2022) sind noch länger an den FC Bayern gebunden, bei dem bereits Franzosen wie Willy Sagnol und Bixente Lizarazu große Karrieren erlebten. Tolisso dankte erst einmal Heynckes für die nächsten Karriereschritte. "Er ist ein Leader. Er gibt uns allen Selbstvertrauen", berichtete der 23-Jährige. An seinem großen Königsklassen-Abend konnte der Franzose auch locker über ein Problemchen hinweggehen: "Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht alles, was der Trainer sagt."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
34
92:28
84
2.
FC Schalke 04
34
53:37
63
3.
TSG Hoffenheim
34
66:48
55
4.
Borussia Dortmund
34
64:47
55
5.
Bayer 04 Leverkusen
34
58:44
55
6.
RB Leipzig
34
57:53
53
7.
VfB Stuttgart
34
36:36
51
8.
Eintr. Frankfurt
34
45:45
49
9.
Bor. M'gladbach
34
48:53
47
10.
Hertha BSC
34
43:46
43
11.
SV Werder Bremen
34
37:40
42
12.
FC Augsburg
34
43:46
41
13.
Hannover 96
34
44:54
39
14.
1. FSV Mainz 05
34
39:53
36
15.
SC Freiburg
34
32:56
36
16.
VfL Wolfsburg
34
36:48
33
17.
Hamburger SV
34
29:53
31
18.
1. FC Köln
34
35:70
22





Der tragische Tod von SV-Schalding-Neuzugang Edvin Hodzic (23) hat eine internationale Welle der Anteilnahme ausgelöst. − Foto: Andreas Lakota

Der viel zu frühe, tragische Tod von SV-Schalding-Neuzugang Edvin Hodzic (23) wenige Tage vor dem...



Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...



Edvin Hodzic wurde nur 23 Jahre alt. − Foto: Lakota

Diese Nachricht ist ein Schock – und macht einfach nur sprachlos und ganz, ganz traurig...



Glücklich: Elias Edbauer präsentiert nach seinem Sprint-Sieg die Goldmedaille. − Foto: Michael Deines/Promediafoto

Großartiger Erfolg für den Nachwuchs-Bahnrad-Fahrer Elias Edbauer aus Haselbach (Lkr...



Zwei von sieben Schöfwegrer Treffern beim 7:1-Sieg über Kreisligist Regen erzielte Kapitän Christian Schwankl. − Foto: Alex Escher

Es sind die letzten Testspiele und sie entscheiden darüber, ob die Teams im Fußballkreis Ost mit...





Bleibt wohl Bundestrainer: Jogi Löw. − Foto: dpa

Joachim Löw bleibt Fußball-Bundestrainer. Sechs Tage nach dem historischen Vorrunden-Aus der...



Wie plant Jogi Löw seine neue

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat Fehler im Umgang mit Fußball-Nationalspieler Mesut...



Kick auf künstlichem Grün: Der SV Schalding und der 1.FC Passau haben bereits Kunstrasenplätze – und in der Stadt werden weitere entstehen. − Foto: Lakota

Die Struktur an Kunstrasen-Sportplätzen im Passauer Stadtgebiet wird dichter und dichter...



Mesut Özil. − Foto: dpa

Nach der viel diskutierten Äußerung von Oliver Bierhoff zu Mesut Özil hat dessen Vater Mustafa Özil...



Vorgeprescht, dann zurückgerudert: Oliver Bierhoff, Teammanager der National-Elf. − Fotos: Charisius/Thissen/Fassbender/dpa

Die Aufarbeitung des WM-Desasters wird zum nächsten Debakel: Während der angeschlagene Joachim Löw...





Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver