• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





30.09.2017  |  17:20 Uhr

Bayern und die Trainersuche: Jetzt kommen auch Scholl und Gerland ins Spiel

Lesenswert (11) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mehemt Scholl ist angeblich als Übergangslösung beim FC Bayern im Gespräch. − Foto: dpa

Mehemt Scholl ist angeblich als Übergangslösung beim FC Bayern im Gespräch. − Foto: dpa

Mehemt Scholl ist angeblich als Übergangslösung beim FC Bayern im Gespräch. − Foto: dpa


Nach dem Rauswurf von Carlo Ancelotti sind die Bayern-Profis im Duell bei Hertha BSC gefordert. Nur ein klarer Erfolg verhindert noch größeren Druck. Bei der Trainersuche gibt es mehrere Optionen.

Die offene Trainerfrage überlagert den Auftritt des FC Bayern München bei Hertha BSC. Doch ungeachtet der Suche nach einem dauerhaften Nachfolger von Carlo Ancelotti brauchen die von Paris Saint-Germain gedemütigten Münchner dringend einen Sieg, damit sich der Druck nicht auch in der Bundesliga noch weiter erhöht. "Das Wichtigste ist jetzt, das Spiel in Berlin zu gewinnen", betonte Sportdirektor Hasan Salihamidzic.Abseits des Platzes werde die Findungskommission mit Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Präsident Uli Hoeneß und ihm nun "den besten Trainer in diesem Moment" ermitteln, sagte der 40 Jahre alte Sportdirektor-Novize.

Naheliegendste Lösung der aktuell verfügbaren Kandidaten zum schwierigen Zeitpunkt mitten in der Saison ist dabei Thomas Tuchel. Der frühere Dortmunder mit einem Wohnsitz in München hätte die nötige internationale Erfahrung, besitzt aber nicht erst seit der Trennung mit Nebentönen beim BVB das Image als menschlich schwieriger Coach. Andere Trainer mit Zukunftsperspektive wie Hoffenheims Julian Nagelsmann sind derzeit vertraglich gebunden. "Hoeneß, Rummenigge und ich werden nur mit einer Entscheidung aus dem Raum rausgehen, wenn wir uns einig sind", berichtete Salihamidzic über das weitere Vorgehen.

Neben Tuchel machen aber auch noch andere Namen die Runde. Laut der "Bild" denkt Bayern-Präsident Uli Hoeneß offenbar sogar über eine überraschendes Doppellösung nach: Demnach könnten Mehmet Scholl sowie Hermann Gerland gemeinsam die sportlichen Geschicke der Mannschaft leiten, ehe in der Saison darauf ein neuer Hoffnungsträger die Zügel übernimmt. Scholl, der die Fußball-Lehrer-Lizenz besitzt, hat bereits die zweite Mannschaft des FCB gecoacht und gilt – wie Gerland – als enger Vertrauer von Hoeneß, der schon einmal überlegte, Scholli zum Chefcoach zu machen. Der 46-Jährige hat erst vor kurzem sein TV-Engagement bei der ARD beendet.

Weitere Namen, die die Runde machen: Luis Enrique. Der frühere Coach des FC Barcelona wäre zwar frei, hat aber außerhalb Spaniens noch keinerlei Erfolge nachzuweisen. Das Risiko ist also groß. Joachim Löw? Angesichts der bevorstehenden WM in Russland ist der Bundestrainer wohl kein ernsthafter Kandidat. Immer wieder fällt auch der Name Lucien Favre. 2015 verließ der Schweizer die Bundesliga, nachdem er bei Borussia Mönchengladbach entlassen worden war, seit 2016 trainiert er OGC Nizza. Im Sommer war bereits Dortmund an Taktikfuchs Favre dran, doch der Deal scheiterte, weil es keine Freigabe von Nizza gab. Daher dürfte es auch mit einem Engagemnt bei den Bayern schwierig werden. Bleibt noch Jürgen Klopp. Doch der ist aktuell Trainer beim FC Liverpool in der Premiere League gebunden – und zwar langfristig. Klopp hat Vertrag bis 2022.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte





Zweites Spiel für den 1.FC Passau, zweites Tor: Ondrej Bublik (links), der hier von Sebastian Loibl und Michael Pillmeier gefeiert wird. − Foto: Andreas Lakota

Zweiter Spieltag in der Landesliga Mitte – und der Aufsteiger 1.FC Passau hat seinen...



Tauscht das Sturm-Trikot gegen das Dress des SV Schalding: Maxi Ammerl. − Foto: Kaiser

Das ging aber schnell: Maximilian Ammerl (21) kehrt nach zwei Monaten beim FC Sturm Hauzenberg...



−Symbolbild: M. Duschl

Die DJK Straßkirchen hat ihre 2. Mannschaft mit sofortiger Wirkung aus der A-Klasse Waldkirchen...



Sehenswerter Treffer, herrlicher Torjubel: Vilzings Nico Tremmel bejubelt seinen Freistoßtreffer zum zwischenzeitlichen 1:2. − Foto: Bernhard Nadler

Die DJK Vilzing hat das Bayernliga-Derby bei der Spvgg Hankofen mit 3:2 gewonnen...



Hilft kurzfristig als Zbinden-Ersatz beim SV Wacker aus: Der Ex-Rosenheimer Robert Mayer. − Foto: 1860Rosenheim.de

Der SV Wacker Burghausen hat schnell auf die Vertragsauflösung von Ersatzkeeper Rafael Zbinden...





Wie plant Jogi Löw seine neue

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat Fehler im Umgang mit Fußball-Nationalspieler Mesut...



Gut gelaunt präsentierte sich Markus Weinzierl in Dingolfing. − Foto: Nadler

Jahn Regensburg, FC Augsburg, FC Schalke 04 – das sind die Trainerstationen von Markus...



Mesut Özil. − Foto: dpa

Nach der viel diskutierten Äußerung von Oliver Bierhoff zu Mesut Özil hat dessen Vater Mustafa Özil...



Bayerns Matchwinner: Otschi Wriedt. − Foto: Lakota

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Der FC Bayern München II hat sich am Dienstagabend in der Regionalliga...



Vorgeprescht, dann zurückgerudert: Oliver Bierhoff, Teammanager der National-Elf. − Fotos: Charisius/Thissen/Fassbender/dpa

Die Aufarbeitung des WM-Desasters wird zum nächsten Debakel: Während der angeschlagene Joachim Löw...





Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver