Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Franken überraschen in der 2. Liga | 21.02.2021 | 15:37 Uhr

HSV geht am Main baden: Schlusslicht Würzburg düpiert den Tabellenführer – Last-Minute-Sieg für den Club

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 28
  • Pfeil
  • Pfeil




Der Würzburger Martin Hasek (l) jubelt über sein Tor zum 1:0. −Foto: Timm Schamberger/dpa

Der Würzburger Martin Hasek (l) jubelt über sein Tor zum 1:0. −Foto: Timm Schamberger/dpa

Der Würzburger Martin Hasek (l) jubelt über sein Tor zum 1:0. −Foto: Timm Schamberger/dpa


Schlusslicht Würzburger Kickers hat in der 2. Fußball-Bundesliga Spitzenreiter Hamburger SV bezwungen und damit eine starkes Zeichen im Abstiegskampf gesetzt. Auch der 1.FC Nürnberg durfte am Sonntagnachmittag einen Sieg bejubeln.

Die Mannschaft von Trainer Bernhard Trares schöpft nach dem verdienten 3:2 (2:0) am Sonntag gegen den Aufstiegskandidaten frische Hoffnung auf ein weiteres Jahr im Unterhaus. Martin Hasek (19. Minute) mit seinem Premierentreffer für die lange entschlossen verteidigenden Gastgeber, Douglas (30.), mit seinem ersten Pflichtspieltreffer seit fünf Jahren, und Patrick Sontheimer (54.) bescherten den Kickers den vierten Saisonsieg. "Der Rasen hat gebrannt. Wir haben alles reingeworfen, was drin war und haben unsere Leistung belohnt", sagte Sontheimer im TV-Sender Sky. "Wir haben uns eins vorgenommen und das ist, nie aufzugeben, egal was ist." Verteidiger Christian Strohdiek meinte: "Wir haben gezeigt, dass wir auch in diese Liga gehören und jedes Spiel als ein Highlight angehen, in der 2. Bundesliga Fußball zu spielen." Die Würzburger haben nun nur noch fünf Punkte Rückstand auf Relegationsplatz 16.

Selbst der Anschlusstreffer von Jeremy Dudziak (72.) und kurz vor dem Ende das Tor von Bobby Wood (89.) irritierten die Hausherren nicht nachhaltig. In einer turbulenten Schlussphase verlor der HSV auch noch Amadou Onana (90.) durch eine Gelb-Rote Karte – und musste sich nach elf Spielen ohne Niederlage wieder einmal geschlagen geben. "Es war ein gebrauchter Nachmittag. In den ersten 70 Minuten war es zu wenig von uns", sagte HSV-Kapitän Tim Leibold bei NDR2: "Das wirft uns aber nicht aus der Bahn."

FCN vergrößert Vorsprung auf Abstiegsränge

Der 1. FC Nürnberg hat dank Mats Möller Daehli einen ersten Schritt aus der sportlichen Krise gemacht. Mit seinem Last-Minute-Treffer (90. Minute) sorgte der Norweger am Sonntag für den 1:0-Sieg der Franken beim Karlsruher SC.

Durch den zweiten Sieg im neuen Jahr rückte die Mannschaft von Trainer Robert Klauß ins untere Mittelfeld der 2. Bundesliga vor und vergrößerte den Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz auf acht Punkte. Damit dürfte vorerst auch der Druck auf Klauß abnehmen. Für den KSC war es die erste Niederlage nach zuvor acht Partien ohne Pleite.

In einer schwachen Partie im Karlsruher Wildparkstadion hatte Fabian Nürnberger in der 21. Minute die lange Zeit größte Chance der Gäste, der 21-Jährige scheiterte jedoch mit einem Lupfer am stark reagierenden KSC-Torhüter Marius Gersbeck. Der FCN hatte phasenweise große Probleme mit dem Karlsruher Rasen, der sich in extrem schlechtem Zustand befand. Ein flüssiges Spiel entwickelte sich dadurch nur selten. Doch all das dürfte den Franken egal sein, weil Möller Daehli kurz vor Schluss einen Abpraller zum Siegtor nutzte. − dpa/sid












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bochum
23
43:23
45
2.
Kiel
23
37:21
45
3.
Greuther Fürth
23
45:27
43
4.
Hamburger SV
22
48:28
42
5.
Karlsruhe
23
37:30
39
6.
Düsseldorf
22
32:29
36
7.
Hannover
23
35:27
34
8.
Heidenheim
22
32:29
33
9.
Aue
23
31:31
32
10.
Paderborn
23
28:27
31
11.
Regensburg
23
25:29
29
12.
St. Pauli
22
36:40
28
13.
Nürnberg
22
29:34
26
14.
Darmstadt
23
34:40
25
15.
Osnabrück
22
22:34
22
16.
Braunschweig
22
21:43
20
17.
Sandhausen
22
25:44
18
18.
Würzburg
23
25:49
15





"Im Zweifel sollte der rationale Teil des Gehirns gegenüber dem emotionalen Teil die Oberhand gewinnen": Marcel Thallinger setzt als Trainer an der Seitenlinie eher auf Gedanken als auf Gefühle. −Foto: Archiv Geiring

Erste Station, gleich erfolgreich: Trainer Marcel Thallinger (35) hat den SSV Eggenfelden an die...



In der Kritik: Schalke-Trainer Christian Gross. - dpa

Der FC Schalke 04 will sich zu den Berichten, wonach mehrere Führungsspieler die Ablösung von...



Torschützen unter sich: 1860-Kapitän Sascha Mölders (l.) und Stefan Lex. −Foto: Imago Images

Das S-Bahn-Derby als Wendepunkt? Zumindest die Münchner Löwen konnten sich am Freitagabend mit dem...



Nicht aufgegeben haben sich die Straubing Tigers um Brandon Gormley (links) gegen Augsburg mit Samir Kharboutli. Die Gäste lagen im ersten Drittel mit 0:2 zurück, nahmen aber letztlich die drei Punkte mit nach Hause. −Foto: Adrian Goldberg

Im zehnten Anlauf hat es geklappt: Die Straubing Tigers haben am Freitag wieder ein Auswärtsspiel in...



Hoch hinaus schon in jungen Jahren: Stabhochspringerin Lisa Gruber ist Vierte der U18-Hallen-Weltrangliste. −Fotos: ÖLV / A. Nevsimal

Bei den österreichischen Hallen-Staatsmeisterschaften hat eine Athletin allen die Show gestohlen:...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



Prägte eine Ära beim FC Bayern: David Alaba. −Foto: dpa

Abwehrchef David Alaba wird Klub-Weltmeister Bayern München wie erwartet nach 13 Jahren zum...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Klare Meinung: Bayern-Coach Hansi Flick. −Foto: dpa

Trainer Hansi Flick vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat sich gegen die Kritik an der...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver