Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





"Bin ja keine Maschine"  |  11.04.2021  |  15:12 Uhr

Abgang ins Ungewisse: Lukas Mühl verlässt Nürnberg – wohin zieht’s den Regener?

von Alexander Augustin

Lesenswert (11) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 13 / 40
  • Pfeil
  • Pfeil




Wo führt ihn sein Weg hin? Lukas Mühl wird den 1. FC Nürnberg am Saisonende verlassen – Ziel unbekannt. −Foto: Zink / imago images

Wo führt ihn sein Weg hin? Lukas Mühl wird den 1. FC Nürnberg am Saisonende verlassen – Ziel unbekannt. −Foto: Zink / imago images

Wo führt ihn sein Weg hin? Lukas Mühl wird den 1. FC Nürnberg am Saisonende verlassen – Ziel unbekannt. −Foto: Zink / imago images


Was er sich zum Abschied aus Nürnberg wünscht? Lukas Mühl (24) muss nicht lange überlegen: "Ich wünsche mir, dass wir die nächsten Spiele gewinnen und Schritt für Schritt nach oben kommen." Der erste ist gemacht nach dem 2:1 gegen den SC Paderborn am vergangenen Wochenende, der zweite im Duell mit den Würzburger Kickers am zweiten April-Sonntag blieb aus (1:1). Nach zehn Jahren verlässt der Regener den 1. FC Nürnberg – auf eigenen Wunsch, wie er sagt. "Ich habe für mich entschieden, dass ich etwas anderes brauche, einen Tapetenwechsel."

Mühl, der 1,88 Meter große Innenverteidiger, hat fast sein ganzes sportliches Leben in Nürnberg verbracht. Als 14-Jähriger wechselte er vom TSV Regen ins Internat am Valznerweiher. Schon als 19-Jähriger entwickelt sich der damalige Jugend-Nationalspieler zur Stammkraft beim Club. Am Ende steht der Aufstieg in die Bundesliga. In der Saison 2018/19 absolviert Mühl dort 31 Spiele unter Trainer Michael Köllner, verkauft sich auch gegen große Namen gut. Den direkten Wieder-Abstieg kann er nicht verhindern.

Dieser ist eine Zäsur, nicht in der Historie des 1. FC Nürnberg, sondern auch in Mühls Karriere. Als der Club vergangene Saison gefährlich in Richtung 3. Liga taumelt, sitzt Mühl oft auf der Bank oder laboriert an kleineren Verletzungen. Einige "Fans" machen den sportlichen Niedergang des Traditionsvereins auch am Bayerwäldler fest.

Anfang März 2020 – kurz bevor der Profi-Fußball in die Corona-Pause geht – hängen Unbekannte Droh-Plakate rund um das Max-Morlock-Stadion auf. Namentlich waren dort Mühl und sein Team-Kollege Hanno Behrens genannt, verbunden mit der Frage: "Muss es denn einen zweiten Fall Escobar geben?" Der Kolumbianer Andrés Escobar war wenige Tage nach einem Eigentor bei der WM 1994 erschossen worden. Eine Entgleisung, die Mühl immer noch aufwühlt. "Natürlich hat auch das ein Stück weit zu der Entscheidung beigetragen", sagt er gut ein Jahr später. "Ich bin ja keine Maschine, das hinterlässt was im Kopf. Trotzdem bin ich gut aus der Sache rausgekommen und dadurch sogar stärker geworden." In der laufenden Saison hat er bisher nur ein Spiel verpasst.

Mit sich selbst ist Mühl durchaus zufrieden: "Ich bin vom Kopf her gut drauf. Es ist keine überragende, aber sicher auch keine schlechte Saison." Er hat sich selbst ins Schaufenster gestellt für andere Klubs. Doch was ist eigentlich Mühls Plan nach zehn Jahren in Franken? Bundesliga? Ausland? "Es ist alles offen", sagt er. "Der Markt im Sommer wird sicher nicht so einfach sein. Niemand weiß so recht, wie es weitergeht in Sachen Zuschauern. Davon hängen auch die Einnahmen ab. Es ist zu früh, um über das Thema zu sprechen."

Der Artikel erschien in der Samstagsausgabe Ihrer Heimatzeitung (10. April), Sport Niederbayern. Lesen Sie den gesamten Text nach kurzer kostenloser Registrierung hier auf PNP Plus.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bochum
31
57:36
60
2.
Greuther Fürth
31
60:38
57
3.
Kiel
30
49:27
56
4.
Hamburger SV
31
60:39
52
5.
Düsseldorf
31
48:41
52
6.
Heidenheim
31
45:41
48
7.
St. Pauli
32
50:51
47
8.
Karlsruhe
31
44:39
45
9.
Darmstadt
32
55:52
45
10.
Paderborn
31
42:37
43
11.
Aue
31
39:41
41
12.
Nürnberg
31
41:44
40
13.
Hannover
31
50:47
39
14.
Regensburg
30
31:40
35
15.
Sandhausen
31
37:55
31
16.
Braunschweig
31
27:51
30
17.
Osnabrück
31
28:53
27
18.
Würzburg
31
33:64
21





Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



Anders als in der Tanzshow mit Juroren zählt bei den Sechzigern nur das Ergebnis der "gnadenlosen Anzeigentafel", wie Löwen-Coach Michael Köllner sagt. In sieben der letzten neun Drittligaspiele stand dort allerdings mindestens ein 1860-Tor mehr als beim jeweiligen Gegner, manchmal noch mehr. −Foto: Imago Images

"Es geht nicht um einen Ästhetik-Preis, sondern um Erfolg", sagt Michael Köllner...



Schock im DFB-Pokal-Halbfinale: Dortmunds Rechtsverteidiger Mateu Morey erleidet eine schwere Knieverletzung. Hier wird er von medizinischen Betreuern erstversorgt. In Plattling erfolgte nun der operative Eingriff. −Foto: Imago Images

Die Schmerzensschreie von Mateu Morey gingen selbst den Fernsehzuschauern durch Mark und Bein...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...





Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver