Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Vier Sonntagspartien in der 2. Bundesliga | 22.11.2020 | 15:33 Uhr

Fürth serviert den Jahn ab und klettert auf Rang zwei – Bochum schockt den HSV – Würzburg feiert ersten Sieg

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 32
  • Pfeil
  • Pfeil




Auf Rang zwei klettert die Spielvereinigung Greuther Fürth mit einem 3:1-Sieg gegen den SSV Jahn Regensburg. −Foto: Imago Images

Auf Rang zwei klettert die Spielvereinigung Greuther Fürth mit einem 3:1-Sieg gegen den SSV Jahn Regensburg. −Foto: Imago Images

Auf Rang zwei klettert die Spielvereinigung Greuther Fürth mit einem 3:1-Sieg gegen den SSV Jahn Regensburg. −Foto: Imago Images


Trotz eines Eigentores hat die SpVgg Greuther Fürth ihre Siegesserie fortgesetzt und ist auf einen Aufstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga geklettert. Die Franken setzten sich am Sonntagnachmittag mit 3:1 (1:1) gegen Jahn Regensburg durch und feierten den vierten Dreier in Folge. Mit 15 Punkten ist das Kleeblatt jetzt der erste Verfolger des Spitzenreiters Hamburger SV.

Zunächst spielte Paul Jaeckel die Hauptrolle. Mit einem Kopfball brachte der Abwehrspieler die Franken mit einem Kopfball in Führung (3.), dann traf er ins eigene Tor (33.) und bestrafte sein deutlich überlegenes Team dafür, dass es mehrere hochkarätige Chancen nicht genutzt hatte. Doch Paul Seguin (56.) und Julian Green mit einem sehenswerten Freistoß in den Winkel (63.) sorgten in der zweiten Halbzeit für die Entscheidung.

Spitzenreiter Hamburger SV hat dagegen einen herben Dämpfer hinnehmen müssen. Der Tabellenführer unterlag dem VfL Bochum mit 1:3 (0:1) und kassierte die erste Niederlage der Saison. Nach zuletzt zwei Unentschieden war es die dritte Partie der Hamburger nacheinander ohne Sieg.

Robert Zulj (35.) per Strafstoß, Danny Blum mit einem wunderschönen Lupfer (78.) und Raman Chibsah (82.) trafen für die Bochumer, die damit bis auf drei Punkte an den HSV (17 Zähler) heranrückten. Torjäger Simon Terodde hatte für die Norddeutschen mit einem verwandelten Foulelfmeter zwischenzeitlich ausgeglichen (65.).

Würzburg sendete bei der Premiere des neuen Trainers Bernhard Trares ein eindrucksvolles Lebenszeichen, bleibt aber trotz eines 2:1-Siegs gegen Hannover Tabellenletzter. Marvin Ducksch (17.) unter gütiger Mithilfe von Ridge Munsy sorgte für die Führung der Niedersachsen, die kurzfristig ohne Trainer Kenan Kocak (Hexenschuss) auskommen mussten. Munsy (53.) zeichnete dann aber auch für den Ausgleich verantwortlich. David Kopacz (74.) erzielte das 2:1 für die Hausherren.

Trainer Dirk Schuster feierte mit Aue im Duell mit seinem Ex-Verein einen wichtigen 3:0-Sieg und beendete die Serie von zuletzt drei Spielen ohne Erfolg. Pascal Testroet (7./56., Handelfmeter) und Dimitrij Nasarow (90.+3) trafen für die Mannschaft von Schuster, der Darmstadt von 2012 bis 2016 und 2017 bis 2019 betreut hatte.

2. Bundesliga, 8. Spieltag – die Ergebnisse:
Hamburger SV – VfL Bochum 1:3; Aue – Darmstadt 3:0; Fürth – Regensburg 3:1; Würzburg – Hannover 2:1; Düsseldorf – Sandhausen 1:0; Paderborn – St. Pauli 2:0; Kiel – Heidenheim 2:2; Braunschweig – Karlsruhe 1:3. Am Montag, 20.30 Uhr: Osnabrück – Nürnberg.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bochum
23
43:23
45
2.
Kiel
23
37:21
45
3.
Greuther Fürth
23
45:27
43
4.
Hamburger SV
23
48:29
42
5.
Karlsruhe
23
37:30
39
6.
Heidenheim
23
35:31
36
7.
Düsseldorf
23
34:32
36
8.
Hannover
23
35:27
34
9.
Aue
23
31:31
32
10.
Paderborn
23
28:27
31
11.
St. Pauli
23
37:40
31
12.
Regensburg
23
25:29
29
13.
Nürnberg
23
29:34
27
14.
Darmstadt
23
34:40
25
15.
Osnabrück
23
22:37
22
16.
Sandhausen
23
28:44
21
17.
Braunschweig
23
21:43
21
18.
Würzburg
23
25:49
15





Wann darf der Tennisball wieder übers Netz fliegen? Wie andere Vereine hofft man auch beim TC Pfarrkirchen auf ein "Go" der Politik für die Freiluftsaison 2021. −Foto: Balan, unsplash.com

Seit 2. November 2020 steht der Breitensport still. Heute beraten die Länderchefs und Kanzlerin...



Kommt meistens von der Bank: Düsseldorfs Zweitliga-Profi Thomas Pledl wurde bereits 14-mal eingewechselt. −Foto: Imago Images

Thomas Pledl hat einen schweren Stand in Düsseldorf, nicht nur bei Trainer Uwe Rösler...



Soll demnächst als neuer Coach des FC Schalke 04 vorgestellt werden: Dimitrios Grammozis. −Foto: dpa

Trainer Nummer fünf darf länger bleiben - auch wenn Schalke 04 weiter verliert: Dimitrios Grammozis...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Der erste positiv Getestete: Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic. −Foto: dpa

Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg beklagt mindestens acht Coronafälle, darunter vier mit der...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver