Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Erstes Corona-Treffer fällt in Regensburg | 16.05.2020 | 15:16 Uhr

Ein Tor für die Geschichtsbücher – und ein ehrlicher Jahn-Trainer: "Es ist ein beschissenes Gefühl"

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 5 / 15
  • Pfeil
  • Pfeil




Lee Jae-Song von Holstein Kiel jubelt nach seinem Tor. Der Südkoreaner geht als Schütze des ersten Tores im Corona-Spielbetrieb des deutschen Profifußballs in die Geschichte ein. −Foto: dpa

Lee Jae-Song von Holstein Kiel jubelt nach seinem Tor. Der Südkoreaner geht als Schütze des ersten Tores im Corona-Spielbetrieb des deutschen Profifußballs in die Geschichte ein. −Foto: dpa

Lee Jae-Song von Holstein Kiel jubelt nach seinem Tor. Der Südkoreaner geht als Schütze des ersten Tores im Corona-Spielbetrieb des deutschen Profifußballs in die Geschichte ein. −Foto: dpa


Der Südkoreaner Jae-Sung Lee geht als Schütze des ersten Tores im Corona-Spielbetrieb des deutschen Profifußballs in die Geschichte ein. Der 27-Jährige traf am Samstag in der 3. Spielminute für Holstein Kiel im Zweitligaspiel beim SSV Jahn Regensburg. Am Ende jubelten die Gäste im leeren Jahn-Stadion aber trotz 2:0-Führung nicht, weil auch der Jahn für einen Knaller sorgte – und in der Nachspielzeit ausgleich.

Diese Aufholjagd glückte den Fußball-Profis des SSV Jahn Regensburg sogar ohne Unterstützung ihrer lautstarken Fans. Ein 0:2 gegen Holstein Kiel verwandelten die Oberpfälzer am Samstag im leeren Jahn-Stadion mit bemerkenswerter Moral nach einem Elfmetertor von Andreas Albers in der Nachspielzeit noch in ein 2:2 (0:1). Damit glückte dem Jahn in der 2. Fußball-Bundesliga der Neustart nach zwei Monaten Corona-Zwangspause mit einem Remis zumindest halbwegs.

"Der Punkt ist brutal wichtig nach der Spielpause, gegen diesen starken Gegner und ohne Zuschauer", sagte Jahn-Coach Mersad Selimbegovic. Er gab aber auch freimütig zu, dass Fußball ohne Publikum nur eine Notlösung in der Corona-Krise sein kann. "Es ist ein beschissenes Gefühl, ohne Zuschauer zu spielen. Aber das ist alternativlos im Moment, um den Fußball zu retten."

Der Südkoreaner Jae-Sung Lee geht als Schütze des ersten Tores im Corona-Spielbetrieb des deutschen Profifußballs in die Geschichte ein. Der 27-Jährige traf für die Kieler frühzeitig in der 3. Minute. Finn Porath erhöhte unmittelbar nach seiner Einwechselung in der 58. Minute sogar auf 2:0 für die lange Zeit überlegenen Gäste. Nachdem Sebastian Stolze (74.) verkürzt hatte, kämpfte sich der Jahn komplett zurück und belohnte sich mit dem Happy-End durch Albers" Elfmeter.

"Wir haben nicht aufgegeben, das ist sehr wichtig", lobte Selimbegovic seine Mannschaft. "Nach einem 0:2 nochmal an sich zu glauben, das ist super." Die Fanunterstützung schien den Jahn-Profis lange Zeit zu fehlen. Sie leben bekanntlich vom Einsatz und von Emotionen. Die Kieler dominierten lange mit ihrer fußballerischen Überlegenheit. Für Lee war sein achtes Saisontor nach einem Eckball sicherlich das für ihn denkwürdigste. Er klatsche sich beim Jubeln mit den Teamkollegen in Virus-Zeiten mit den Unterarmen ab.

Die bei den Gästen herausragenden Salih Özcan und Lee waren auch beim zweiten Treffer in der Vorbereitung beteiligt. Am Ende erklang dann aber doch noch zweimal Jahns Torfanfare. Erst traf Stolze mit einem Flachschuss. Dann verwandelte Albers nach einem Foul an Marc Lais, der nach seiner Einwechslung in der 70. Minute zum Aktivposten wurde. Der Mittelfeldspieler bereitete auch das Tor von Stolze vor. "Marc hat es richtig, richtig gut gemacht", lobte Selimbegovic. − dpa/red













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
DSC Arminia Bielefeld
29
54:27
57
2.
VfB Stuttgart
29
49:35
51
3.
Hamburger SV
29
55:35
49
4.
1. FC Heidenheim
29
38:29
48
5.
SV Darmstadt 98
30
39:38
43
6.
VfL Bochum
30
47:46
39
7.
Hannover 96
29
43:43
39
8.
SV Sandhausen
30
37:38
39
9.
SSV Jahn Regensburg
30
45:48
39
10.
SpVgg Greuther Fürth
29
41:40
38
11.
Holstein Kiel
29
45:46
38
12.
FC Erzgebirge Aue
29
39:42
38
13.
FC St. Pauli
30
35:39
35
14.
VfL Osnabrück
29
39:42
34
15.
1.FC Nürnberg
30
38:50
33
16.
Karlsruher SC
29
37:48
30
17.
SV Wehen Wiesbaden
30
37:52
28
18.
SG Dynamo Dresden
28
28:48
27





Tanktop statt Jacke: Florian Schedlbauer (links) ließ sich von Kälte, Wind und Regen in Schönbrunn nicht sonderlich beeindrucken. Der Triathlet und vierfache Hawaii-Teilnehmer kämpfte gegen alle Widerstände an und besiegte elf Schönbrunner. Begleitet wurde er von seinem Schwiegervater Josef Hilgart, bei der DJK-SG Spartenleiter für Wintersport, Langlauf und Radsport. −Fotos: Haydn

Wie schlägt sich ein Team von Kreisklassen-Spielern im Duell mit einem einzigen...



Der Rahmenterminkalender für die Saisonfortsetzung bietet Platz für 20 Spieltage. - BFV

Es ist die logische Folge vom eingeschlagenen Kurs des BFV: DIe Saison 2019/20 soll wie geplant ab...



Der Kapitän geht von Bord: Maximilian Hein verlässt den Verein. −Foto: Buchholz

Paukenschlag beim TSV Buchbach! Kapitän Maxi Hain (31) und Vize Markus Grübl (30) gehen bei den...



Drei Tore und drei Vorlagen gelangen 1860-Angreifer Stefan Lex (links) in den vergangenen vier Drittliga-Spielen. Am Mittwochabend erzielte er beim Unentschieden in Kaiserslautern um Hendrik Zuck den Führungstreffer. −Foto: Imago Images

Die Serie geht weiter, der Aufstiegstraum vor dem Drittliga-Heimspiel gegen die Würzburger Kickers...



−Foto: Screenshot Lippert / Stand: 6. Juni 2020, 14:20 Uhr

Drei Tage statt drei Wochen? Eine Petition für den sofortigen Abbruch der Fußball-Saison in den...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Der Rahmenterminkalender für die Saisonfortsetzung bietet Platz für 20 Spieltage. - BFV

Es ist die logische Folge vom eingeschlagenen Kurs des BFV: DIe Saison 2019/20 soll wie geplant ab...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...



Wird Burghausen Richtung Töging verlassen: Christoph Buchner. −Foto: Butzhammer

Nächster Regionalliga-Neuzugang für den Landesligisten FC Töging. Nach Thomas Breu (31) vom TSV...



Einnahmen in fünfstelliger Höhe gingen dem Deggendorfer SC durch den vorzeitigen Saisonabbruch verloren, erklärt der 1. Vorsitzende Artur Frank im Interview mit unserer Zeitung. −Foto: Roland Rappel

Wie verkraftet der Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC die Corona-Krise? Was bewegt den Klub...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver