Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Jura statt Fußball | 25.03.2020 | 08:00 Uhr

Sebastian Nachreiner: Der Niederbayern-Profi und das fast "luxuriöse Dasein eines Doktoranden"

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 25
  • Pfeil
  • Pfeil




Kickender Student: Sebastian Nachreiner von Jahn Regensburg schreibt aktuell an seiner Doktorarbeit. −Foto: Weigel, dpa

Kickender Student: Sebastian Nachreiner von Jahn Regensburg schreibt aktuell an seiner Doktorarbeit. −Foto: Weigel, dpa

Kickender Student: Sebastian Nachreiner von Jahn Regensburg schreibt aktuell an seiner Doktorarbeit. −Foto: Weigel, dpa


Das Wort von Sebastian Nachreiner beim SSV Jahn Regensburg hat Gewicht. Das liegt nicht nur daran, dass der Verteidiger aus Niederbayern (Gottfrieding) zu den erfahrensten und dienstältesten Spielern beim Fußball-Zweitligisten gehört. Schon seit Sommer 2010 ist Nachreiner für die Oberpfälzer aktiv. Der "Wastl", so der Spitzname des 31-Jährigen, ist für seine Teamkollegen nämlich auch ein gefragter Ansprechpartner in juristischen Fragen.

In letzter Zeit häuften sich zum Beispiel die Erkundigungen wegen angeblich abgewickelter Bestellungen über mehrere Hundert Euro. "Eine Sprechstunde habe ich noch nicht eingerichtet. Wenn es tatsächlich etwas Gravierendes ist, verweise ich darauf, dass ich noch kein Anwalt bin und man sich besser einen nimmt, um auf Nummer sicher zu gehen", sagte Nachreiner lachend.

Sebastian Nachreiner, der Sohn von Ex-1860-Spieler und DFB-Kontrollausschussvorsitzendem Anton, ist eine Seltenheit im deutschen Profifußball. Er kann nicht nur gut kicken, sondern er macht auch seinen Doktor in Jura. Bis zum Ende des Jahres will ihn Nachreiner fertigbringen. Es ist ein ambitioniertes Ziel in Zeiten, in denen nicht wenige andere Profis ihre Verschnaufpausen lieber mit Videospielen oder in sozialen Netzwerken verbringen. "Das Wichtigste ist, dass man gut organisiert ist, sich einen realistischen Plan zurechtlegt, wann man was machen kann und wann man eine Pause machen sollte. Dann ist es machbar", meinte Nachreiner in der rustikalen Vereinsgaststätte der Regensburger.

Die Frage, warum er neben der Belastung Hochleistungs-Fußball auch noch quasi einen Zweitjob ausübt, hat sich für Nachreiner nie so richtig gestellt. Denn zu Beginn seines Studiums war er noch kein Profi. 2009 spielte er noch in der Landesliga für den FC Dingolfing, ehe er 2010 zur zweiten Mannschaft des SSV Jahn stieß. "Ich wollte nach Regensburg, um zu studieren und nebenbei Fußball spielen, weil es mir Spaß gemacht hat", erzählte der Sohn des Vorsitzenden des DFB-Kontrollausschusses, Anton Nachreiner.

Unter die Freude mischte sich aber noch ein anderes Gefühl. "Ich habe einige Verletzungen gut weggesteckt, es kann aber auch relativ schnell vorbei sein. Dann gibt es eine gewisse Sicherheit, wenn man etwas anderes machen kann", sagte Nachreiner, der zwischen 2014 und 2016 mehrere Bänderverletzungen hatte und lange ausfiel.

Zur Vorlesungszeit musste er auch schon mal ein Training ausfallen lassen. Von seinen Coaches wurde Nachreiner aber immer unterstützt. Derzeit fehlt er kaum. Ein- oder zweimal muss er für eine Veranstaltung nach Köln, wo er eingeschrieben ist. Die Präsenzzeiten in einem Promotionsstudium sind überschaubar, weil man hauptsächlich mit Schreiben beschäftigt ist.

"Die Phase mit der Doktorarbeit ist deutlich angenehmer als teilweise die Phasen während des Studiums, weil ich mein eigener Chef bin und mir komplett selbst einteilen kann, wann ich was mache. Ich führe momentan das luxuriöse Dasein eines Doktoranden", sagte Nachreiner, der sich ganz passend ein Thema aus dem Sportrecht herausgesucht hat: "Rechte und Pflichten von Fußballschiedsrichtern"

− dpaMehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Heimatzeitung, Sport.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
DSC Arminia Bielefeld
33
62:30
65
2.
VfB Stuttgart
33
61:38
58
3.
1. FC Heidenheim
33
45:33
55
4.
Hamburger SV
33
61:41
54
5.
SV Darmstadt 98
33
45:42
49
6.
VfL Bochum
33
53:49
46
7.
Hannover 96
33
52:49
45
8.
SpVgg Greuther Fürth
33
45:43
44
9.
FC Erzgebirge Aue
33
44:47
44
10.
SSV Jahn Regensburg
33
49:54
43
11.
Holstein Kiel
33
52:55
42
12.
SV Sandhausen
33
38:44
40
13.
VfL Osnabrück
33
44:46
39
14.
FC St. Pauli
33
38:45
39
15.
1.FC Nürnberg
33
44:57
36
16.
Karlsruher SC
33
43:55
34
17.
SV Wehen Wiesbaden
33
40:62
31
18.
SG Dynamo Dresden
33
30:56
31





Serge Gnabry.

Die Nacht von Lissabon wird in die Fußball-Geschichte eingehen. Mit 8:2 demütigte der FC Bayern...



−Symbolfoto: M. Duschl

Drei Wochen vor dem geplanten Re-Start hat das Coronavirus den niederbayerischen Amateurfußball...



Christian Brückl (SV Schalding II) unterlag bei Ex-Klub FC Vilshofen mit 2:3. −Foto: Mike Sigl

Bereits am Freitagabend haben die Amateurfußballer fleißig Testspiele absolviert...



Wille gebrochen: Mit dem Tor zum 5:2 macht Joshua Kimmich (3. v. r.) alle Hoffnungen des FC Barcelona auf ein Comeback zunichte. Das Viertelfinale der Champions League am gestrigen Freitagabend ging überdeutlich an den FC Bayern München. −F.: afp

Das war Triple-reif! Angeführt von Rekordspieler Thomas Müller hat der FC Bayern in einem irren...



Eishockey in Landshut mit Zuschauern? Darauf muss der EVL weiter warten, nun mindestens bis 6. November. −Foto: Archiv/Gerleigner

Ein Start am 2. Oktober war nicht realisierbar: Weil die Behörden an den deutschen DEL2-Standorten...





Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern"...



Leere Stadien auch zum Saisonstart? Dieses Szenario wird immer wahrscheinlicher, nachdem die Zweifel an der Fan-Rückkehr wachsen. −Foto: Hoppe, dpa

Die Fußball-Bundesliga hat bei ihren Bemühungen für eine Rückkehr der Fußball-Fans in die Stadien...





Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver