Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.05.2019 | 12:58 Uhr

Angeblich 700000 Euro Ablöse: Köln lässt sich Jahn-Coach Achim Beierlorzer einiges kosten

Lesenswert (3) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 7
  • Pfeil
  • Pfeil




Neuer Trainer in Köln: Achim Beierlorzer. −Foto: dpa

Neuer Trainer in Köln: Achim Beierlorzer. −Foto: dpa

Neuer Trainer in Köln: Achim Beierlorzer. −Foto: dpa


Achim Beierlorzer stand ein wenig abseits, als er inmitten tausender Fans sein künftiges Team bei der Meisterfeier und den obligatorischen Kölsch-Duschen beobachtete. Hin und wieder hatte er dabei am Sonntag gegen 17.30 Uhr ein Lächeln im Gesicht, weil er zu diesem Zeitpunkt eines schon wusste: Ich bin in der neuen Saison beim 1. FC Köln zum ersten Mal Trainer eines Fußball-Erstligisten.

Später, bei der Analyse des überraschenden 5:3-Erfolgs seiner Regensburger, mauerte der 51-Jährige noch mächtig, als er hartnäckig zu seinem Engagement in der Domstadt befragt wurde. Immerhin ließ er sich am Schluss Sätze entlocken, die eigentlich alles klar werden ließen: "Da muss nicht viel gemacht werden", bemerkte er zunächst zu den Kölner Kaderplanungen, in die man "sich einfuchsen" müsse. "Und dann mit Volldampf voraus" – das will und soll Beierlorzer nun beim Aufsteiger umsetzen.

Er wird mit großer Zuversicht empfangen. "Achim hat bei seinen vergangenen Stationen sehr gute Arbeit geleistet. Er hat starke Führungsqualitäten und ist sehr integrativ, indem er viel kommuniziert. Darüber hinaus schätze ich seine authentische Ausstrahlung und dass er die Dinge positiv angeht", sagte Kölns Sport-Geschäftsführer Armin Veh. Laut übereinstimmenden Medienberichten zahlt der FC die stolze Summe von 700000 Ablöse an Regensburg.

Beierlorzer betonte am Montag, als der Deal perfekt wurde, er habe "keine Sekunde gezögert, als das Angebot kam, in der Bundesliga zu arbeiten. Gerade bei so einem großartigen Traditionsverein mit solchen Fans. Darauf freue ich mich riesig." Köln habe ein "sensationelles Stadion und sensationelle Fans - ich find" das klasse", hatte der Neu-Kölner bereits tags zuvor wissen lassen, als er seinen jetzigen Vorgänger André Pawlak - und sich selbst - beglückwünschte: "Gratulation zur Meisterschaft und zum Aufstieg."

Beierlorzer übernimmt beim Bundesliga-Premierenmeister das Amt von Pawlak, der am 27. April als Nachfolger des beurlaubten Markus Anfang die Verantwortung für die letzte Saisonphase der FC-Profis übertragen bekommen hatte.

Der in Erlangen geborene Beierlorzer hatte bei Jahn Regensburg den vor zwei Jahren von Bayer Leverkusen verpflichteten Heiko Herrlich abgelöst und mit der Jahn-Mannschaft seitdem jeweils souverän den Klassenverbleib erreicht. Sein Vertrag mit den Oberpfälzern war bis 30. Juni 2022 datiert. Deshalb ist wohl eine Ablösesumme fällig, die im sechsstelligen Bereich liegen soll.

Beierlorzer ist Mathematik- und Sportlehrer und beendete seine Spielerlaufbahn im Jahr 2010 beim bayerischen Verein SV Kleinsendelbach. Im Frühjahr 2014 hatte er als damaliger Trainer der B-Junioren der SpVgg Greuther Fürth den 60. Fußballlehrer-Lehrgang als Bester abgeschlossen.

Seit dem Sommer vor fünf Jahren ist er Vollzeit-Coach und arbeitete danach zunächst vorwiegend im Nachwuchsbereich von RB Leipzig. 2015/16 war er in Leipzig Co-Trainer unter Ralf Rangnick und schaffte gemeinsam mit Rangnick den Aufstieg in die Bundesliga.

Die längste Amtszeit als Trainer des 1. FC Köln hatte zuletzt zwischen 2013 und Dezember 2017 Peter Stöger. Auf den Österreicher folgten Stefan Ruthenbeck, Anfang und zuletzt Pawlak.

Die Heimatzeitung hat kürzlich ein ausführliches Interview mit Achim Beierlorzer geführt ( Den brauch’ ich nicht": Die Jahn-Formel – nur Teamplayer erwünscht). Den Text lesen Sie hier.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Köln
34
84:47
63
2.
Paderborn
34
76:50
57
3.
Union Berlin
34
54:33
57
4.
Hamburger SV
34
45:42
56
5.
Heidenheim
34
55:45
55
6.
Holstein Kiel
34
60:51
49
7.
Arminia Bielefeld
34
52:50
49
8.
Jahn Regensburg
34
55:54
49
9.
St. Pauli
34
46:53
49
10.
Darmstadt
34
45:53
46
11.
Bochum
34
49:50
44
12.
Dynamo Dresden
34
41:48
42
13.
Greuther Fürth
34
37:56
42
14.
Erzgebirge Aue
34
43:47
40
15.
Sandhausen
34
45:52
38
16.
Ingolstadt
34
43:55
35
17.
Magdeburg
34
35:53
31
18.
Duisburg
34
39:65
28





Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Schmollen statt Feiern: Jerome Boateng beim Pokal-Empfang der Bayern.. −Foto: imago images

Die Feierei mit dem DFB-Pokal in der Fankurve ließ Jérôme Boateng aus. Der Fußball-Weltmeister von...



Vater des Erfolgs: Holger Seitz (Mitte) mit seiner Mannschaft nach dem Aufstieg in die 3. Liga. −Foto: Sven Leifer

Die Bayern-Fans kommen an diesem Wochenende aus dem Feiern gar nicht mehr heraus...



Der SV Schöllnach feiert nach dem 3:2 gegen Schweinhütt den Aufstieg in die Kreisklasse. −Foto: Frank Bietau

Der SV Schöllnach und die DJK-SV St. Oswald kehren in die Kreisklasse zurück...





Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...



Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver