Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.05.2019 | 15:14 Uhr

Mega-Sprint von Thomas Pledl: Ingolstadt demütigt den Hamburger SV

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 7
  • Pfeil
  • Pfeil




Vom eigenen Strafraum rannte Thomas Pledl mit dem Ball los und verwandelte nach einem 80-Meter-Sprint eiskalt zum 0:2. −Foto: Frank Molter/dpa

Vom eigenen Strafraum rannte Thomas Pledl mit dem Ball los und verwandelte nach einem 80-Meter-Sprint eiskalt zum 0:2. −Foto: Frank Molter/dpa

Vom eigenen Strafraum rannte Thomas Pledl mit dem Ball los und verwandelte nach einem 80-Meter-Sprint eiskalt zum 0:2. −Foto: Frank Molter/dpa


Der Hamburger SV hat im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ein weiteres Debakel erlebt und den Sprung auf Platz zwei verpasst. Die erschreckend schwachen Hanseaten verloren am Samstag gegen den FC Ingolstadt hochverdient mit 0:3 (0:1). Trotz des siebten Spiels ohne Sieg haben die Hanseaten zwei Runden vor dem Saisonende dennoch weiter eine Aufstiegschance.

Die Szene des Spiels lieferte Thomas Pledl aus Bischofsmais (Lkr. Regen), der im Sommer zu Erstligist Fortuna Düsseldorf wechselt. Der 24-Jährige sprintete in der 69. Minute – beim Stand von 0:1 – vom eigenen Strafraum weg allen Hamburgern davon und verwandelte nach 80-Meter-Sprint eiskalt zum 0:2 – die Vorentscheidung zugunsten der abstiegsbedrohten Ingolstädter. Die feierten unter ihrem neuen Trainer Thomas Oral im fünften Spiel den vierten Sieg und verbesserten sich auf Relegationsplatz 16. Dario Lezcano (8.), Pledl (69.) und Marcel Gaus (72.) erzielten die Tore. Die Gäste kontrollierten von Beginn an das Spiel. Der HSV knüpfte indes vor 50 768 Zuschauern an die letzten schwachen Vorstellungen an.

Selbst das 0:2 des Aufstiegskonkurrenten SC Paderborn in Bielefeld am Vorabend beflügelte die Mannschaft des zunehmend unter Druck stehenden Trainers Hannes Wolf nicht. Das Drei-Tage-Trainingslager in Rotenburg/Wümme schien nichts gebracht zu haben. − dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Köln
34
84:47
63
2.
Paderborn
34
76:50
57
3.
Union Berlin
34
54:33
57
4.
Hamburger SV
34
45:42
56
5.
Heidenheim
34
55:45
55
6.
Holstein Kiel
34
60:51
49
7.
Arminia Bielefeld
34
52:50
49
8.
Jahn Regensburg
34
55:54
49
9.
St. Pauli
34
46:53
49
10.
Darmstadt
34
45:53
46
11.
Bochum
34
49:50
44
12.
Dynamo Dresden
34
41:48
42
13.
Greuther Fürth
34
37:56
42
14.
Erzgebirge Aue
34
43:47
40
15.
Sandhausen
34
45:52
38
16.
Ingolstadt
34
43:55
35
17.
Magdeburg
34
35:53
31
18.
Duisburg
34
39:65
28





Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Schmollen statt Feiern: Jerome Boateng beim Pokal-Empfang der Bayern.. −Foto: imago images

Die Feierei mit dem DFB-Pokal in der Fankurve ließ Jérôme Boateng aus. Der Fußball-Weltmeister von...



Vater des Erfolgs: Holger Seitz (Mitte) mit seiner Mannschaft nach dem Aufstieg in die 3. Liga. −Foto: Sven Leifer

Die Bayern-Fans kommen an diesem Wochenende aus dem Feiern gar nicht mehr heraus...



Der SV Schöllnach feiert nach dem 3:2 gegen Schweinhütt den Aufstieg in die Kreisklasse. −Foto: Frank Bietau

Der SV Schöllnach und die DJK-SV St. Oswald kehren in die Kreisklasse zurück...





Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...



Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver