Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.02.2019 | 13:07 Uhr

Ex-Wacker-Coach Mölzl: Er wird neuer Co-Trainer bei Zweitligist Dresden

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 7
  • Pfeil
  • Pfeil




Patrick Mölzl. −Foto: Lakota

Patrick Mölzl. −Foto: Lakota

Patrick Mölzl. −Foto: Lakota


Patrick Mölzl hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 38-jährige Traunsteiner, der bis zum April letzten Jahres beim SV Wacker Burghausen Trainer war, wird Co-Trainer beim Zweitligisten Dynamo Dresden und damit Assistent von Cristian Fiel (38), der die Nachfolge von Maik Walpurgis angetreten hat. Mölzl absolviert zusammen mit Fiel noch bis April den Fußballlehrer-Lehrgang in Hennef.

"Patrick ist ein sehr offener und kommunikativer Typ, der Tag und Nacht den Fußball lebt. Ich freue mich, dass er mich in der Arbeit mit der Mannschaft unterstützen wird", sagt Chefcoach Fiel. Und Mölzl selbst meint: ",Fielo‘ tritt hier bei seinem Verein eine ganz besondere Mission an. Ich werde ihn mit all meinen Kräften unterstützen, damit wir das für diese Saison gesteckte Ziel erreichen."

Als Spieler absolvierte Mölzl, der in der Jugend des FC Bayern ausgebildet worden ist, 79 Zweitliga-Spiele, die meisten davon für den FC Augsburg. Als Trainer übernahm er 2017 bei Wacker, wurde beim Regionalligisten um April 2018 aber überraschend gefeuert. "Cristian Fiel und Patrick Mölzl kennen sich durch den gemeinsamen Lehrgang gut und werden die Aufgabe bis Saisonende gemeinsam angehen. Für ,Fielo‘ war Patrick der Wunschkandidat zum jetzigen Zeitpunkt, wir sind ihm dankbar, dass er sich für die nächsten Wochen mit voller Kraft zur Verfügung stellt", sagt Dynamo-Manager Ralf Minge. Auf Mölzls Wunsch läuft der Vertrag zunächst bis Ende der Saison. "Seinem Wunsch, alles Weitere nach Saisonende zu besprechen, sind wir selbstverständlich nachgekommen", so Minge. − MB/la












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Köln
34
84:47
63
2.
Paderborn
34
76:50
57
3.
Union Berlin
34
54:33
57
4.
Hamburger SV
34
45:42
56
5.
Heidenheim
34
55:45
55
6.
Holstein Kiel
34
60:51
49
7.
Arminia Bielefeld
34
52:50
49
8.
Jahn Regensburg
34
55:54
49
9.
St. Pauli
34
46:53
49
10.
Darmstadt
34
45:53
46
11.
Bochum
34
49:50
44
12.
Dynamo Dresden
34
41:48
42
13.
Greuther Fürth
34
37:56
42
14.
Erzgebirge Aue
34
43:47
40
15.
Sandhausen
34
45:52
38
16.
Ingolstadt
34
43:55
35
17.
Magdeburg
34
35:53
31
18.
Duisburg
34
39:65
28





Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



Vater des Erfolgs: Holger Seitz (Mitte) mit seiner Mannschaft nach dem Aufstieg in die 3. Liga. −Foto: Sven Leifer

Die Bayern-Fans kommen an diesem Wochenende aus dem Feiern gar nicht mehr heraus...



Aufsteiger: Der FC Aunkirchen. −Foto: Mike Sigl

Der SV Schöllnach und die DJK-SV St. Oswald kehren in die Kreisklasse zurück...



Schmollen statt Feiern: Jerome Boateng beim Pokal-Empfang der Bayern.. −Foto: imago images

Die Feierei mit dem DFB-Pokal in der Fankurve ließ Jérôme Boateng aus. Der Fußball-Weltmeister von...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...





Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver