Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.03.2018 | 11:23 Uhr

"Den musst Du einfach reinschweißen": Daniel Steininger und sein Tor-Erlebnis vor fast 50000 Fans

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






So jubeln Derbysieger: Daniel Steininger (r.) feiert nach dem Triumph in Nürnberg mit Teamkollege Narey Khaled. − Foto: Facebook/Steininger

So jubeln Derbysieger: Daniel Steininger (r.) feiert nach dem Triumph in Nürnberg mit Teamkollege Narey Khaled. − Foto: Facebook/Steininger

So jubeln Derbysieger: Daniel Steininger (r.) feiert nach dem Triumph in Nürnberg mit Teamkollege Narey Khaled. − Foto: Facebook/Steininger


Der 1. FC Nürnberg wird auf dem Weg zum achten Bundesliga-Aufstieg ausgerechnet vom taumelnden Lokalrivalen Greuther Fürth gebremst. Das Spitzenteam des einstigen Ostbayern-Nachwuchskoordinators Michael Köllner stolpert dabei auch über ein Talent aus Ostbayern: Kleeblatt-Joker Daniel Steininger (22) aus Sonnen im Bayerischen Wald macht beim 2:0-Überraschungserfolg im Frankenderby in der Nachspielzeit mit einem satten Linksschuss den Deckel drauf.

Es war ein Tor-Erlebnis der besonderen Art. Das Frankenduell ist Deutschlands Rekordderby, am Samstag war es bereits die 264. Auflage. Zudem waren fast 50 000 Zuschauer im Stadion, der Bayerwald-Stürmer wird den Moment so schnell nicht vergessen. "Es läuft halt hier auf dem Pflaster", freute sich Steininger hinterher. Dann beschrieb er seinen Treffer. "Es war ein hoher Ball, ich habe den Zweikampf gegen Löwen gewonnen, bin auf das Tor zugelaufen und mit links um den Torwart rum und oben rein. Wenn Du da lange überlegst, hast Du schon verloren. Da musst Du einfach aufs Tor und den Ball irgendwie reinschweißen. Wir haben unseren Plan heute gut umgesetzt, defensiv wenig zugelassen und nach vorne immer Nadelstiche gesetzt."

Auf Facebook feierte der 22-Jährige den Sieg mit ein paar Jubelbilder, dazu schrieb er: "... und schon wieder Derbysieger Kleeblatt Fürth". Für Steininger war es das zweite Saisontor. Schon sein erster Treffer sorgte für Schlagzeilen. Beim 2:1-Sieg im Oktober gegen Erzgebirge Aue erzielte Steininger kurz vor Schluss den Siegtreffer mit einem spektakulären Seitfallzieher – damit wurde er sogar für das Tor des Monats nominiert.

Nach vielen Verletzungen zu Saisonbeginn kommt der Angreifer aus dem Bayerwald immer besser in Schwung. Schon im Herbst stand er regelmäßig im Kader und wurde in den letzten acht Spielen des alten Jahres immer eingewechselt. "Ich bin wieder voll da und fühle mich fit", sagte er nach seinem Tor gegen Aue. Gegen Nürnberg durfte der Niederbayer nun wieder für 10 Minuten ran – und nutze diese Zeit, um Trainer Damir Buric weiter auf sich aufmerksam zu machen und sich für weitere Einsätze zu empfehlen. Vielleicht ja schon am Samstag. Dann kommt es im Ronhof zu einem ganz brisanten Duell im Abstiegskampf. Zu Gast in Fürth ist Schlusslicht Kaiserslautern – ein enorm wichtiges Spiel. Nach dem Derby-Sieg wird Fürth sicher selbstbewusst auftreten – und Derbytorschütze Steininger erst recht ...












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Hamburger SV
13
17:12
27
2.
Köln
13
32:18
24
3.
Union Berlin
13
19:8
23
4.
St. Pauli
13
19:18
23
5.
Bochum
13
22:15
20
6.
Heidenheim
13
20:14
20
7.
Jahn Regensburg
13
24:20
20
8.
Greuther Fürth
13
18:18
20
9.
Paderborn
13
26:24
18
10.
Holstein Kiel
13
22:21
18
11.
Dynamo Dresden
13
17:20
18
12.
Darmstadt
13
17:18
17
13.
Erzgebirge Aue
13
13:18
14
14.
Arminia Bielefeld
13
16:21
13
15.
Sandhausen
13
13:20
10
16.
Duisburg
13
12:20
10
17.
Magdeburg
13
16:24
9
18.
Ingolstadt
13
13:27
8





Diskutieren am Sonntag auf dem Podium und stehen für Fragen bereit: Harald Haase (l.), BFV-Bezirksvorsitzender, und Mario Tanzer, Sportdirektor beim 1.FC Passau. −Foto: Sigl

Tausende Zuschauer stehen Wochenende für Wochenende auf den Plätzen, Spiele und Ergebnisse sorgen...



Der SV Schalding siegte beim letzten Turnier − Chris Brückl (hinten 3.v.l.) ist auch in diesem Jahr wieder dabei, allerdings als Spielertrainer des Gastgebers FC Vilshofen. −Foto: Sigl

Eines der traditionsreichsten Hallenfußballturniere Niederbayerns, der "unser-Radio-Cup"...



Bayern gegen 1860 – dieses Duell war eines der absoluten Highlights beim letzten Turnier. −Foto: Lakota

Stolzes Jubiläum für den Sonnenland-Cup: Das Traditions-Nachwuchsturnier, das die Spvgg Hacklberg...



Ein filmreifes Tor: Stefan Rockinger war am Samstag mit einem direkt verwandelten Eckball erfolgreich. −Foto: Lakota

Die Gefühlslage war etwas undurchsichtig. Freude? Nein. Frust? Auch nicht. Irgendwie wussten sie...



Nicht mehr Teil der Nationalmannschaft: "Schwarz und Weiß", der Song von Comedian Oliver Pocher, ist nicht mehr Tormusik der DFB-Elf. −Foto: Eisenhuth/dpa

Die Stimmung beim Nations-League-Spiel gegen die Niederlande (2:2) auf Schalke war, gelinde gesagt...





Frust pur: Passau unterlag auch im Heimspiel gegen Bach. −Foto: Lakota

Der 1.FC Passau versinkt im Mittelmaß – und muss den Blick langsam sogar eher hinten richten...



Die Entscheidung: Joker Paco Alcacer traf zum 2:1. −Foto: dpa

Dem FC Bayern droht der Verlust seiner jahrelangen Vormachtstellung im deutschen Fußball...



Sein Einsatz kostet Hauzenberg II voraussichtlich mindestens einen Punkt: Johannes Schäffner beim Bezirksliga-Spiel am Reuthinger Weg neben Schiedsrichterin Verena Hafner (Bogen). −Foto: Sven Kaiser

Die Tabelle der Bezirksliga Ost wird wahrscheinlich "korrigiert": Der FC Sturm Hauzenberg II hat im...



Postmünster und Johannes Ertl (links), einer der Torschützen im nicht gewerteten Spiel, müssen am Sonntag nochmals gegen Reichenberg ran. −Foto: Walter Geiring

Das Kreissportgericht Niederbayern West hat entschieden: Die am Sonntag, 2. September...



Schlechte Sicht kennt man in der Passauer Eisarena, hier eine vernebelte Szene vom abgesagten Spiel am 7. Oktober. Durch Schließung der Halle bzw. Einbau einer Belüftung könnte das Problem behoben werden. Die CSU hat das beantragt. −Foto: Archiv/Fischer/stock4press

Nebel gehört zum Herbst. Allerdings ist er in einer Eisarena nur wenig erfreulich...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver