• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





29.08.2014 | 15:29 Uhr

Oberpöring will den Schwung mitnehmen – Dingolfing vor lösbarer Aufgabe gegen Natternberg

Lesenswert (1) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Einen guten Lauf haben Spielertrainer Stefan Rockinger und sein FC Oberpöring. Nun will der Aufsteiger den Schwung mitnehmen und am Sonntag auch den FC Teisbach in die Schranken verweisen. − Foto: H. Müller

Einen guten Lauf haben Spielertrainer Stefan Rockinger und sein FC Oberpöring. Nun will der Aufsteiger den Schwung mitnehmen und am Sonntag auch den FC Teisbach in die Schranken verweisen. − Foto: H. Müller

Einen guten Lauf haben Spielertrainer Stefan Rockinger und sein FC Oberpöring. Nun will der Aufsteiger den Schwung mitnehmen und am Sonntag auch den FC Teisbach in die Schranken verweisen. − Foto: H. Müller


Eine vergleichsweise leichtere Aufgabe in der Kreisliga Straubing hat diesmal Tabellenführer FC Dingolfing gegen die immer noch sieglosen Gäste aus Natternberg. Eine spannende Angelegenheit steht dem FC Oberpöring bevor, denn Teisbach peilt den ersten Auswärtssieg an. Nicht viel leichter dürfte es auch der FC Wallersdorf trotz Heimvorteil gegen den VfB Straubing haben. Die SG Post-Kagers will gegen den FC Aufhausen zeigen, dass die Niederlage am letzten Wochenende ein einmaliger Ausrutscher war. Die Begegnung zwischen SV Motzing und SV Bernried wird am Freitag, 19. September, 19 Uhr ausgetragen.

Spvgg Haberskirchen – ASV Steinach (Fr., 19 Uhr): Gemeinsam musste man der Bezirksliga adieu sagen, aber Haberskirchen scheint den Abstieg etwas besser weggesteckt zu haben. Vor allem der Sieg am letzten Sonntag in Wallersdorf war Gold wert. Abteilungsleiter Christian Schießleder: "Sicher war der Sieg nicht zuletzt aufgrund des späten Siegtreffers etwas glücklich, aber die kämpferische Einstellung war stimmt uns zuversichtlich und gegen Steinach sollte mindestens ein Punkt herausspringen." ASV-Coach Christian Probst hofft sehnsüchtig, bald mal seinen besten Kader auflaufen lassen zu können, dann sollten sich auch weitere Siege einstellen.

FC Oberpöring – FC Teisbach (So., 15 Uhr): In Oberpöring halten die Fußball-Festspiele weiterhin an und nach dem tollen Totopokalspiel-Sieg über Osterhofen waren auch in Natternberg nicht die geringsten Verschleißerscheinungen zu erkennen. Aber dennoch sollte der Aufsteiger gegen Teisbach auf der Hut sein, denn das Team von Trainer Vitus Nagorny kommt schön langsam in Schwung und hat nach dem knappen Heimsieg über Haidlfing (3:2) in der Tabelle einen weiteren Sprung nach oben gemacht. Trotzdem dürften die Trauben in Oberpöring hoch hängen, denn zu Hause ist die Rockinger-Truppe ohnehin eine Macht, hat beide Spiele gewonnen, und ein Heim-Torverhältnis von 9:2 spricht Bände.

FC Dingolfing – TSV Natternberg (Sa., 17 Uhr): Es war natürlich das Wochenende der Dingolfinger. Die Konkurrenz aus Künzing und Degernbach nahmen sich selbst die Punkte ab und FC-Trainer Wolfgang Biermeier nutzt die Gunst der Stunde, um mit einem knappen 1:0 in Steinach den Tabellenthron zu erklimmen. Die Gäste aus Natternberg hingegen hängen immer noch im Tabellenkeller fest, nachdem man selbst gegen den Kreisklassenaufsteiger aus Oberpöring leer ausging. Scheinbar hatten sich die Freistoßqualitäten von Stefan Rockinger noch nicht bis Natternberg herumgesprochen, denn auch dort versenkte der "Herr der ruhenden Bälle" das Leder wieder im Tor.

ASV Degernbach – FC Aiterhofen (So., 15 Uhr): Die Auswärtshürde in Künzing hat die Mannschaft von ASV-Trainer Christian Schwarzensteiner halbwegs unbeschadet überstanden. Und gegen Aiterhofen soll das Punktekonto wieder um drei Zähler erweitert werden. Die Gäste durften am letzten Sonntag endlich die ersten drei Saisonpunkte feiern. Hoffnung schöpft FC-Spielertrainer Tobias Stöberl vor allem deshalb, weil der verdiente Heimsieg gegen Post-Kagers gelang. Drum will man auch in Degernbach den Kasten so lange wie möglich sauber halten.

SG-Post-Kagers – SC Aufhausen: (Sa., 15 Uhr) Irgendwann musste es natürlich auch den starken Aufsteiger aus Straubing erwischen. Aber dass es ausgerechnet beim bisher punktlosen FC Aiterhofen die erste Saisonniederlage gibt, damit hatte man im Vorfeld wohl nicht gerechnet. Aber auch die Gäste aus Aufhausen hofften dank des Heimvorteils gegen Motzing auf wenigstens einen Punkt, der den Vilstalern aber aufgrund einer vor allem schwachen ersten Halbzeit versagt blieb. Es darf ein Spiel auf Augenhöhe zwischen den beiden Kreisklassenaufsteigern erwartet werden, wobei die Offensive der SG (9 Tore) derzeit noch torgefährlicher zu sein scheint, als der Sturm der Aufhausener (5 Tore).

FC Wallersdorf – VfB Straubing (So., 16 Uhr): Auch beim FCW sitzen die Verantwortlichen schön langsam auf Kohlen, denn ein Sieg in fünf Spielen ist eine magere Ausbeute. Nun liegt es am Trainer-Team Rehm/Ertl, schnellstmöglich eine funktionierende Elf zu formen. Die Gäste aus Straubing werden dabei sicher nicht Spalier stehen, zumal beim VfB womöglich mit dem Sieg in Bernried die Aufholjagd begonnen hat.

SV Haidlfing – FC Künzing (So., 17 Uhr): Beim Gastgeber ist nach dem starken Saisonauftakt doch wieder leichte Ernüchterung eingetreten, zumal man nun schon seit drei Spieltagen auf einen Sieg wartet und mittlerweile auf Platz Zehn abgerutscht ist. Die Leistung in Teisbach jedoch stellte die Kreisliga-Tauglichkeit der Rebl-Truppe schon unter Beweis, auch wenn man dort nicht gewann (3:2). Die Gäste aus Künzing hingegen befinden sich weiterhin in Top-Form und brachten zuletzt selbst den Meisterschaftsfavoriten aus Degernbach in Schwierigkeiten. – ks












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte




Zweites Spiel für den 1.FC Passau, zweites Tor: Ondrej Bublik (links), der hier von Sebastian Loibl und Michael Pillmeier gefeiert wird. − Foto: Andreas Lakota

Zweiter Spieltag in der Landesliga Mitte – und der Aufsteiger 1.FC Passau hat seinen...



Tauscht das Sturm-Trikot gegen das Dress des SV Schalding: Maxi Ammerl. − Foto: Kaiser

Das ging aber schnell: Maximilian Ammerl (21) kehrt nach zwei Monaten beim FC Sturm Hauzenberg...



−Symbolbild: M. Duschl

Die DJK Straßkirchen hat ihre 2. Mannschaft mit sofortiger Wirkung aus der A-Klasse Waldkirchen...



Sehenswerter Treffer, herrlicher Torjubel: Vilzings Nico Tremmel bejubelt seinen Freistoßtreffer zum zwischenzeitlichen 1:2. − Foto: Bernhard Nadler

Die DJK Vilzing hat das Bayernliga-Derby bei der Spvgg Hankofen mit 3:2 gewonnen...



Hilft kurzfristig als Zbinden-Ersatz beim SV Wacker aus: Der Ex-Rosenheimer Robert Mayer. − Foto: 1860Rosenheim.de

Der SV Wacker Burghausen hat schnell auf die Vertragsauflösung von Ersatzkeeper Rafael Zbinden...





Wie plant Jogi Löw seine neue

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat Fehler im Umgang mit Fußball-Nationalspieler Mesut...



Gut gelaunt präsentierte sich Markus Weinzierl in Dingolfing. − Foto: Nadler

Jahn Regensburg, FC Augsburg, FC Schalke 04 – das sind die Trainerstationen von Markus...



Mesut Özil. − Foto: dpa

Nach der viel diskutierten Äußerung von Oliver Bierhoff zu Mesut Özil hat dessen Vater Mustafa Özil...



Bayerns Matchwinner: Otschi Wriedt. − Foto: Lakota

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Der FC Bayern München II hat sich am Dienstagabend in der Regionalliga...



Vorgeprescht, dann zurückgerudert: Oliver Bierhoff, Teammanager der National-Elf. − Fotos: Charisius/Thissen/Fassbender/dpa

Die Aufarbeitung des WM-Desasters wird zum nächsten Debakel: Während der angeschlagene Joachim Löw...





Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver