Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.05.2018  |  10:22 Uhr

Viele Talente und Trainer Meiko Wandl bleiben: Vornbach stellt die Weichen mit Projekt "Jugend forscht"

Lesenswert (12) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Viele Talente bleiben Vornbach erhalten: Hinten v.l. stv. Jugendleiter Günther Bernhardt, Thomas Pfandl, Maximilian Ranner, Florian Dederer, Moritz Krompaß; vorne v.l. Trainer Norbert Ruhhammer, Edward Gumberg, Lucas Stallmeier, Thomas Schopf, Vorstand Martin Ruhhammer; es fehlt: Marius Schmid, Trainer Meiko Wandl, Abtl. Michael Jäger. − Foto: DJK Vornbach

Viele Talente bleiben Vornbach erhalten: Hinten v.l. stv. Jugendleiter Günther Bernhardt, Thomas Pfandl, Maximilian Ranner, Florian Dederer, Moritz Krompaß; vorne v.l. Trainer Norbert Ruhhammer, Edward Gumberg, Lucas Stallmeier, Thomas Schopf, Vorstand Martin Ruhhammer; es fehlt: Marius Schmid, Trainer Meiko Wandl, Abtl. Michael Jäger. − Foto: DJK Vornbach

Viele Talente bleiben Vornbach erhalten: Hinten v.l. stv. Jugendleiter Günther Bernhardt, Thomas Pfandl, Maximilian Ranner, Florian Dederer, Moritz Krompaß; vorne v.l. Trainer Norbert Ruhhammer, Edward Gumberg, Lucas Stallmeier, Thomas Schopf, Vorstand Martin Ruhhammer; es fehlt: Marius Schmid, Trainer Meiko Wandl, Abtl. Michael Jäger. − Foto: DJK Vornbach


Die DJK Vornbach blickt sehr optimistisch in die Zukunft − und das, obwohl der Klassenerhalt in der Kreisliga Passau noch nicht gesichert ist. Grund: Der Verein hat mit einem längerfristigem Konzept die Weichen gestellt und bindet neben Trainer Meiko Wandl auch zahlreiche junge Talente. Vorstand Martin Ruhhammer und Trainer Wandl trieben in den vergangenen Wochen die Planungen klräftig voran, nun kann der Verein Vollzug vermelden. Ein "Großteil des jetzigen Kreisligakaders sowie acht Landesligajugendspieler" werden auch in der neuen Saison in Vornbach kicken − und das ligenunabhängig. Damit zeige man einmal mehr, dass es "auch ohne das große Geld geht", heißt es in einer Vereinsmeldung.

Projekt "Jugend forscht" nennt die DJK seine Zukunftsausrichtung. Einzig Michael Kölbl und Lukas Spieleder, die berufsbedingt nach München bzw. Regensburg gehen, und Michael Asenbauer, der aufgrund einiger Verletzungen kürzer treten will, gaben keine feste Zusage. Sie werden der DJK allerdings als Führungsspieler in der 2.Mannschaft erhalten bleiben. Außerdem beendet Vornbachs langjährige Nummer 1, Andreas Rasch, seine Laufbahn und widmet sich nun als Jugendtrainer einer neuen Aufgabe bei der DJK.

Dass die Spieler ihre Zusage für dieses Konzept erteilt haben, liegt vor allem an Trainer Meiko Wandl und an der Perspektive, die ihnen aufgezeigt wurde. "Wir sind sehr froh, mit Meiko den aus unserer Sicht richtigen Mann für das langfristige Projekt zu haben. Er hat selbst schon in Hauzenberg und der JFG Unterer Donauwald die nötigen Erfahrungen sammeln können, um dies auch bei uns ins Positive umzusetzen," so Martin Ruhhammer.

Auch Wandl selbst freut sich auf die Herausforderung: " Wir wollen das junge Team kontinuierlich weiterentwickeln, die nachrückende Talente schnellst möglichst integrieren und uns in den nächsten Jahren im oberen Drittel der Kreisliga etablieren, ganz unabhängig davon, ob wir in der Liga bleiben oder den Umweg über die Kreisklasse nehmen müssen. Falls wir die Relegation erreichen, bin ich mir sicher, dass wir die Liga halten können. Wir spielen eine sehr ordentliche Rückrunde und in Sachen Relegationsspielen hat der Verein in den letzten Jahren meist positive Erfahrungen gemacht."

Mit den Jugendspielern Marius Schmid, Moritz Krompaß, Florian Dederer, Thomas Schopf, Maxi Ranner, Edward Gumberg, Lucas Stallmeier und den noch verletzen Thomas Pfandl kommen vielversprechende Talente in den Herrenbereich. Zusammen mit der jetzigen Kreisligamannschaft kommen die Verantwortlichen auf einen großen und sehr jungen Kader mit etwa 23 Spielern. "Nun gelingt es uns die Jahrgänge 1997 bis 2000 endlich in einer Mannschaft zusammenzuführen. Dazu kommen noch vier bis fünf ariviertere Spieler Mitte 20. Das wird eine interessante Sache und ein heißer Konkurrenzkampf," verspricht sich Wandl.

Dass bei dieser Kadergröße nicht alle in der 1. Mannschaft spielen können, ist auch den Verantwortlichen klar. Deshalb holt man mit Norbert Ruhhammer einen "alten Hasen der DJK" ins Boot. Er fungiert künftig als Co-Trainer der 1. Mannschaft und Trainer der 2.Mannschaft zusammen mit Günther Bernhardt. "Durch die jahrelange hervorragende Arbeit in der Jugend kennt Ruhhammer die jungen Spieler und soll ihnen den Sprung in den Herrenbereich auch etwas erleichtern", so der Plan des Vereins. "In Vornbach freut man sich nun endlich die Früchte für die jahrelange hervorragende Jugendarbeit zu ernten. Man darf gespannt sein, wo der Weg der DJK hinführen wird", heißt es zum Abschluss der Meldung.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am








Das ist ein echter Paukenschlag: Stürmer Patrick Rott (24) wird nicht mehr für den Landesligisten FC...



Eine deutliche Heimniederlage musste der ASCK Simbach/Inn um Spielmacher Michael Spielbauer (l.)einstecken. − Foto: Walter Geiring

Keine Punkte, aber jede Menge Frust und Gegentore gab’s für die Rottal-Inn-−Vertreter...



Mit seinem fünften Treffer in Serie brachte Stefan Lux den FC-DJK Tiefenbach in Hartkirchen mit 1:0 in Führung. − Foto: Lakota

Mit seinem fünften Tor in Serie in den letzten drei Spielen hat Stürmer Stefan Lux am Freitagabend...



Sein Tor reichte nicht: Sascha Marinkovic brachte den SV Wacker in Führung. − Foto: Christian Butzhammer

Beim SV Wacker ist momentan der Wurm drin. Nach der ersten Saisonniederlage (1:3 in Garching) haben...



Zu Fall bringen möchten die Büchlberger um Valentin Gastinger (oben) nach dem 6:3-Sieg in Kirchberg v.W. nun auch den FC Obernzell-Erlau. − Foto: Sven Kaiser

Der Straßkirchener Alleingang wurde von der DJK Eberhardsberg jäh gebremst. Jetzt hat der Neuling um...





Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding...



Bei der Regionalligapartie zwischen dem FC Bayern II und dem SV Schalding am Reuthinger Weg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans und Polizeikräften. −Symbolfoto: Lakota

Zu Ausschreitungen ist es am Freitagabend beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Schalding und dem...



Erster Rückschlag: Nach einem famosen Saisonstart in der Landesliga Mitte gab es im Totopokal einen Dämpfer. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten zog der FCP gegen Bogen im Elfern den Kürzeren. − Foto: Sigl

Der formstarke 1. FC Passau ist gegen Südost-Landesligist TSV Bogen mit 5:6 n.E. in der 1...



Hinten dicht gemacht, vorne getroffen: Innenverteidiger Patrick Slodraz erzielte Per Elfmeter das 2:0 für Passau. − Foto: Sigl

Das ist ganz, ganz stark: Der 1.FC Passau hat auch sein fünftes Saisonspiel in der Landesliga Mitte...



Ringelai setzte sich im Schlager gegen Oberkreuzberg durch. − Foto: Escher

Mit einem furiosen 10:1-Feuerwerk gegen Schönberg II hat der SV St. Oswald in der A-Klasse Grafenau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver