• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.01.2018 | 10:00 Uhr

Spezialisten aus Salzweg und Simbach, dazu der FCP: Viel Feuer beim Passauer Kreisfinale

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Im Landkreisfinale verwiesen Stefan Demuth (rechts) und die Karpfhamer den favorisierten Bezirksligisten FC Passau (Philipp Hümer, vorn, hinten Sebastian List) auf Platz 2. Im Bezirksendturnier des Fußballkreises könnte man sich in den K.o.-Spielen wiedersehen. − Foto: Mike Sigl

Im Landkreisfinale verwiesen Stefan Demuth (rechts) und die Karpfhamer den favorisierten Bezirksligisten FC Passau (Philipp Hümer, vorn, hinten Sebastian List) auf Platz 2. Im Bezirksendturnier des Fußballkreises könnte man sich in den K.o.-Spielen wiedersehen. − Foto: Mike Sigl

Im Landkreisfinale verwiesen Stefan Demuth (rechts) und die Karpfhamer den favorisierten Bezirksligisten FC Passau (Philipp Hümer, vorn, hinten Sebastian List) auf Platz 2. Im Bezirksendturnier des Fußballkreises könnte man sich in den K.o.-Spielen wiedersehen. − Foto: Mike Sigl


Die traditionell gern genannten Favoriten aus der höchsten Spielklasse? Oder doch ein Überraschungsteam? Spannend wird’s auf jeden Fall wieder bei der Hallenmeisterschaft des Fußballkreises Passau, der am Sonntag ab 14 Uhr in der Vilshofener Dreifachhalle seinen Titelträger ermittelt – und zusammen mit dem Finalisten das Duo, das ihn eine Woche später bei der Bezirksendrunde in Vilsbiburg vertritt.

Neben diesen Unwägbarkeiten, die den Hallenkick so interessant machen, wo die Kleinen die Großen rauskegeln können, ist nur eines gewiss: Es wird in Vilshofen keinen erfolgreichen Titelverteidiger geben; das Überraschungsteam des Vorjahres, der damalige Kreisklassist SG Johanniskirchen/Emmersdorf, ist in der Rottal-Inn-Landkreismeisterschaft auf der Strecke geblieben.

heimatsport.de berichtet per Liveticker vom Turnier

Der 2017-er Finalist aber, FC Salzweg, will’s wieder wissen. Der Bezirksligist ist mit seiner Hallen-erfahrenen Truppe um Futsal-Spezialist Petr Kulhanek selbstverständlich im Favoritenkreis vertreten. "Wir sind gut aufgestellt", sagt Spielertrainer Tobias Grabl, "werden mit einer ähnlichen Aufstellung wie bisher antreten." Ein Selbstläufer sollte es freilich nicht werden für den Rangdritten der Passauer Landkreismeisterschaft. "Vermutlich werden wir wieder enge Ergebnisse sehen, im Futsal können defensiv disziplinierte niederklassige Mannschaften leichter überraschen."

Das trifft ganz gut auf den Kreisligisten TSV Karpfham zu, den in der Passauer Finalrunde die wenigsten auf dem Schirm hatten, und der im Endspiel den 1.FC Passau mit 3:2 in die Knie zwang. Ebenso auf den viertplatzierten Kreisklassisten FC Obernzell-Erlau. Diese beiden "Underdogs" sehen sich in der Vilshofener Gruppe 1 gleich wieder. Hinzu kommt noch Kreisklassist SV Huldsessen, als Finalist im Landkreis Rottal-Inn auch eine dieser Überraschungen.

Auf Bezirksliga-Ost-Tabellenführer 1.FC Passau wartet zumindest der Papierform nach nur ein großes Kaliber – der ASCK Simbach am Inn aus der Parallel-Liga West. Die Innstädter hatten freilich gegen Huldsessen (3:2 n. 6-m-m-Schießen) ihre Mühe, werden dadurch "Sinn-geschärft" wie auch Passau vorsichtig umgehen mit dem Rottal-Dritten SV Oberdietfurt (A-Klasse) und dem Passauer Fünften, FC Unteriglbach (Kreisklasse). Allerdings gelten auch die Simbacher als echte Hallenspezialisten, die jüngst auch den Sieg beim heimischen Hofbauer-Cup feierten.

Gruppe 1
TSV Karpfham (Kreisliga)
SV Huldsessen (Kreisklasse)
FC Salzweg (Bezirksliga)
FC Obernzell-Erlau (Kreisklasse)

Gruppe 2
ASCK Simbach/Inn (Bezirksliga)
1.FC Passau (Bezirksliga)
SV Oberdietfurt (A-Klasse)
FC Unteriglbach (Kreisklasse)

Weiterer Zeitplan
gegen 17.14 Uhr Halbfinale
gegen 17.46 Uhr um Platz 3
gegen 18.05 Uhr Endspiel.

Die jeweiligen Sieger und Vize haben Startrecht bei der "Niederbayerischen" am Sonntag, 21. Januar, in Vilsbiburg. − brö












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Der tragische Tod von SV-Schalding-Neuzugang Edvin Hodzic (23) hat eine internationale Welle der Anteilnahme ausgelöst. − Foto: Andreas Lakota

Der viel zu frühe, tragische Tod von SV-Schalding-Neuzugang Edvin Hodzic (23) wenige Tage vor dem...



Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...



Edvin Hodzic wurde nur 23 Jahre alt. − Foto: Lakota

Diese Nachricht ist ein Schock – und macht einfach nur sprachlos und ganz, ganz traurig...



Glücklich: Elias Edbauer präsentiert nach seinem Sprint-Sieg die Goldmedaille. − Foto: Michael Deines/Promediafoto

Großartiger Erfolg für den Nachwuchs-Bahnrad-Fahrer Elias Edbauer aus Haselbach (Lkr...



Zwei von sieben Schöfwegrer Treffern beim 7:1-Sieg über Kreisligist Regen erzielte Kapitän Christian Schwankl. − Foto: Alex Escher

Es sind die letzten Testspiele und sie entscheiden darüber, ob die Teams im Fußballkreis Ost mit...





Bleibt wohl Bundestrainer: Jogi Löw. − Foto: dpa

Joachim Löw bleibt Fußball-Bundestrainer. Sechs Tage nach dem historischen Vorrunden-Aus der...



Wie plant Jogi Löw seine neue

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat Fehler im Umgang mit Fußball-Nationalspieler Mesut...



Kick auf künstlichem Grün: Der SV Schalding und der 1.FC Passau haben bereits Kunstrasenplätze – und in der Stadt werden weitere entstehen. − Foto: Lakota

Die Struktur an Kunstrasen-Sportplätzen im Passauer Stadtgebiet wird dichter und dichter...



Mesut Özil. − Foto: dpa

Nach der viel diskutierten Äußerung von Oliver Bierhoff zu Mesut Özil hat dessen Vater Mustafa Özil...



Vorgeprescht, dann zurückgerudert: Oliver Bierhoff, Teammanager der National-Elf. − Fotos: Charisius/Thissen/Fassbender/dpa

Die Aufarbeitung des WM-Desasters wird zum nächsten Debakel: Während der angeschlagene Joachim Löw...





Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver