• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.01.2018 | 20:10 Uhr

Durchmarsch in eigener Halle: ASCK Simbach stürmt mit sechs Siegen zum Titel beim Hofbauer-Cup

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Simbacher Siegerjubel: Betreuer Udo Kaiser (hinten v.l.), Dustin Huber, Michael Spielbauer, Christoph Behr, Enes Deniz, Trainer Heiko Schwarz und Vorsitzender Andreas Schreiner sowie (vorne v.l.) Haris Sistek, Fabian Hofmann, Fabian Taube, Kevin Grobaucer und Benjamin Schlettwagner. Es gratulierte Sponsor und Turnierausrichter Klaus Hofbauer (hinten l.). − Foto: Geiring

Simbacher Siegerjubel: Betreuer Udo Kaiser (hinten v.l.), Dustin Huber, Michael Spielbauer, Christoph Behr, Enes Deniz, Trainer Heiko Schwarz und Vorsitzender Andreas Schreiner sowie (vorne v.l.) Haris Sistek, Fabian Hofmann, Fabian Taube, Kevin Grobaucer und Benjamin Schlettwagner. Es gratulierte Sponsor und Turnierausrichter Klaus Hofbauer (hinten l.). − Foto: Geiring

Simbacher Siegerjubel: Betreuer Udo Kaiser (hinten v.l.), Dustin Huber, Michael Spielbauer, Christoph Behr, Enes Deniz, Trainer Heiko Schwarz und Vorsitzender Andreas Schreiner sowie (vorne v.l.) Haris Sistek, Fabian Hofmann, Fabian Taube, Kevin Grobaucer und Benjamin Schlettwagner. Es gratulierte Sponsor und Turnierausrichter Klaus Hofbauer (hinten l.). − Foto: Geiring


Heimsieg für den ASCK Simbach: Der Bezirksligist war am Samstag beim Teamsport-Hofbauer-Cup nicht zu stoppen und holte sich den Pokal. Im Finale besiegten die Gastgeber um Trainer Heiko Schwarz den TSV Neuötting klar mit 4:1. Rang 3 ging an die SG Tüßling Teising, die sich im kleinen Finale mit 2:1 gegen den 1b-Team des FC Braunau behauptet. Die Simbacher waren in eigener Halle eine Macht und gewannen alle ihre sechs Spiele. Nach drei Erfolgen in der Gruppenphase schaltete der ASCK im Viertelfinale den Landesligisten Erlbach aus. Im "vorgezogenen Finale" setzte sich Simbach mit 6:3 nach Siebenmeterschießen durch. Im Halbfinale gab’s dann einen 3:1-Erfolg gegen die SG Tüßling Teising, bevor dann im Endspiel ein klarer und verdienter Trimuph gegen Neuötting herausgeschossen wurde.

Torschützenkönige wurden mit je vier Treffern Christoph Behr, Marc Bruche, Admir Hodzic und Manuel Kagerer. Zum besten Spieler wurde Manuel Kagerer gewählt, bester Torwart war Michael Sulzinger (Neuötting). Als Schiedsrichter waren Karl Brinninger (TuS Walburgskirchen), Peter Stadlbauer (SV Malgersdorf) und Franz Enggruber (SV Brombach) im Einsatz.

Viertelfinale

SV Wittibreut – TSV Neuötting 2:3: Wittibreut kam zunächst besser ins Spiel und hatte einige gute Möglichkeiten. Nach der überraschenden Führung für Neuötting schlug der SV zurück. Kurz vor Schluss konnten die Oberbayern etwas glücklich das 3:2 erzielen. – Tore: 0:1 Graml, 1:1 Entholzner, 2:1 Entholzner, 2:2 Aigner, 2:3 Buku.

SG Tüßling/Teising – FC Julbach-Kirchdorf 1:1 n.V.; 4:2 i. 9-Meter-Schießen: In einem spannenden Spiel konnte der FC Julbach-Kirchdorf kurz vor Schluss den verdienten Ausgleich erzielen und sich in die Verlängerung retten. In der Extra-Time passierte nichts mehr und die Entscheidung fiel im Neunmeter-Schießen.– Tore: 1:0 Bernard, 1:1 Giel.

FC Braunau – SG Tann/Reut 1:0: Der Favorit aus Oberösterreich tat sich gegen die SG Tann/Reut sehr schwer und konnte sich keine nennenswerte Chancen herausspielen. Nach einer umstrittenen Entscheidung gab der Schiedsrichter eine Minute vor Schluss 9-Meter für Braunau, den Admir Hodzic sicher verwandelte. Rot für Parzhuber, SG Tann/Reut (Handspiel).

ASCK Simbach I – SV Erlbach 2:2 n.V.; 4:1 i. 9-Meter-Schießen: In einem hitzigen und kampfbetonten Spiel schenkten sich beide Teams nichts. Erlbach hatte die zunächst die besseren Chancen und ging durch einen Gewaltschuss von Bonimeier in Führung, die Schlettwagner postwendend ausgleichen konnte. Die Oberbayern blieben weiter gefährlicher, Marc Bruche erzielte in der Verlängerung das 2:1, wieder im Gegenzug konnte Dustin Huber den Spielstand egalisieren. Im 9-Meter-Schießen vergaben zwei Erlbacher und die Gastgeber revanchierten sich für die letztjährige Viertelfinalniederlage.

Halbfinale

TSV Neuötting – FC Braunau 4:0: In einem einseitigen Halbfinale konnte der Kreisligist schnell für klare Verhältnisse sorgen. Die in der Vorrunde noch gut aufspielenden Braunauer mussten sich letztlich auch in dieser Höhe verdient geschlagen geben. – Tore: 1:0 Graml, 2:0 Kagerer, 3:0 Reberger, 4:0 Kagerer.

SG Tüßling/Teising – ASCK Simbach I 1:3: Beide Teams boten ansehnlichen Hallenkick. Nach der 2:0-Führung der Innstädter kamen die Oberbayern zu einigen Möglichkeiten und waren dem Ausgleich nahe. Ein Konter kurz vor Schluss entschied schließlich die Partie zugunsten der Hausherren. – Tore: 0:1 Grobauer, 0:2 Sistek, 1:2 Blechta, 1:3 Behr.

Platz 3

FC Braunau – SG Tüßling/Teising 1:2: Die Oberbayern konnten sich nach einer guten Leistung den dritten Platz sichern. Die Braunauer konnten in der Offensive kaum Akzente setzen und mussten sich verdient geschlagen geben. – Tore: 0:1 Bernard, 0:2 Kastenhuber, 1:2 Abraham.

Finale

TSV Neuötting – ASCK Simbach I 1:4: Nach verhaltenem Beginn nahm das Spiel nach drei Minuten Fahrt auf. Spielertrainer Kagerer brachte sein Team in Führung, Sistek glich kurz danach aus. Behr und Huber sorgten in der fairen Partie gegen nie aufsteckende Neuöttinger für die Entscheidung. Am Ende ein verdienter Turniererfolg für den ASCK Simbach. – Tore: 1:0 Kagerer, 1:1 Sistek, 1:2 Behr, 1:3 Huber, 1:4 Spielbauer.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Zweites Spiel für den 1.FC Passau, zweites Tor: Ondrej Bublik (links), der hier von Sebastian Loibl und Michael Pillmeier gefeiert wird. − Foto: Andreas Lakota

Zweiter Spieltag in der Landesliga Mitte – und der Aufsteiger 1.FC Passau hat seinen...



Tauscht das Sturm-Trikot gegen das Dress des SV Schalding: Maxi Ammerl. − Foto: Kaiser

Das ging aber schnell: Maximilian Ammerl (21) kehrt nach zwei Monaten beim FC Sturm Hauzenberg...



−Symbolbild: M. Duschl

Die DJK Straßkirchen hat ihre 2. Mannschaft mit sofortiger Wirkung aus der A-Klasse Waldkirchen...



Sehenswerter Treffer, herrlicher Torjubel: Vilzings Nico Tremmel bejubelt seinen Freistoßtreffer zum zwischenzeitlichen 1:2. − Foto: Bernhard Nadler

Die DJK Vilzing hat das Bayernliga-Derby bei der Spvgg Hankofen mit 3:2 gewonnen...



Hilft kurzfristig als Zbinden-Ersatz beim SV Wacker aus: Der Ex-Rosenheimer Robert Mayer. − Foto: 1860Rosenheim.de

Der SV Wacker Burghausen hat schnell auf die Vertragsauflösung von Ersatzkeeper Rafael Zbinden...





Wie plant Jogi Löw seine neue

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat Fehler im Umgang mit Fußball-Nationalspieler Mesut...



Gut gelaunt präsentierte sich Markus Weinzierl in Dingolfing. − Foto: Nadler

Jahn Regensburg, FC Augsburg, FC Schalke 04 – das sind die Trainerstationen von Markus...



Mesut Özil. − Foto: dpa

Nach der viel diskutierten Äußerung von Oliver Bierhoff zu Mesut Özil hat dessen Vater Mustafa Özil...



Bayerns Matchwinner: Otschi Wriedt. − Foto: Lakota

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Der FC Bayern München II hat sich am Dienstagabend in der Regionalliga...



Vorgeprescht, dann zurückgerudert: Oliver Bierhoff, Teammanager der National-Elf. − Fotos: Charisius/Thissen/Fassbender/dpa

Die Aufarbeitung des WM-Desasters wird zum nächsten Debakel: Während der angeschlagene Joachim Löw...





Die neue sportliche Führung des SV Hutthurm: Konrad Behringer (l.) fungiert als Teammanager, Armin Gubisch wird neuer Cheftrainer. − Foto: Lakota

Fast zwei Monate lang herrschte Ungewissheit über die sportliche Zukunft beim Landesligisten SV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver