Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





16.09.2021  |  14:24 Uhr

Ergebnisse noch Leistungen stimmten: Andreas Finkenzeller (38) muss beim TSV Gangkofen gehen

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 21 / 25
  • Pfeil
  • Pfeil




Nicht mehr Trainer beim TSV Gangkofen: Andreas Finkenzeller.

Nicht mehr Trainer beim TSV Gangkofen: Andreas Finkenzeller.

Nicht mehr Trainer beim TSV Gangkofen: Andreas Finkenzeller.


Trainer-Wechsel in der Kreisliga: Nach dem 9. Spieltag hat sich der TSV Gangkofen von seinem Trainer Andreas Finkenzeller (38) getrennt. "In den letzten Wochen stimmten weder die Ergebnisse, noch die Leistungen des TSV, wodurch die gesteckten Ziele in immer weitere Ferne gerieten", heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Vereins. Finkenzeller war zum Sommer 2018 nach Gangkofen als Trainer gewechselt.

Das Fass zum Überlaufen brachte wohl die 1:4-Heimniederlage am Samstag gegen Aufsteiger SC Aufhausen. Danach "haben sich die Verantwortlichen des TSV Gangkofen mit Andreas Finkenzeller auf eine Auflösung des Trainerverhältnisses geeinigt." Komisch: Noch vor gut zwei Wochen hatte der Kreisligist den Bezirksligisten SV Hebertsfelden mit 4:0 aus dem Pokal gekegelt, danach folgten in der Liga zwei Niederlagen: 1:3 in Simbach bei Landau und auf eigenem Feld gegen Aufhausen.

Übernimmt vorerst: Co-Trainer Andreas Vilsmaier. −Fotos: Archiv

Übernimmt vorerst: Co-Trainer Andreas Vilsmaier. −Fotos: Archiv

Übernimmt vorerst: Co-Trainer Andreas Vilsmaier. −Fotos: Archiv


Abteilungsleiter Thomas Hochholzer spricht in der Pressemitteilung von "einer schweren Entscheidung in seiner noch jungen Laufbahn als Abteilungsleiter und ist dem Ex-Coach dankbar für das Engagement und die Leidenschaft, die Finkenzeller in den letzten vier Jahren gezeigt hat".

Der scheidende Coach zeigt sich loyal: "Nach dem Re-Re-Start der langen Corona-Pause war es einfach nicht mehr das Gleiche, der Funke sprang nicht mehr so richtig über. Daraus ziehe ich meine Konsequenz und wünsche dem Team und dem TSV in der Zukunft alles Gute."

Bis zum Winter übernimmt wird vorerst der bisherige Co-Spielertrainer Andreas Vilsmaier (33) die Mannschaft, in der Winterpause sollen laut Vereins-Mitteilung "dann weitere Gespräche geführt werden". − mis












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SG Johannesbrunn
18
40:16
37
2.
Simbach b.L.
17
39:21
36
3.
Walburgskirchen
18
42:30
35
4.
Bonbruck/Bodenkirchen
18
47:28
31
5.
TSV Kirchberg
17
26:20
29
6.
Aufhausen
16
42:31
28
7.
Gangkofen
18
31:28
26
8.
Falkenberg
16
29:27
25
9.
Wittibreut
18
22:26
23
10.
Dornach
16
25:25
23
11.
Wurmannsquick
18
19:25
20
12.
Schönau
18
23:41
18
13.
Mitterskirchen
18
26:35
17
14.
Pilsting
18
17:39
9
15.
Arnstorf
18
18:54
7




Denkt ans Karriereende: Richard Freitag. −Foto: Daniel Karmann/dpa

Neulich war wieder einer dieser Tage, an denen Richard Freitag alles fürchterlich sinnlos vorkommen...



Die neuen Sportlichen Leiter Stefan Kurz und Christian Wolf (r.) mit ihrem ersten Transfer: Philipp Roos läuft künftig für den FC Passau auf. −Foto: FCP

Sie haben Verstärkungen angekündigt, der erste Neuzugang ist nun fix: Der 1...



Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...



Zurück zum Juniorenfußball: Günther Himpsl bleibt nach seinem Rücktritt als Trainer des 1.FC Passau am Ball und schließt sich dem Nachwuchsleistungszentrum der Spvgg Grün-Weiß Deggendorf an. −Foto: Sigl

Günther Himpsl (64) nimmt eine neue Aufgabe in Angriff. Der Fußball-Fachmann aus Untermitterdorf...



Der Nachwuchs des FC Bayern war schon öfter zu Gast in Simbach, 2019 gewannen die Münchner das Turnier, 2020 wurden sie Zweiter. −Foto: Archiv

Nächste Absage eines prominenten Hallen-Turniers in Niederbayern: Der Teamsport Hofbauer-Cup fällt...





Sie feiern ihren Torwart: 1860 München unterlag am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim, auch weil der Gäste-Keeper Timo Königsmann einen schwach geschossenen Elfmeter von Keanu Staude parierte. −Foto: Imago Images

Irre Partie auf Giesings Höhen – und Waldhof Mannheim hat in der 3. Liga einen Aufstiegsplatz...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver