Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





KL Isar/Rott  |  10.10.2021  |  21:00 Uhr

Späte Tore, überraschende Ergebnisse: Simbach trotz Remis beim Letzten vorne – Hochstetter knipst Bo-Bo K.o.

Lesenswert (3) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 5 / 25
  • Pfeil
  • Pfeil




Ein respektables 1:1-Unentschieden erkämpfte Schlusslicht TSV Pilsting gegen FC-DJK Simbach, der jetzt Erster ist. −Foto: C. Wimmer

Ein respektables 1:1-Unentschieden erkämpfte Schlusslicht TSV Pilsting gegen FC-DJK Simbach, der jetzt Erster ist. −Foto: C. Wimmer

Ein respektables 1:1-Unentschieden erkämpfte Schlusslicht TSV Pilsting gegen FC-DJK Simbach, der jetzt Erster ist. −Foto: C. Wimmer


Der FC-DJK Simbach musste sich zwar mit einem 1:1-Unentschieden beim Schlusslicht TSV Pilsting begnügen, übernahm aber trotzdem die alleinige Spitzenposition in der Fußball-Kreisliga Isar-Rott.

Der bisherige punktgleiche Primus SG Johannesbrunn-Binabiburg hatte mit einem 0:1 gegen den SV-DJK Wittibreut das Nachsehen. Auch TuS Walburgskirchen konnte die "Gunst der Stunde" nicht nutzen und zog im Derby gegen den SSV Wurmannsquick mit einem 0:1 den Kürzeren.
Der FC Dornach blieb auch im neunten Spiel in Folge mit einem 2:2 beim SV Schönau ohne Niederlage. Der SC Aufhausen triumphierte beim FC Bonbruck/Bodenkirchen und liegt unmittelbar hinter dem Landkreisrivalen auf Tabellenposition sieben.
Pilsting – Simbach 1:1: In einem ausgeglichenen Spiel konnte sich keines der beiden Teams entscheidend durchsetzten. Simbach zeigte das gefälligere Spiel, während der TSV mit Einsatz und Laufbereitschaft dagegen hielt. So endete die erste Hälfte mit einem für beide Seiten leistungsgerechten 0:0. In der zweiten Hälfte verloren die Gäste etwas ihre spielerische Linie und Pilsting ging nicht unverdient durch Bernhard Wagner in Führung. Im weiteren Verlauf zeigte der TSV kämpferischen Einsatz, während Simbach zwar optisch überlegen war, aber erst in der Nachspielzeit durch Routinier Kerscher zum Ausgleich kam. Tore: 1:0 Bernhard Wagner (71.); 1:1 Hans-Peter Kerscher (90.+4). SR Gerald Duschl (Kirchberg i. W.); 200 Zuschauer. Res. 3:2 Benedikt Stutz 2, Thomas Stutz – Daniel Kaltenberger 2.
Walburgskirchen – Wurmannsquick 0:1: Vor einer schönen Kulisse hatten die Abwehrreihen bis zur Schlussviertelstunde alles fest im Griff, sodass es im Nachbarderby kaum ein Durchkommen für die Stürmer gab und dadurch Torchancen Mangelware blieben. Erst nach 80 Minuten visierten die Gastgeber mit einem Distanzschuss die Latte an und hatten die Riesenchance zum Führungstreffer, wenn sie einen Konter besser ausgespielt hätten, nachdem sie ab der 63. Spielminute nach einem fragwürdigen Feldverweis in Unterzahl waren. Auf der anderen Seite trafen die Gäste zum Ende dreimal Latte und Pfosten, bevor Tobias Baumgartner in der letzten Sekunde mit einem 16 m-Schuss ins Kreuzeck der "Lucky-Punch" gelang. Tor: 0:1 Tobias Baumgartner (90.+2). – Rot: Aldin Muhamedovic (Wa/63.). SR Johannes Altmann (SV Gotteszell); 200.
Arnstorf – TSV Kirchberg 2:2: Bereits mit dem ersten Angriff gelang den Hausherren der Führungstreffer. In der ersten Hälfte übernahm Kirchberg dann immer mehr das Kommando, aber eine raffinierte Freistoß-Variante sorgte kurz vor der Pause für die erneute Führung des TSV-FC. Kurz nach Wiederanpfiff gelang den Gästen nach einem schönen Spielzug das 2:2. Arnstorf kam immer weniger zu Entlastungsangriffen, Kirchberg bestürmte das Gastgeber-Tor, vergab aber seine Chancen kläglich. In der hektischen Nachspielzeit gab der SR noch drei gelb-rote und eine rote Karte. Mit ihrer kämpferischen Leistung verdienten sich die Gastgeber diesen Punkt redlich. Tore: 1:0 Tobias Piller (4.); 1:1 Tobias Gillmaier (8., Eigentor); 2:1 Tobias Piller (42.); 2:2 Stephan Bachmeier (47.). Rot: Marztin Obermeier (K/90.+6). Gelb-Rot: Tobias Gillmaier (90.+3), Johannes Hausleitner (90.+6) – beide Arnstorf; Alexander Füßl (K/90.+6). SR Sebastian Thoma (Eberhardsberg); 150.
Falkenberg – Gangkofen 2:0/Tore: 1:0 Alex Diem (25.); 2:0 Tim Spengler (38.). SR Matthias Fröhlich (SB Straubing); 150.
Schönau – Dornach 2:2: Eine sehr starke Leistung der Heimmannschaft, ein Sieg für den SVS wäre in diesem intensiven Match verdient gewesen. Tore: 0:1 Dominic Duschl (5.); 1:1 Achim Gratz (31.); 2:1 Markus Stockner (59.); 2:2 Dominic Duschl (90.+1/FE ). Rot: Maximilian Reichl (88./S). SR Martin Schramm (Holzfreyung); 150.

Johannesbrunn/Binabiburg – Wittibreut 0:1: 160 Zuschauer sahen eine faire, aber stark umkämpfte Partie, in der die Gäste wie auch die Hausherren ihre gute Form unter Beweis stellten. Zum Leidwesen der Jost-Truppe nutzte jedoch nur Wittibreut eine ihrer Chancen zum entscheidenden 0:1. "Jo-Bi" versuchte alles in ihrer Macht stehende, konnte aber keine ihrer zahlreichen Möglichkeiten nutzen. Tor: 0:1 Christoph Behr (25.). SR Tim Grunert (Grafentraubach); 160.
Bonbruck/Bodenkirchen – Aufhausen 1:3: Bis zur Halbzeit war es ein gutes und faires Spiel. Freistoß-Spezialist Michael Brams nutzte die Chance zum 1:0. TM Hampe klärte zweimal bravourös. Nach der Pause hatten die Gäste mehr Spielanteile und nutzten durch ihren Goalgetter drei individuelle Abwehrschwächen zum verdienten Gästesieg. Tore: 1:0 Michael Brams (16.); 1:1, 1:2, 1:3 Lukas Hochstetter (53., 67. 68.). SR Dominik Holzner (Adlkofen); 120. − hem













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Simbach b.L.
14
31:14
30
2.
SG Johannesbrunn
14
33:13
29
3.
Walburgskirchen
14
35:27
25
4.
Aufhausen
14
37:26
25
5.
Falkenberg
14
26:21
24
6.
Gangkofen
14
26:22
22
7.
TSV Kirchberg
14
21:18
22
8.
Wittibreut
14
21:19
22
9.
Bonbruck/Bodenkirchen
14
38:25
21
10.
Dornach
14
23:23
21
11.
Wurmannsquick
14
15:20
16
12.
Mitterskirchen
14
19:29
13
13.
Schönau
14
18:36
11
14.
Arnstorf
14
13:42
7
15.
Pilsting
14
10:31
5




Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Brachte die Wende: West-Spielertrainer Sebastian List (links) erzielte im Heimspiel seines Vereins die Treffer zum 2:2 und 3:2-Endstand −Foto: Sigl

Die DJK Passau-West war der große Gewinner beim Rückrunden-Auftakt in der Kreisklasse Passau...



−Foto: Sven Kaiser

So muss man als Spitzenteam auftreten. Die "Alpha-Tiere" der Kreisklasse Freyung haben sich am 14...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver