Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





19.09.2021 | 21:23 Uhr

Walburgskirchen gewinnt turbulent in Aufhausen: 6:3-Sieg in einem Spiel mit drei roten Karten

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 25
  • Pfeil
  • Pfeil




Starke Leistung im Heimspiel: Gegen den FC Bonbruck-Bodenkirchen gelang Wittibreut mit Dominik Laxhuber und Michael Blümlhuber (r.) ein 3:1-Erfolg. −Foto: Georg Gerleigner

Starke Leistung im Heimspiel: Gegen den FC Bonbruck-Bodenkirchen gelang Wittibreut mit Dominik Laxhuber und Michael Blümlhuber (r.) ein 3:1-Erfolg. −Foto: Georg Gerleigner

Starke Leistung im Heimspiel: Gegen den FC Bonbruck-Bodenkirchen gelang Wittibreut mit Dominik Laxhuber und Michael Blümlhuber (r.) ein 3:1-Erfolg. −Foto: Georg Gerleigner


Die Spitzenmannschaften der Fußball-Kreisliga Isar-Rott feierten jeweils Siege – TuS Walburgskirchen (6:3 beim SC Aufhausen), SG Johannesbrunn-Binabiburg (3:0 beim TSV Pilsting), FC-DJK Simbach (5:0 gegen TSV-FC Arnstorf) und auch TSV Kirchberg (2:0 gegen SSV Wurmannsquick). Hingegen hatte FC Bonbruck-Bodenkirchen mit einem 1:3 beim SV-DJK Wittibreut das Nachsehen.

Dornach – Gangkofen 4:1: Der FC Dornach feiert seinen ersten Heimsieg. Der Gast aus Gangkofen bestimmte zunächst das Spiel und konnte nach einem Abwehrfehler mit 1:0 verdient in Führung gehen. Im Gegenzug kann Spielertrainer Dominic Duschl mit einem Schuss ins lange Eck egalisieren. Dornach dominierte in der 2. Spielhälfte und geht durch Duschl nach Pass von Perstorfer mit 2:1 in Führung. Beim nächsten Angriff legt Duschl für Perstorfer auf, der den TM zum 3:1 überlupfte. Der Gast erholte sich von diesem Doppelschlag nicht mehr. Tore: 0:1 Christian Eisenreich (38.); 1:1 Dominic Duschl (39.); 2:1 Dominic Duschl (46.); 3:1 Robert Perstorfer (48.); 4:1 Wolfgang Art (81.); 4:2 Tobias Huber (85.). SR Erich Sanladerer (Sulzbach/Inn); 150 Zuschauer. Reserve: 3:2 Florian Baumgartner, Philipp Kapfinger, Michael Schmerbeck – Anton Stein , Michael Zenger.

Kirchberg – Wurmannsquick 2:0: Die ersten 25 Minuten gehörten klar den Gästen die dabei einige Chancen liegen ließen. Dann aber hatten sich Hausherren auf den Gegner eingestellt und konnten durch einen Freistoß von Hasani, der an den Pfosten ging, wachgerüttelt werden. Eine Minute später gelang Michael Meindl endlich die Führung. Nun bestimmten die Gastgeber eindeutig das Spielgeschehen und erzielten in der 40. Minute den beruhigenden Treffer zum 2:0 durch Manuel Eberl. Beflügelt durch die in der Halbzeit auftretende Vereinseigene Tanzgruppe "Screamix" begannen die Hausherren druckvoll. Die Partie nahm mehr und mehr an Fahrt auf und die Partie wurde umkämpfter und hitziger in den Zweikämpfen und unter den Aktiven und Zuschauern. Einige Gelbe Karten wahren die logische Folge. Trotz aller Hektik konnte das SR-Gespann überzeugen. Den Gästen gelang nicht mehr viel, weil die Hausherren sicher in der Abwehr standen, so dass ein verdienter Heimsieg zu verzeichnen ist. Tore: 1:0 Michael Meindl (29.); 2:0 Manuel Eberl (40.). SR Nico Möhwald (Niederhausen); 100. Reserve: 0:4.

Wittibreut – Bonbruck/Bodenkirchen 3:1: Das Heimteam bestimmte von Beginn an die Partie, geriet jedoch nach einem zu kurzen Rückpass mit 0:1 in Rückstand. In der Folgezeit ließ Wittibreut diverse Hochkaräter aus und somit ging es mit 0:1 in Kabine. Das Auslassen von Großchancen hielt bis zur 73. Minute an, dann platzte der Knoten und Wittibreut drehte das Spiel. Der Gast aus "BoBo" hatte Pech, dass Stürmer Brams mit Verdacht auf Gehirnerschütterung den Platz bereits in Minute 25 verlassen musste und entwickelte so wenig Durchschlagskraft. Die Wittibreuter Defensive stand bis auf den einen Aussetzer sicher. Letztendlich ein verdienter Sieg des Heimteams, welcher durchaus höher ausfallen hätte müssen Tore: 0:1 Max Hubauer (22.); 1:1 Nico Domokos (73.); 2:1 Michael Blümlhuber (78.); 3:1 Gregor Hunglinger (90.). SR Richard Perl (Kirchdorf-Eppenschlag); 120.

Pilsting – Johannesbr.-Binab. 0:3: In einem ausgeglichen Spiel konnte der TSV lange Zeit das Unentschieden halten. Aus dem Nichts fiel dann der Treffer für die SG Jo-Bi durch ein schönes Kopfballtor durch Alexander Sturm. Pilsting musste nun aufmachen und die Gäste nutzten den Raum eiskalt aus. Tore: 0:1 Johannes Schütz (74.); 0:2 Rainer Gerbl (79.), 0:3 Julian Unterreithmeier (85.). SR Florian Raml (Riedlhütte); 120.

Mitterskirchen – Falkenberg 1:2: Nach einem kurzen Abstasten übernahm der Gastgeber das Spielgeschehen und erzielte auch den verdienten Führungstreffer durch Sebastian Heller in der 19. Minute. Die Gäste blieben aber immer durch weite Bälle gefährlich. Im weiteren Spielverlauf schlichen sich immer mehr Fehler in der Abwehr des ESV ein. Nach einen Konter in der 43. Minute erzielten die Falken den nicht unverdienten Ausgleich durch Tim Sprengler. Nach der Pause wollte keine der beiden Mannschaften das Heft in die Hand nehmen. Nach einen weiteren Konter in der 60. Minute erzielte Daniel Diem mit einen nicht ganz unhaltbaren Treffer die Führung für die Gäste. Nun drängte der ESV auf den Ausgleich, aber es gab keine zwingenden Tormöglichkeiten zum Ausgleich – ein nicht ganz unverdienter Sieg für die Gäste aus Falkenberg. Tore: 1:0 Sebastian Heller (18.); 1:1 Tim Sprengler (43.); 1:2 Daniel Diem (60.). SR Christoph Gerstl (Haarbach); 150.

Aufhausen – Walburgskirchen 3:6: Ein klasse Kreisliga-Spiel bekamen die Zuschauer an der Vils zusehen, bei dem beide Mannschaften loslegten wie die Feuerwehr. Nach fünf Minuten lag der Gast mit 2:1 in Führung. Der SCA kämpfte sich zurück und übernahm das Ruder. Der Ausgleich und die anschließende Führung war das Ergebnis einer grandiosen Leistung der Heimelf. Nach dem Platzverweis gegen SCA-Keeper Reichl, war es keineswegs eine klare Angelegenheit für den Gast. In Unterzahl wurden einige klare Torchancen generiert, diese aber leider nicht genutzt. Der Gast beschränkte sich aufs wesentliche und erzielte in der Folge den Führungstreffer. Nachdem erneuten Platzverweis gegen den SCA war dann der Weg für den TuS Walburgskirchen geebnet. Die sehr diskutable Leistung des Unparteiischen wurde dem Spiel zu keiner Zeit gerecht, sodass beide Seiten nach dem Schlusspfiff haderten. Tore: 0:1 Princeley Veron (3.); 1:1 Moritz Mittermeier (5./FE); 1:2 Asllan Shalaj (6.); 2:2 Thomas Thalhammer (31.); 3:2 Lukas Hochstetter (33.); 3:3 Asllan Shalaj (55.); 3:4 Emir Softic (62.); 3:5 Asllan Shalaj (74.); 3:6 Admir Bedak (77.). Rot: Manuel Reichl (A/38.), Kushtrim Mazreku (W/83.). Gelb-Rot: Daniel Jokisch (A/72.). SR Stefan Buchstaller (Straubing-Kagers); 180.

Simbach – Arnstorf 5:0: Fünfter Heimsieg für Simbach, eine klare Angelegenheit im Derby gegen ersatzgeschwächte Gäste aus Arnstorf. Die Gäste agierten überwiegend mit 11 Mann in der eigenen Hälfte und hatten während der 90 Minuten keinen einzigen Torschuss. Simbach reichte im Derby eine durchschnittliche Leistung. Tore: 1:0 Thomas Einhell (32.); 2:0 Felix Mayerhofer (37.); 3:0 Sebastian Frischhut (47.); 4:0 Tobias Lieb (50.), 5:0 ET Oliver Maier (78.). SR Leo Wimmer (Schalding-Heining); 300. Reserve: 3:0 Enis Ersayin 2, Johannes Niedermeier. − hem












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Simbach b.L.
14
31:14
30
2.
SG Johannesbrunn
14
33:13
29
3.
Walburgskirchen
14
35:27
25
4.
Aufhausen
14
37:26
25
5.
Falkenberg
14
26:21
24
6.
Gangkofen
14
26:22
22
7.
TSV Kirchberg
14
21:18
22
8.
Wittibreut
14
21:19
22
9.
Bonbruck/Bodenkirchen
14
38:25
21
10.
Dornach
14
23:23
21
11.
Wurmannsquick
14
15:20
16
12.
Mitterskirchen
14
19:29
13
13.
Schönau
14
18:36
11
14.
Arnstorf
14
13:42
7
15.
Pilsting
14
10:31
5




Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Brachte die Wende: West-Spielertrainer Sebastian List (links) erzielte im Heimspiel seines Vereins die Treffer zum 2:2 und 3:2-Endstand −Foto: Sigl

Die DJK Passau-West war der große Gewinner beim Rückrunden-Auftakt in der Kreisklasse Passau...



−Foto: Sven Kaiser

So muss man als Spitzenteam auftreten. Die "Alpha-Tiere" der Kreisklasse Freyung haben sich am 14...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver